Montag, Januar 9, 2023

08.01.2023, 20:42 Inder vor Abschiebung – “Sie bringen mich um”

Für Imran, der vor neun Jahren kam, trifft damit das Worst-Case-Szenario ein. Im “Heute”-Talk macht der 30-Jährige klar: “Wenn ich zurückgehe, gibt es für mein Leben keine Garantie.”

Der Angehörige der muslimischen Minderheit flüchtete, weil er bei “mächtigen Leuten” in Ungnade fiel. “Ich hatte ein erfolgreiches kleines Elektronikgeschäft. Die Partei-Leute besaßen eine große Filiale und wollten mich loswerden”, so der Selfmademan aus dem Bundesstaat Punjab.

Lieber Imran, wenn Du nach Berlin abgeschoben wirst und dort bei den herrschenden Clans in Ungnade gefallen bist gibt es für dein LEben such keine Garantie. Damit muß wohl der indische Staat für deine Sicherheit sorgen. Außerdem was geht uns das an wir haben selbst Probleme genug.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Sonntag, Januar 8, 2023

08.01.2023, 10:31 26-Jährige am Heimweg verfolgt und sexuell attackiert

Eine 26-jährige Frau war am Samstag kurz vor 5 Uhr früh gerade auf dem Heimweg in Wien-Landstraße, als sie eigenen Angaben zufolge plötzlich von einem Mann verfolgt wurde. Der Unbekannte soll sich ihr von hinten immer weiter genähert und laut Polizei “unvermittelt kraftvoll zwischen die Beine gegriffen” haben.

In der Neulinggasse erkannten die Beamten den Beschuldigten und konnten ihn nach kurzer Flucht unter Anwendung von Körperkraft festnehmen. Bei dem Beschuldigten handelt es sich um einen 24-jährigen afghanischen Staatsangehörigen. Er zeigte sich geständig. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien wurde er in eine Justizanstalt gebracht.

Und ihr habt es immer noch nicht begriffen. Wo er herkommt kauft man Frauen wie die Kamele und kann Sie auch schlachten wie Kamele. Eine Frau ohne männlichem Schutzbegleiter ist dort ein wild herumlaufendes Kamel dass jeder einfangen und benutzen kann wie er möchte.

Ist eine Frau zudem noch nicht sittlich verhüllt ist sie eine Ungläubige und die kann man sowieso benutzen wie man will denn Ungläubige gehören immer gezüchtigt.

Und ich bin sicher dass es irgendwo in diesen Ländern auch Menschen geben muß die intelligent genug sind um eben NICHT so zu denken!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Donnerstag, Januar 5, 2023

05.01.2023, 11:21 Frau kochte nichts – Mann (29) rastet in Wien völlig aus Großaufgebot der Wiener Polizei in Wien.

Weil seine Ehefrau nichts gekocht haben soll, soll ein 29-jähriger Türke am Mittwoch gegen 21.45 Uhr herumgeschrien und ihr gegenüber zunehmend aggressiv geworden sein.

Als die Frau ihm sagte, sie werde die Polizei verständigen, soll er sie mit dem Umbringen bedroht haben, berichtet die Wiener Polizei.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

05.01.2023, 05:30 Kasse lockt Ärzte jetzt mit Geld

Für 313 Kassenplanstellen (von insgesamt 10.166) gibt es derzeit keine Bewerber: 99 im Bereich Allgemeinmedizin, 72 Facharztstellen und 142 im Bereich Zahnmedizin. Mit einem “Sorglospaket” will die ÖGK diese Leerstellen füllen: Man bietet Hilfe bei Ausstattung, IT, Abrechnung und Sprechstundenhilfen an. Die Ärzte müssen nicht das ganze Paket nehmen, sondern können sich Teile davon aussuchen. Die Leistungen kommen von Partnern der ÖGK, die direkt von den Ärzten bezahlt werden. Und wer sich verpflichtet, nach Ende der Ausbildung fünf Jahre einen Kassenvertrag zu übernehmen, erhält ein Stipendium von bis zu 923 Euro monatlich.

Ah ja und dann darf er für das Zahnziehen 21 € verrechnen! Das ist einfach nur FRECH! Selbstverständlich studieren die bei uns um dann schnurstracks ins Ausland zu gehen wo sie das 3-4 fache verdienen.

Außerdem muß mir als Versicherter jemand erklären wie es sein kann dass die Ksse bei ausländischen Leistungen die eingereicht werden nur 80% bezahl selbst wenn sie billiger sind als in Österreich. Das ist doch einfach Betrug und nichts anderes.

Weiters kann es im 21. Jahrhundert ja nicht sein dass die Kasse keine Zahnimplantate bezahlt. Sind wir im Mittelalter?
Aber rumänische und bulgarische Frauen kommen zum Kinderkriegen nach Österreich wo die Kasse 10.000 € an das Spital bezahlt und von den ausländischen Kassen 1/10 vergütet bekommt. Klar, deswegen kriegen wir keine Implantate denn irgendwer muß die EU-Clownerie ja bezahlen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

04.01.2023, 17:57 Wut-Wirt: “Araber beschimpften Kellnerin als Schlampe”

“Veganer, Hippies, ökos (sic.) und Araber ausgeschlossen”, hatte Lercher zuvor per Social-Media-Story klargestellt. Gegenüber “Heute” erklärte er nun, wie es dazu kam: Es seien keine rassistischen Motive, sondern schlechte Erfahrungen mit Gästen gewesen, die ihn dazu bewegt hätten. “Vor einigen Tagen hatten wir eine arabische Gruppe zu Gast, die ihre Kinder mit den Schuhen auf den Tisch gestellt haben.” Als die Kellnerin sie gebeten habe, damit aufzuhören, hätten die Besucher mit der Aussage “Verpiss dich du Schlampe, wir kaufen das ganze Haus”, reagiert – womit für den Gastronomen eine rote Linie überschritten war.

Auch mit streitbaren Vegetariern hatte Lercher schon den ein oder anderen Strauß ausgefochten. “Wir haben im Lokal ein Hummerbecken, davor positionierten sie sich, damit keine Hummer sterben müssen”, schüttelt er den Kopf und stellt klar: “Ich habe zehn Jahre durchgearbeitet und keine Lust mehr auf so etwas. Ich will nur noch meine Stammgäste bewirten. Die Leute wissen, wie ich bin – jeder soll hingehen, wo es ihm passt.”

sic: Die Abkürzung [sic] (lateinisch für sīc erat scriptum) steht für ‚so stand es geschrieben’. Es wird bei direkten Zitaten verwendet, um auf Rechtschreibfehler oder inhaltliche Fehler hinzuweisen

UND WO IST JETZT DER FEHLER? Wer Begriffe verwendet deren Bedeutung er nicht kennt verfehlt sein eigenes Thema!

Außerdem: Sein Haus - seine Regeln! Wie ist das mit dem Rauchverbot in Lokalen? Wem gehören die Lokale? Denjenigen die dem Besitzer sein Hausrecht verbieten sicher nicht!

Und wieso schon wieder eine WUT-Dings Proklamation? Was ist bitte an seiner Ansicht WUT?

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, Januar 4, 2023

04.01.2023, 13:08 Schlepper schleuste 36.000 Menschen ein – die Bilanz

Im Jahr 2022 kam es insgesamt zu 687 Schlepperfestnahmen – dies zeigt nun eine vorläufige Schlepperbilanz des Bundeskriminalamtes. Im 5-Jahres-Vergleich wurde damit ein Höchststand der Festnahmen erreicht. Die meisten der festgenommen Schlepper kommen aus Syrien, der Türkei, Rumänien und der Ukraine. Dazu nutzten Schlepper auch die Ukraine Krise und erklärten den potenziellen Opfern, dass es noch nie so leicht gewesen sein nach Europa zu gelangen, da keine Kontrollen mehr stattfinden.

Die international agierende Schleppermafia hat durch die visafreie Einreise von Indern und Tunesiern nach Serbien ein großes Betätigungsfeld entwickelt. Vor allem hinsichtlich der Weiterschleppung in Richtung westliche europäische Staaten. Insgesamt wurden in Österreich knapp 30.000 Tunesier und Inder in Österreich nach dem Asylgesetz registriert. Für Tunesier endete jedoch Ende November 2022 und für Inder am 01. Januar 2023 die visafreien Einreise nach Serbien.

Ein rumänischer Staatsbürger organisierte mit einem kriminellen Netzwerk von Rumänien aus die Schleppung von 36.000 Menschen in Richtung Westeuropa. Die Polizei zerschlug die internationale Schlepperorganisation und feierte damit einen internationalen Erfolg.

Hmm, das verstehen ich jetzt aber nicht. einer macht 36.000. Was haben denn dann die anderen 686 gemacht? Jeder 1/10 Mensch oder wie jetzt…
Oder sind es vielleicht doch bereits mehr als eine halbe Million die sich munter und illegal in Österreich tummeln?

Andererseits.. bei einer Bewohnerung von mehr als 50% die nicht österreichischen Ursprunges ist ist es ohnehin schon egal.
Also: warum quält ihr uns so? Schaufelt herein die Massen! Je schneller wir untergehen desto besser. Kurz und schmerzlos - so zu sagen.

Aber halt. Wenn ihr schon 700 Schlepper festsetzen könnt warum dann nicht alle die über die Grenze kommen?

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

04.01.2023, 07:31 Polizei veröffentlicht Nationalitäten der Böller-Werfer

Jugendliche haben Deutschland ins Chaos gestürzt. Nach Kritik an Medien, die Täter nicht beim Namen zu nennen, hat die Polizei Zahlen veröffentlicht.

Laut einem Artikel der “Berliner Zeitung” sind insgesamt 18 verschiedene Nationalitäten erfasst worden. 45 der Verdächtigen seien Deutsche, 27 hätten die afghanische Nationalität und 21 weitere die syrische Nationalität. Über die Nationalität der übrigen Festgenommenen ist nichts bekannt.

In der Silvesternacht kam es deutschlandweit zu schweren Ausschreitungen: Alleine in Berlin wurden 103 Täter festgenommen, 18 Polizisten wurden verletzt.

Die staatsnahen Medien hielten sich bei den Täterbeschreibungen bedeckt.

Es fällt auf dass hier schon von staatsnahen Medien berichtet wird. Ein Hoppala oder ein Bekenntnis dass es die Lügenpresse gibt?
45 der Verdächtigen seien Deutsche.. Ah ja, genauso wie alle Wiener sind? Wetten bei den 45 sind gerade einmal zwei wirklich Deutsche und der Rest eventuell sogar Randalen der 3. Generation denn viele der ersten Generstion waren ja tatsächlich integrationswillig.

Als Fazit kann man wohl sagen: “Europa ist schon gezielt kaputt gemacht - es ist vorbei mit unser Kultur.”
Die wichtige Frage ist was danach kommt. Das Kalifat Europa oder doch der König der Welt der dann über die völlig verdummten betreut Denkenden mit der Brutalität eines rächenden Gottes herrscht. Wie das bei nomadisieren Wüstenstämmen so war.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Dienstag, Januar 3, 2023

03.01.2023, 14:45 Pyro-Randale in Wien – Polizei geht auf Teenager los

In der Silvesternacht kam es in einem Wiener Gemeindebau zu Ausschreitungen. Teenies warfen Böller, die Polizei griff brutal ein - mit Schlagstöcken.

Im Dr. Franz-Koch-Hof in Wien-Floridsdorf spielten sich in der Nacht zum Jahreswechsel brutale Szenen ab. “Heute” berichtete bereits über eine Gruppe Jugendlicher, die Polizisten mit Pyrotechnik beworfen hat. Nun sorgen neue Videos, die den Abend aus der Perspektive der Teenies zeigen, für Entsetzen.

Aus Polizeikreisen erfuhr “Heute”, dass sich die überwiegende Zahl der Anrufer am Bürgertelefon ein rigoroses Vorgehen der Polizei gegen die Nutzer von Böllern und Pyrotechnik wünschen würden.

Gottseidank bin ich nicht Polizist. Denn hätte mich jemand mit etwas eplodierendem beworfen, ich hätte geschossen - so wie es sein sollte. Und ja, die Poizei soll brutal eingreifen damit es diese Tpen nicht wieder machen!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

03.01.2023, 10:48 Buben (13, 14) verprügeln Mann in Wien wegen Kopfhörer

Beamte des Stadtpolizeikommandos Meidling wurden am Montag gegen 3.00 Uhr in die Schönbrunner Straße im 12. Bezirk alarmiert, da ein 28-Jähriger von zwei minderjährigen Personen geschlagen worden sein soll.

Anschließend seien sie mit seinen Kopfhörern geflüchtet. Im Zuge der Fahndung konnten die Polizisten die beiden Tatverdächtigen – zwei Syrer im Alter von 13 und 14 Jahren – anhalten. Die Kopfhörer wurden nicht gefunden.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

02.01.2023, 16:59 Knalleffekt – Tausende Inder kurz vor der Abschiebung

Konkret geht es laut dem Bericht um Tausende Betroffene – alleine 2022 seien laut Schallenberg über 18.000 Menschen aus Indien illegal nach Österreich eingereist und hätten laut ORF “praktisch keine Chance auf Asyl”. “Wir betrachten Indien als Freund und Partner”, so Schallenberg, der darauf verwies, dass man nichts gegen kontrollierte Migration, sehr wohl aber etwas gegen illegale Einwanderung habe.

Herr von und zu Schallenberg. Wir werden wohl heuer noch erleben wie schnell es sich befehlsgemäß ausgefreundelt haben wird wenn Indien über BRICS gezwungen wird sich dem notgedrungenen Militärbündnis anzuschließen.

Da drüben, über dem großen Teich, da sitzt der Schuldige.


et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

03.01.2023, 06:07 Stadt Wien machte für Hilfen keine neuen Schulden

Hilfsprogramme zur Teuerungsabfederung, etwa die Energieunterstützung, kosten die Stadt Wien einiges. Neue Schulden wurden dafür aber nicht gemacht.

Würden die Bürgen jene Abermilliarden, die zumindet seit den 70er in undurchsichtigen Kanälen verschwunden sind, erhalten könnten alle wohl einige Sabaticaljahre abfeieren.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Montag, Januar 2, 2023

01.01.2023, 21:16 Silvester-Straßenschlacht – Chaoten greifen Rettung an

Der Pressesprecher der Berliner Feuerwehr sagte gegenüber der deutschen Nachrichtenagentur Nonstopnews, dass er eine “unfassbare Qualität” der Gewalt erlebt habe. Er sei immer noch fassungslos. Auch ihre Einsatzwagen wurden beschädigt, wie hier im Stadtteil Kreuzberg.

Ja und das ist nur der Anfang am Weg zum Kalifat Europa oder dem Weltkönigreich oder whatsoever durch bewußt importierte Gewalttäter.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Sonntag, Januar 1, 2023

31.12.2022, 16:39 Pyro-Fanatiker drohen mit “Bombardierung von Wien”

Beim 19-Jährigen handelt es sich um einen bereits vorbestraften spanischen Staatsbürger.

Er wird verdächtigt, Beamte mit pyrotechnischen Gegenständen und Steinen beworfen zu haben. Außerdem soll er die Steine in der Menge auch ausgeteilt und andere zum Werfen angestiftet haben. Der 21-jährige syrische Asylwerber soll zahlreiche Personen aufgefordert haben, gegen die Polizei vorzugehen.

Er war der mutmaßliche Anführer einer Gruppe, die pyrotechnische Gegenstände auf die Beamten warf. Insgesamt 129 Personen mit 20 verschiedenen Nationalitäten wurden einvernommen. Bei den drei Hauptverdächtigen fanden Hausdurchsuchungen statt. Laut Polizei sind zudem 20 Personen im inneren Kreis “soweit identifiziert”. Dazu kommen aber noch weitere Beteiligte, deren Identität aber vorerst nicht feststeht.

Spanischer Staatsbürger? Mit syrischen oder afghanischen Wurzeln?
Wie kann es sein dass 20 verschiedene Nationalitäten bei uns randalieren? Reichen nicht unsere eigenen Chaoten völlig aus oder hatte die Polizei zu wenig zu tun?

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, Dezember 31, 2022

31.12.2022, 09:50 Jugendliche bedrängen Kellnerin in Wiener Lokal

Der 16-jährige Rumäne wurde festgenommen. Der 26-Jährige klagte über Schmerzen beziehungsweise ein Brennen im Nasenbereich.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, Dezember 30, 2022

30.12.2022, 10:36 Polizei überprüft Mann am Bahnhof und reagiert sofort

Der Tatverdächtige soll am Hauptbahnhof in abfahrbereite Züge eingestiegen und Gepäcksstücke samt Inhalt entwendet haben. Anschließend fuhr der Mann bis zum nächsten Bahnhof Wien Meidling und stieg dort mit den gestohlenen Gepäcksstücken aus.

Den Rucksack hatte der Mann zuvor in einem Zug gestohlen. Zudem stellte sich heraus, dass gegen den 31-jährigen Algerier eine aufrechte Festnahmeanordnung besteht. Der Mann wurde festgenommen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

28.12.2022, 22:58 Pkw crasht mit Radler, dieser muss verletzt ins Spital

Auf der Kreuzung der Marchfelder Straße und des Friedrich Engels Platzes in Wien-Brigittenau kam es am Mittwoch gegen 12.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein Fahrradfahrer (20) wurde von dem Pkw während des Abbiegemanövers erwischt und fiel dabei zu Boden.

Wie krank das System doch ist! Jeder weiß dass Autofahrer beim rechtsabbiegen ein Poblem haben den Radfahrer zu sehen. Trotzdem hat er von unrechts wegen Vorrang. Weil: wenn er tot ist ist ja eh der Autofahrer schuld - recht so!

Ich hätte eine neue Parole: “SCHWACHSINN ERZWINGEN” ist doch was derzeit passiert.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, Dezember 28, 2022

27.12.2022, 18:05 “Bin Moslem” – Taxler wirft küssenden Promi-Arzt raus

“Mein Mann und ich sind verliebt und haben uns am Rücksitz geküsst”, erzählt der Oberarzt der Privatklinik Döbling in “Heute”.

“Doch der Fahrer verlangte, dass wir damit aufhören oder aussteigen. Er sei Moslem und wolle keine küssenden Männer mitnehmen”. Auf halbem Weg vom 12. in den 1. Bezirk schmiss der Taxler das Paar dann tatsächlich raus.

Auf “Heute”-Anfrage bedauert 31300 den Vorfall: “Weder Homophobie noch Islamophobie werden in unserem Unternehmen Platz finden! Als Fahrten-Vermittlungszentrale werden wir jede Kooperation mit Unternehmern einstellen, welche dieser Voraussetzung nicht entsprechen.”

Und enn man uns einredet wir müßten Kinder fressen dann werden wir Kinder fressen. Offensichtlich darf ja keiner merh seine eigene Meinung haben und wird dann sofort raus geschmissen uns seiner Lebensgrundlage beraubt.

Schöne neue Welt und ja, die Natur hat Sex ausschließlich zur Fortpflanzung vorgesehen. Nur bei uns und den Waldmenschen spielen nioch Gefühle mit. Deswegen dürfen wir dann deppert sein wie wir wollen. Nun ja, kein Problem denn die Natur hat bislang jedes Fehlverhalten mit dem Aussterben bestraft.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Dienstag, Dezember 27, 2022

23.12.2022, 19:28 “THG-Quote” – Autofahrer kriegen 2023 monatliche Prämie

Und hier kommen E-Auto-Besitzer ins Spiel. Ab 2023 kann die “eQuote”, die beim Laden eines emissionsfreien PKWs mit grünem Strom entsteht, auch von Privaten geltend gemacht werden. Allerdings gibt es eine recht hohe Grenze von 100.000 kWh, ab der zertifiziert werden kann. Es braucht deswegen Zwischenhändler, die die Rechte an Zertifikaten mehrerer Kunden bündeln und dann die Verkaufserlöse – natürlich gegen eine Provision – an diese weiterleiten.

Ah Ja - ihr Versager!
1.) Wenn dieser E-Umweltschädlinge nicht produziert würden dann gäbe es keinen Abdruck der erst nch 240.000 km dem eines Diesel-KFZ gleicht.
2.) Freilich, wir haben zu wenig Strom und schon gar keinen grünen Strom.

Ich frage mich ja wann die Bürgen endlich aufwachen und diese levantinisch hinterfozigen Betrüger zum Teufel jagen. Dort wo sie hin gehören.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

26.12.2022, 20:05 Bäcker enthüllt Trick hinter Billig-Semmeln

“Ein Kollege in unserer Bäckerei benötigt für zwei Handsemmeln durchschnittlich eine Minute. Im Vergleich hierzu beläuft sich der Output in der Backindustrie pro Person und Minute auf 166 Semmeln”, erklärt Weghaupt.

Zusätzlich ermittelte er, wie sich der Gegensatz finanziell niederschlägt. Joseph Brot müsse pro Handsemmel 0,2083 Euro an Personalkosten aufwenden.
In absoluten Zahlen sind das: 0,0167 Euro bei einer “handwerklichen Semmel”

Da sieht man wieder wo verlogen die ganz und gar Voraussetzungslosen, die lachenden Gräberschänder der Nation sind:

2 Handsemmeln - eine Minute
0,2083 Euro Personalkosten bei 0,0167 Euro Gesamtkosten. Aha - wie jetzt? Habt ihr die Zahlen gewürfelt?

Bei einem Minimalbruttobruttogehalt von 24 € pro Stunde geht sich das aus wenn aber ein Bäcker 30 Sekuden für eine Handsemmel braucht dann macht er was falsch.

So und wie können dann die Gesamtkosten einen Bruchteil der Personalkosten ausmachen? Das sind eben die Auswirkungen der Postfaktizität. Fakten sind wurscht…

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Montag, Dezember 26, 2022

25.12.2022, 16:26 Kogler: “Müssten Ungarn aus Schengen rausschmeißen”

Er tritt aber dafür ein, dass man am System etwas ändern müsse: “Es kann nicht sein, dass wir in Österreich regelkonform mehr als 100.000 Personen registrieren und dabei draufkommen, dass 75.000 bis 80.000 gar nicht vorher registriert worden sind.”

Ach - und woher wissen Sie das es 80.000 und nicht 500.000 sind die nicht registriert - also U-Boote - sind?
Nach der Verbrechnessttistik sieht es eher so aus als ob es keine tunden Älpler mehr gibt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, Dezember 24, 2022

23.12.2022, 13:45 Vier Männer brechen Fenster auf – dann wird es wild

Am 22. Dezember, gegen 14.15 Uhr, konnten diese vier Männer – drei Serben im Alter von 20, 23, 36 sowie ein Österreicher, 38 – schließlich auf frischer Tat betreten werden. Vor den Augen der Polizei brachen sie ein Fenster mit brachialer Körperkraft auf und stiegen in das Haus ein.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, Dezember 23, 2022

22.12.2022, 19:35 Vergewaltiger – “Mir egal, ob sie jetzt schwanger ist”

Unter einem Vorwand lockte der Somalier – er war erst zweieinhalb Monate zuvor nach einem Raub aus der Haft entlassen worden – die Tirolerin in eine nahe gelegene Passage und vergewaltigte sie dort auf einer Wiese.

Seinen Dank sprach Richter Hofer einem couragierten Syrer aus: Dieser war in jener Nacht zufällig vorbeigekommen. Als er das Opfer sah, wusste er sofort, dass etwas Schlimmes passiert war. Trotz Drohungen durch den Somalier fixierte er diesen, bis die Polizei eintraf, berichtet die “Tiroler Tageszeitung”. Ein Strafverfahren wegen Körperverletzung gegen den Syrer wurde mittlerweile eingestellt.

Das Urteil: neun Jahre Haft, nicht rechtskräftig. “Allein, dass Sie ausgesagt hatten, dass es Ihnen egal sei, ob das Mädchen nun schwanger sei, ist an üblem Verhalten nicht mehr zu überbieten”, begründete Richter Hofer.

Unzweifelhaft gibt es auf der Welt auch anständige Menschen - No Na. Trotzdem haben DIE (Wer zum Henker sind DIE - das wäre die wichtigste Frage!) uns diese Menschen, von denen ein Gutteil solche sind die in ihrem Land wohl aus gutem Grund unerwünscht sind, in unsere Kulturen hereingeschauftelt um uns zu destabilisieren.

Die Folge ist dass die Mehrzahl der Artikel über Straftaten der Propagandapresse von Serben, Rumänen, Bulgaren, Albanern, Tschetschenen, Afghanen, Syrern und Afrikanern handeln.

Und es entsteht doch der Eindruck dass z.B. eine Frau ohne männliche Begleitung in Afhanistan ebenso Freiwild ist wie eine nicht gebranntmarkte Ziege. Sollte diese auch noch eine Ungläubige sein dann muss sie doch vergewaltigt werden denn diese Strafe ist doch Gott befohlen.

Ich hatte mit kroatischen Freiheitskämpfern zu tun. Die Aussagen lauteten unisono: “Mein Haus - mein Recht!” Wo zum Teufel sind denn unsere Rechte als Ureinwohner Europas geblieben? Presseumfragen bestätigen dass sich mehr als 80% der Befragten in unserem Land nicht mehr sicher fühlen.

Was bitte wollen unsere Herren erreichen? Den Bürgerkrieg auf dass dann alle dem neuen Weltenkönig zujubeln der sie noch tiefer in die Sklaverei führt?

- schöne neue Welt -

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Donnerstag, Dezember 22, 2022

21.12.2022, 18:57 Wiens FPÖ-Chef Nepp lebenslang auf Twitter gesperrt

Grund für die Sperre war aber ein anderer Tweet. Am 15. Dezember verbreitete er die Information, Niederösterreicher würden in Wiener Spitälern nicht mehr behandelt werden. Diese seien stattdessen voll mit zahlreichen illegalen “Messerstechern” aus Syrien und Afghanistan. Belege dafür gibt es keine – deswegen wohl auch die Sperre.

Auch die Polizei wurde in diesem Fall bereits eingeschalten. “@LPDWien Bitte prüfen hisichtlich § 283 StGB. #Volksverhetzung”, schrieb ein Nutzer unter dem Tweet. “Danke für den Hinweis, wir sehen uns das an”, antwortete die Landespolizeidirektion Wien.

Nein, ich mag die FPÖ-Typen auch nicht. Was aber hier passiert ist ein direkter Angriff auf demokrtische Grundrechte. Wenn dieser Herr Nepp behauptet dass die Spitäler voll von Ausländern sind dann ist das seine Meinung und diese ist in einer Demokratie zu respektieren. Das heißt noch lange nicht dass sie jeder Einzelne akzeptieren muss.

Guckle sagt: “Im Wiener Durchschnitt lag der Anteil der Wiener*innen mit einer ausländischen Herkunft im Jahr 2022 bei 42,6 Prozent.”
Da reden die sicher nur von den gemeldeten, nicht aber von Flüchtlingen und U-Booten. Damit sind wir aber sicher über den 50%.

Ach ja noch etwas: Lesen sie auch die offiziellen Propagandamedien? Kaum einer der genannten Messerstecher ist tatsächlich ein tunder Älpler. Vor Jahren bereits war die Anzahl der nicht österreichischen Insassen der Strafanstalt Krems-Stein bei mehr ls 90%. Aber Fakten zählen ja in der “schönen neuen Welt”, der Postfaktizität, nicht.

https://www.uni-marburg.de/de/fb03/politikwissenschaft/fachgebiete/politische-theorie-und-ideengeschichte/portal-ideengeschichte-1/studium/postfaktizitaetbenyehoshua.pdf

Aus wikipedia:
Als postfaktische Politik wird schlagwortartig ein politisches Denken und Handeln bezeichnet, bei dem Fakten nicht im Mittelpunkt stehen. Die Wahrheit einer Aussage tritt dabei hinter den emotionalen Effekt der Aussage vor allem auf die eigene Interessengruppe zurück.

Nun, Rom wurde auch niemals erobert. Es ist einfach sittlich verfallen und verfault. So wie die Fäulnis unseren(?) “Westen” auffrißt.
Das einzig Gute daran ist dass das US-Imperium mit verfaulen wird. denn die Natur ist kalt wie eine Hundeschnauze und wer aus der Geschichte nichts lernt stirbt aus.

Freundschaft allen auf Erden. Ein Hoch auf den Grundkonsens und die Postfaktizität. Dann geht es schneller…

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

22.12.2022, 06:00 “Katastrophale Zustände!” Öffi-Fahrer schlagen Alarm

Die Fahrer fordern den Rücktritt der Geschäftsführung sowie der Bereichsleiter.

Bei den Wiener Linien nehme man den offenen Brief und die Kritikpunkte ernst: “Mir als Geschäftsführerin ist bewusst, dass die Situation nicht leicht ist - allen voran im Fahrdienst. Die Kolleg*innen geben jeden Tag ihr Bestes. Genau deshalb haben wir gemeinsam mit der Belegschaftsvertretung Ende letzter Woche eine entsprechende KV-Erhöhung verhandelt. Damit einher geht auch mittelfristig eine Verbesserung der Freizeiten im Fahrdienst. Aber mir ist klar, dass das nicht ausreicht und wir werden alles daransetzen, weitere Verbesserungen hinsichtlich flexibler Arbeitszeiten zu erarbeiten”, so Wiener-Linien-Geschäftsführerin Alexandra Reinagl gegenüber “Heute”.

Nun, so eine Forderung stellt man wohl auch nicht leichtfertig. Die Antwort hat es auch in sich.

Mei is die lieb - und so publikumswirksam. Nun ja schön sprechen können sie alle. Hauptsache es wirkt in den Medien und sie oder er sind hübsch vernetzt. Was geplappert wird ist in der Postfaktizität nicht mehr wichtig. Und zu Weinnachten gibt es ein Firn-Zuckerl für alle.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

22.12.2022, 05:30 Fünffache Mutter (23) ließ Tochter leiden – Geldstrafe

Bei der Staatsanwältin sorgte diese Aussage für Kopfschütteln. “Wir können uns alle nicht ausmalen, welche Schmerzen das Kind erleiden musste”, zitiert die “Krone” die Anklägerin. Deren Meinung teilte auch der Richter: “Schon wenn man sich die Bilder mit all den Verletzungen anschaut, läuft einem ein kalter Schauer über den Rücken.”

“Meine Mandantin war naiv und ließ sich negativ von ihrem neuen, mittlerweile ehemaligen Lebensgefährten beeinflussen”

Frustrierend aus Sicht des Kinderschutzes: Wer der Kleinen die schweren Verletzungen zugefügt hatte, wird wohl auf ewig ein Rätsel bleiben. Das Verfahren dazu wurde nämlich eingestellt.

Weil sie ihre Tochter aber vernachlässigt hatte, wurde über die 23-Jährige nun – noch nicht rechtskräftig – eine zur Hälfte bedingte Geldstrafe von 1440 Euro verhängt.

Und das Mädchen ist noch immer bei dieser Mutter. Na Hauptsache die Strafkasse des Unrechtsstaates klingelt.
Gut, sind ja nur Estreiha. Oder? Wir sollten wohl generell vermeiden dass Strafgelder in die Staatskasse wandern. Wie wäre es denn wenn solche Gelder generell gemeinnützig gespendet werden? Ja, auch die von Radarfallen! In diesem Fall für ein Kinderhilfswerk!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

22.12.2022, 04:00 Mann sticht Ehefrau nieder – “Hat meine Ehre beleidigt”

Der 52-jährige Syrer saß am Mittwoch wegen Mordversuchs am Landesgericht in Linz auf der Anklagebank. Am 23. Mai soll er seine Frau, mit einem Tapetenmesser niedergestochen haben – laut Staatsanwalt mit der Absicht, sie zu töten.

“Ich bin ein orientalischer Mann. Bei uns gilt es als schwere Beleidigung, wenn einen die eigene Frau in der Öffentlichkeit schlägt. Das können Sie nicht verstehen”, sagte er zum Richter.

Töten wollte er laut eigener Aussage die 41-Jährige jedoch nicht. “Ich wollte nur, dass sie entstellt ist, damit sie kein anderer Mann mehr ansieht”, so die unfassbare Stellungnahme des Mannes vor Gericht.

Tja die Estareiha gehen einfach aus. Und ihr versteht es noch immer nicht. Sie ist doch sein Eigentum. Er hat sie schließlich gekauft. Kein Mensch fragt doch nach wenn er seine Schafe quält. Die hat er ja auch gekauft. Und wenn ein Schaf ohne Hirte herumrennt ist es doch Freiwild.

Untergang den alten weißen Männern
Und den jungen weißen Männern
Und deren Frauen
Und deren Kindern.
Das alte und das neue Rom muss überwunden werden.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, Dezember 21, 2022

21.12.2022, 11:50 39-Jähriger geht in Wien mit Messer auf Mitbewohner los

Während eines Streits soll ein 39-jähriger Somalier am Dienstag gegen 16.41 Uhr seinen Mitbewohner in einer Wohnung in der Buchengasse in Wien-Favoriten mit dem Umbringen bedroht haben.

Hierzu soll er auch ein Küchenmesser in die Hand genommen haben und Stichbewegungen angedeutet haben. Der Mitbewohner flüchtete aus der Wohnung und rief die Polizei.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Montag, Dezember 19, 2022

19.12.2022, 07:23 Putin-Agent in Wien – Cobra-Einsatz bei Diplomaten-Sohn

Es besteht der Verdacht, dass er als Quelle für Informationen zu außenpolitischen, gesamtgesellschaftlichen sowie sicherheitspolitischen Diskursen innerhalb der österreichischen Bevölkerung, des Landes sowie der Presse genutzt wurde und deshalb zur Abschätzung möglicher Reaktionen des Auslands im Vorfeld der militärischen Operation nach Moskau geholt wurde.

Wie jetzt bekannt wurde, haben im Zuge der Ermittlungen auch Beamte der Eliteeinheit Cobra unter anderem ein “hinter hohem Zaun und Gartenhecke verstecktes Haus” nahe der Wiener Lobau gestürmt und durchsucht haben. Bei den Hausdurchsuchungen sollen ein Signaldetektor, Abhörgeräte, ein Splitterschutzanzug, Mobiltelefone, Laptops und Tablets sichergestellt worden sein.

Laut Bericht erfolgte der Zugriff bereits Ende März. In den nunmehr nachfolgenden neun Monaten seien rund 10 Millionen Daten auf den sichergestellten Geräten gesichtet und ausgewertet worden. Am 15. Dezember wurde der Abschlussbericht durch die DSN vorgelegt.

Der 39-jährige, “ganz in Geheimdienstmanier eisern schweigende Verdächtige” kam laut “Krone” nach vorübergehender Haft wieder auf freien Fuß, wartet nun auf seinen Prozess. Konkret wird dem Verdächtigen vorgeworfen, Staatsgeheimnisse verraten zu haben. Die weiteren Verfügungen werden von der Justiz angeordnet.

Und was soll dieser Artikel mir jetzt sagen? Da hat also jemand Statistiken abgefragt und Zeitung gelesen. Des weiteren hat er auf seinem Rechner 10 Mio Daten. Was ist das denn bitte? Was sind Daten? 1 Byte x 10 Mio = 10Mb. Ein Scan kann 200 Kb haben. Nennen wir das halt Daten. Dann wären es gerde einmal 2TB. Soviel Datenschrott hab ich auch auf meinen Rechnern. SO WHAT!!!

Huch, ein Haus hinter einer Hecke.. wenn das nicht auf Außerirdische hin deutet! Da kommt dann gleich die Cobra… Ist euch fad in der Birne?
Abhörgeräte… WOW, bei mir liegen auch Mikrofone rum. Manche hat man mir sogar in den Schleppdepp eingebaut um mich überwachen zu können! Ja und dann noch ein verstockter Delinquent den man auf freiem Fuß angezeigt hat.

Fazit: Ihr habt absolut nichts gegen diesen Diplomatensohn in der Hand und schleudert nur Propaganda durch die Gegend.

Vielleicht findet ihr ja noch irgendwo eine russische Seniorenresidenz. Dann könnten wir auch einen zaristischen Reichsbürgerputsch mit Tschatschawagerln als Gefechtsfahrzeuge inszenieren. Wir machen doch den Deutschen sowieso jeden Schwachsinn nach.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Sonntag, Dezember 18, 2022

18.12.2022, 10:28 16-Jährige hält es mit Brutalo-Vater nicht mehr aus

Polizisten wurden am Samstag gegen 21.00 Uhr zu einer Wohnung in der Längenfeldgasse in Wien-Meidling gerufen, da laute Schreie einer Frau im Inneren hörbar waren. Den Beamten wurde von einem aggressiven Mann die Tür geöffnet, der sofort eine Polizistin körperlich attackierte.

Die Beamten setzten daraufhin Pfefferspray ein und nahmen den 44-jährigen Türken fest. Bei der um Hilfe schreienden Frau handelte es sich um die 16-jährige Tochter des festgenommenen Mannes. Im Zuge der Befragungen stellte sich heraus, dass der 44-Jährige seiner Tochter gegenüber regelmäßig gewalttätig geworden sei.

Die 16-Jährige dokumentierte diese Vorfälle mit Bildern und legte sie den Polizisten vor. Gegen den Tatverdächtigen wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Die Mutter soll sich nicht in Österreich aufhalten.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

18.12.2022, 10:38 Polizei sprachlos, was Wiener Paar mit Stromkabel macht

Hervorzuheben ist eine Amtshandlung, in der die Kriminalbeamten durch intensive Ermittlungen einen 32-jährigen Bulgaren und eine 41-jährige Russin ausforschen konnten, die im Verdacht stehen, Einbruchsdiebstähle und Diebstähle von Bankomatkarten begangen zu haben.

Sie sollen an ihrer Aufenthaltsadresse auch Stromkabel illegal eingezogen haben, um Energie zu entziehen. Beide Tatverdächtigen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in eine Justizanstalt gebracht.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

18.12.2022, 11:08 Mann beißt Polizisten mit voller Kraft in Oberschenkel

Ein 27-jähriger Algerier randalierte am Sonntag gegen 00.30 Uhr bei einem Wohnheim in Innsbruck und versuchte dort mit einem Mülleimer die Scheiben der dortigen Eingangstüre einzuschlagen. Aufgrund seiner massiven Gegenwehr musst der Mann zum Funkstreifenfahrzeug getragen werden, wobei er einem Beamten kraftvoll in den Oberschenkel biss.

Der Mann wird nach Abschluss der Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

18.12.2022, 09:55 Sohn (31) geht in Wien mit Hammer auf Mutter los

Dort verständigte sie die Polizei. Beamte der WEGA nahmen den Tatverdächtigen, einen 31-jährigen Kasachen, in der Wohnung fest. Außerdem wurde die vermutliche Tatwaffe, ein Hammer, sichergestellt. Die Frau gab den Polizisten an, dass es zu einem Streit wegen einer Bagatelle im Haushalt gekommen sei.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

18.12.2022, 08:00 Auf Meer gerettet – “Das bewahrte mich vor sicherem Tod”

“Wir hatten zwar Essen gebunkert, aber die Crew rauchte viel und nicht nur Tabak”, so der 65-Jährige. Durch deren Essattacken wurden Nahrung und Flüssigkeit an Bord viel zu schnell aufgebraucht. “Ich sagte: Freunde, wir müssen das einteilen. Jeder nur ein Glas Wasser und Reis pro Tag. Wir hatten viel Reis. Mit Reis überlebst du immer. Aber die hielten sich nicht daran.” Sogar 15 Gläser mitgenommener Marmelade wurden von den Männern nach und nach ausgelöffelt. Die Männer wurden von Tag zu Tag schwächer.

“Die anderen haben die Wasserleitungen im Boot herausgerissen, um noch an einen Tropfen zu trinken zu kommen. Unser Kapitän trank Glycol, lag danach halbtot in der Koje – es war schlimm!” Schon bevor es zum Totalausfall der Systeme am Schiff gekommen war, hatte die Crew mit technischen Problemen zu kämpfen.

Die Jacht, die der Oberösterreicher von Spanien zu einer Firma in Panama überbringen sollte, “war in einem erbärmlichen Zustand.” Eines der Kühlsysteme der Maschine funktionierte nicht richtig: “Jede halbe Stunde gab es einen Blackout an Bord”, so W. Dazu kamen irrsinnige Spannungen. “Jeder wollte seine Vorteile haben”. Doch das ist nach der Rettung in letzter Sekunde, so kurz vor Weihnachten, nun alles vergessen und vergeben.

“Ich habe über 40.000 Seemeilen hinter mir. Als Segler weiß man, dass sowas immer passieren kann”, sagt Helmut W. nüchtern.

Na Gott sei Dank nochmals gut gegangen. Viel Verständnis habe ich aber dennoch nicht.

Bekiffte Crew? Und das ist nicht schon am ersten Tag aufgefallen? Abbruch… Azoren, Madeira, Kanaren oder Kapverden?
Schiff in einem erbärmlichen Zustand?

1.) Und das passiert mit 40.000 NM? Sorry aber diese Zustände stellt man eigentlich bereits im Abgangshafen fest.
2.) 4 x Crew x 30 Tage Wasser = 4×3=12×30 = 360 Liter (Bei 17 bis max 24 Tagen) also 500 L und 3L/täglich pro Person abgezählt…
3.) Lebensmittel für 40 Tage… so viel können die dann ohne speiben gr nicht Fressen…
4.) Satellitentelefon?
5.) Technisches Verständnis bei 40.000 NM? Ersatzteilkontrolle? Werkzeug?

Das ist ungefähr so als ob jemand mit Badehose und Badeschlapfen den Großglockner bezwingen will.
Außerdem… wenn ich 40.000 NM am Buckel hab dann bin ich der Skipper! Selbst bei meinen nur 8.000 NM bin ich der Skipper und niemand anders!
Wer über Ozeane schippern will muß sein Schiff an jedem Platz der Welt reparieren können. Außerdem.. Das Rigg steht noch, ein Ruderschaden ist nicht bekannt. Ein Fetzen Vorsegel ist auch noch vorhanden… Ich sage dass mit technisch Verständigen irgendwie weiteregeln möglich gewesen sein müßte.
Und wenn ich ein Leintuch aufspanne…

Selbst die Teilnahme an dieser Fahrt ist schon grob fahrlässig.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

16.12.2022, 14:08 Neuer Geldbonus und Zusatz-Urlaub für diese Personen

Bei der Opposition stieß das Paket allerdings nur zum Teil auf Zustimmung. Vor allem die SPÖ kritisierte die Maßnahmen als unzureichend. Sie konnte sich mit einem Antrag, Pflegepersonal in die Schwerarbeitspension einzubeziehen, allerdings nicht durchsetzen.

Hört endlich auf immer wieder auf die Mogelpackung Schwerarbeitspension hin zu weisen. Um da tasächlich mit 60 in Pension gehen zu können muß man bereits mit 15 (FÜNFZEHN) zu arbeiten anfangen. Was soll der Schwachsinn? Wie viel Leute betrifft das? Unter ein Prozent der Bewohnerung?

Also: wen interressiert das? Und die Betroffenen, die tatsächlich Schwerarbeit leisten, werden verarscht! Ich kannte einen Lokführer der ÖBB der mit 43 oder 45 in Pension ging. Das war in den 80-ern und nein, es waren keine Dampfloks mehr in Betrieb. Lehrer können heute zur Pension beliebig dazu verdienen aber einem Schwerarbeiter der in der Pension geringfügig Briefbote spielt wird sofort die Pension gestrichen.

Herr laß mich hungern dann und wann,
Satt sein macht stumpf und träge,
Und schick mir Feinde, Mann um Mann,
Kampf hält die Kräfte rege.

Gib leichten Fuß zu Spiel und Tanz,
Flugkraft in goldne Ferne,
Und häng den Kranz, den vollen Kranz
Mir höher in die Sterne.

Gustav Falke (1853 – 1916)

————-
Ja dann und wann wäre ja soweit OK aber immer hungern während sich politische Günstlinge bis zum Erbrechen vollfressen ist schon ein hartes Los.

Zur Erinnerung: ein gewisser Herr Nehammer bekommt ca 236.000,– €/p.a. Manch einer gerade einmal 18.200,– €/p.a. und das ist weniger als Herr Nehammer im Monat bekommt denn das verdienen lassen wir mal dahin gestellt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, Dezember 17, 2022

16.12.2022, 17:09 Pyro-Randale mitten in Wien – Polizei jagt Chaoten

In der Nacht auf Freitag kam es zu einem Polizeieinsatz in Wien-Margareten. Antifaschistische Gruppierungen zogen eine Spur der Verwüstung. In der Nacht auf Freitag kam es zu einem Polizeieinsatz in Wien-Margareten. Antifaschistische Gruppierungen zogen eine Spur der Verwüstung.

Nachdem die Berufsfeuerwehr Wien die Mülltonnen gelöscht hatte, konnte ein sprengstoffkundiges Organ erheben, dass vermutlich Seenotfackeln in die Mistkübel geworfen wurden, um diese zu entzünden. Von der Randale war auch der öffentliche Linienbusverkehr betroffen. Die Ermittlungen zu dem Vorfall sind im Gange.

Bitte findet diese Leute! Da war bestimmt ein “Bootsbesitzer” dabei und solche Typen wollen wir auf See nicht haben denn dort muß unbedingt “Einer für Alle und Alle für Einen” gelten. Nun, lang, lang ist es her denn durch den Bootstourismus hat sich die gesellschftliche Egomanie auch dort reichlich breit gemacht. Nun ja, Mörtel und die Geissens auf See sag ja schon alles.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

16.12.2022, 22:46 “Verbitte ich mir” – Edtstadler attackiert ORF-Star

Nun ich habe den Beitrsg zufällig gesehen… 20 Minuten von einer Stunde im Jahr ORF. Ich mag weder Frau Edtstadler noch Fru Gewessler leiden. Die Beiden sind mir unheimlich. Mir fällt dazu nur Karrieregeil ein.

Trotzdem ein großes Lob an Frau Edtstadler. Sie hat diese niederträchtigen und böswilligen Angriffe mit bravour gemeistert. Jeder andere hätte wohl nach dem dritten völlig unqualifiziertem Angriff gefragt: “Sind Sie bescheuert oder was wollen Sie eigentlich von mir?” Nun Sie hat ohnehin gesagt ich erkläre es ihnen gerne zum wiederholten Mal.

Was wieder einmal klar zeigt warum ich diese Befragungen nur im Notfall - wenn auf allen 50? Sendern nur Schwachsinn läuft - sehe. Fällt denn niemand auf dass dieser ORF eigentlich nur peinlich ist?

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, Dezember 16, 2022

16.12.2022, 09:05 Mord-Verdächtiger nach 14 Jahren ausgeforscht

Fahnder des SIRENE-Österreich-Büros im Bundeskriminalamtes (BK) überstellten Donnerstagabend einen Mann von Italien nach Wien. Es handelt es hierbei um einen 48-jährigen Marokkaner, dem die vorsätzliche Tötung der Italienerin Anna T. in Kärnten im Oktober 2008 zur Last gelegt wird. Es gilt die Unschuldsvermutung.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Donnerstag, Dezember 15, 2022

14.12.2022, 10:33 Paket-Wahnsinn! Postler haben alle Hände voll zu tun

Durch den Ausbau unserer Kapazitäten, der Modernisierung unseres Fuhrparks und zusätzlichem Personal sind wir in der Lage, auch so hohe Paketmengen erfolgreich, schnell und mit hoher Qualität zu verarbeiten. Weihnachten kann kommen!”, so Peter Umundum, Vorstandsdirektor für Paket & Logistik, Österreichische Post AG.

Im 19. Wiener Bezirk konnte eine “Heute”-Leserreporterin ihren Augen nicht trauen, denn: Am frühen Mittwoch lud ein Mitarbeiter der Österreichischen Post unzählige Pakete aus einem Transporter – viele davon landeten auf dem Gehsteig.

https://www.heute.at/s/weihnachts-aerger-post-pakete-landen-im-doeblinger-schnee-100244170

Nun, die angebliche hohe Qualität hängt an einem Punkt denn die Zusteller läuten fast grundsätzlich nicht an. Und schwupps, die Qualität ist hin. Und das wissen Sie Herr Drumherum…. Und Sie behaupten Sie wüßten das nicht… = “ois glogn!”

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, Dezember 14, 2022

13.12.2022, 21:50 “Dumm”, “Unsinn” – Herbert Kickl fetzt sich mit Nehammer

Direkt im Anschluss antwortete Nehammer: Die Sanktionen gegen Russland seien richtig. Man könne zwar versuchen, Fakten zu verdrehen. Es werde aber auch Kickl nicht gelingen, zu verschleiern, dass die Russische Föderation in Person von Wladimir Putin für den Krieg in der Ukraine verantwortlich sei. Es sei alles eine Frage von Ursache und Wirkung. Ohne Krieg gebe es weder Sanktionen noch die Preisentwicklungen auf dem Energiesektor.

No Herr Nehammer, dann zu den Fakten:

1992 wurde versprochen dass sich die NATO “Not an inch” über die festgelegten Grenzen, die DDR, ausdehnen wird.
2014 wurde die Regierung in Kiew durch das US-Imperium gestürzt und der Bürgerkrieg begann mit dem Einmarsch der Ukraine im Donbass.
2021 Erklärte Russland den NATO-Beitritt der Ukraine zur roten Linie. Das US-Imperium: “Drüber reden wir nicht mit Russland
2022 Erfolgte der völkerrechtswiedrige** Einmarsch Russlands in der Ukraine.

Zu dieser Auflistung wäre noch viel mehr an Beweisen und Fakten hinzuzufügen…

** man möge bitte die völkerrechtswiedrigen Kriege des US-Imperiums seit 1945 auflisten… ich meine es sind sicher merh als 150. In Worten: einhunderfünfzig.

Also welche Fakten Herr Nehammer? Die Wahrheit oder ihre verschrobene, verlogene Wirklichkeit?

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

14.12.2022, 11:37 Mehrere Messer-Attacken in Wien – Täter flüchten

Im Bezirk Leopoldstadt suchte ein verletzter 23-jähriger Mann gegen 23.30 Uhr am Dienstag die Polizeiinspektion Praterstern auf. Er gab an, ein Mitbewohner habe ihn mit einem Messer und einem Streitkolben aus Holz attackiert und verletzt. Der mutmaßliche Täter, ein 23-jähriger Syrer, wurde in der besagten Wohnung von Polizisten der Sondereinheit WEGA festgenommen.

Und die beiden anderen Verbrecher in dem Artikel sind unbekannt. Natürlich werden es tunde Älpler gewesen sein.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

14.12.2022, 11:47 Mit geraubter Karte 9.000 Euro abgehoben – Fahndung läuft

Wie die LPD Wien in einer entsprechenden Aussendung mitteilt, soll der Verdächtige sein Opfer in der Geiselbergstraße in Wien-Simmering mit Gewalt die Handtasche geraubt haben. Zuvor soll der mutmaßliche Täter sein Opfer bei einem Bankgeschäft in einer Bankfiliale beobachtet haben. Nach dem Raub soll der Gesuchte insgesamt 9.000 Euro mit der geraubten Bankomatkarte behoben haben. Dabei wurde er gefilmt. Ein Foto, das den Verdächtigen zeigt, wurde nun zu Fahndungszwecken veröffentlicht.

https://heute-at-prod-images.imgix.net/2022/12/14/06238278-57dd-47e5-b9f7-a26edc98fdd4.jpeg?auto=format,compress&w=558

Sorry, aber wenn ich solche Typen sehe dann lass ich die nicht einmal bei der Haus- geschweige denn Wohnungstür rein. Im “refugees welcome” Land braucht er aber nur Äsiiiil schreien und schon kriegt er das rundum Wohlfühlpaket.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Dienstag, Dezember 13, 2022

13.12.2022, 10:37 18-Jähriger will Geld abheben – plötzlich kommt Polizei

Ein 18-Jähriger soll am Montag gegen 10.42 Uhr im 6. Bezirk versucht haben, Bargeld von seinem Konto abzuheben. Als dies nicht funktionierte, wandte er sich an eine Angestellte.

Diese informierte den Filialleiter, der Folgendes feststellen konnte: Der junge Mann erhielt, vorwiegend von Banken aus Deutschland, verdächtige Geldbeträge. Verdächtig aus diesem Grund, da es bereits Rückholversuche dieser Überweisungen der deutschen Banken gab. Aus diesem Grund verständigte der Filialleiter die Polizei.

Des Weiteren konnte festgestellt werden, dass bereits mehrere Anzeigen hinsichtlich eines Betruges erstattet worden waren.

Der 18-jährige Nigerianer wurde festgenommen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

13.12.2022, 09:42 “Prüfung auf Türkisch” – Neue Forderung an Gewessler

Die Kleinpartei “Soziales Österreich der Zukunft” fordert in einem Brief an Gewessler die Wiedereinführung der Führerscheinprüfung auf Türkisch.

Und ich fordere als Amtsspachen in Österreich alle auf der Welt vorhandenen Sprachen ein - Jawoll!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

13.12.2022, 05:00 Neue Radwegs-Pläne – FPÖ bangt um 100 Parkplätze

Denn während Radwege im Hauptradwegnetz - so wie der ursprünglich geplante in der Krottenbachstraße - von der Stadt bezahlt werden, müsste der Bezirk die Kosten für die Fahrradstraße durch die Hutweidengasse selbst bezahlen.

Das ist wohl der niederträchtigste Angriff auf die Haupt-Verkehrsteilnehmer! Das bedeutet doch dass Hauptradwege grundsätzlich auf viel befahrenen Straßen zu errichten sind. UNFASSBAR! Und wir wundern uns warum wir unbedingt einen Radweg in der Wattgasse haben wo doch die Gassen daneben durchgängiges und weitgehend verkehrsarmes Radeln problemlos ermöglichen.

Wir dürfen uns also wieder über etwas aufregen damit wir die wirklichen Korruptionsprobleme übersehen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Sonntag, Dezember 11, 2022

11.12.2022, 07:53 Ermittler finden Taschen voller Bargeld bei Eva Kaili

Die deutsche Europaabgeordnete Katarina Barley äußerte sich irritiert und enttäuscht. “Wir tolerieren keine Korruption. Korruption ist Gift für die Demokratie”, sagte die Vizepräsidentin des Parlaments in den ARD-”Tagesthemen”.

Und Sie lügen doch schon wieder. Wie wäre es denn mit einer Strafanzeige gegen Frau Von der Leyen wegen der Pfizer Bevorzugung?
Ah ich verstehe, die hat ja kein Geld genommen. Hat aber vielleicht ein naher Verwandter bei einem Preisausschreiben oder bei einer Verlosung illionen gewonnen?

Wird das geprüft? Nun ich glaube nicht. Darf als nur jemand der dem Korruptionsauschuß der EU und Herrn Deitsch genehm ist Korruption betreiben oder wie jetzt?

Zur Erinnerung:
Die EU Gründugsstatuten zu Maastricht wurden in Paris von 36? Konzernen geschrieben und der Kommission zu Maastrich zum Unterschreiben vorgelegt. Und das soll nicht schon von Anfang an korrupt sein? Jeder sollte nun verstehen warum es beim Energiepreis dieses “merit order” Prinzip gibt. Es war von Anfang an geplant und dazu gedacht dass die Hochfinanz absahnen kann. Es zahlen eh die Bürgen!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, Dezember 10, 2022

10.12.2022, 10:35 Männer bei Würstelstand mit Messer bedroht – Festnahme

Der gebürtige Somalier steht in Verdacht, einen 53-Jährigen sowie einen 54-Jährigen im Bereich eines Würstelstandes mit einem Messer bedroht zu haben. Im Zuge einer eingeleiteten Sofortfahndung konnten Polizisten den Tatverdächtigen nahe der U-Bahn-Station Schottenring anhalten und festnehmen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

09.12.2022, 19:22 Iran: Polizisten schießen Frauen gezielt auf Genitalien

Wenn iranische Sicherheitskräfte mit Schrotflinten gegen demonstrierende Mengen vorgehen, wenden sie laut Ärzten und Pflegepersonal bei Frauen und Männern verschiedene Methoden an: Bei Frauen würden sie gezielt auf Gesichter, Brüste und den Schambereich zielen. Die Mediziner hatten festgestellt, dass eingelieferte Frauen oft andere Verletzungen aufweisen würden als Männer, gaben sie gegenüber dem “Guardian” an. Die Verletzten müssen wegen drohender weiterer Repressionen oft im Verborgenen behandelt werden – vor den Spitälern kontrollieren oft Sicherheitskräfte das Kommen und Gehen.

Nun, was diese dummen Propagandisten aber nicht wissen: ” Eine Schrotflinte streut dermaßen dass Sie auf 10m gerade einmal einen oder mehrere Menschen treffen können” Und 10m sind gerade einmal zwei Zimmer in ihrer Wohnung. Die Einsatzschußweite bei Schrot - er wird in der Regel bei der Jagd auf Vögel angewandt - ist 35m und die Streuung ist durchaus gewollt.

Ich glaube ja dass die Unruhen im Iran wirklich auf eine gezielte Aktion des US-Imperiums zurück gehen. Vieles davon ist sicher erstunken und erlogen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, Dezember 9, 2022

07.12.2022, 19:01 Sparen! Experte verrät, wie jeder zum Kaltduscher wird

“Mit den Exkrementen beginnen, erst das eine Bein, dann das andere, die Arme, den Oberkörper, den Rücken und erst zum Schluss das Gesicht. Anfangs sollte es sich auch nur um einen ganz kurzen Zeitrahmen handeln. Ein paar Sekunden, dann eine Minute und immer weiter so.”

Ja ich glaube schon dass Exkremente einfach nicht in die Dusche gehören. Aber wie war das? “Wer Begriffe verwendet deren Bedeutung er nicht kennt verfehlt sein eigenes Thema”

Und ich dachte immer dass das Studium der Journaillie auch das Fach Deutsch und Latein umfaßt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

08.12.2022, 21:09 “Zu leichtfertig amputiert” – Frau bereut und klagt

Im Jahr 2020, mitten in der Pandemie, kämpft die damals 30-Jährige immer noch und glaubt, dass eine Brustamputation ihre psychischen Probleme lindern könnte. “Ich wollte einfach etwas, das mir hilft”, erinnert sie sich. “Ich dachte, ich würde glücklicher werden.”

Jetzt, wo es ihr psychisch besser geht, verklagt Kiefer ihre Sozialarbeiterin, ihre Therapeutin und die Ärzte. Sie fordert bis zu 850.000 Dollar Schadenersatz. In der eingereichten Beschwerde beschuldigt Kiefel ihr Pflegeteam des “rücksichtslosen Missbrauchs” ihrer “Vertrauens- und Autoritätsposition als Fachkräfte für psychische Gesundheit”.

Schöne neue Welt in der man ungestraft deppert sein darf und für das eigenen Deppert sein andere verklagen kann.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

07.12.2022, 22:46 ORF-Star Armin Wolf verspottet Reichsbürger nach Razzia

Jeder zehnte Reichsbürger sei auch gewaltbereit. “Das sind nicht nur Spinner, oder Menschen, die einen Strafzettel nicht bezahlen”. In der Pandemie seien dann zu der Kernideologie noch weitere Strömungen hinzugekommen. “Da ist etwas Neues entstanden und das hat man lange unterschätzt.”

Anchorman Wolf beendete das schon am Abend vor der Sendung aufgezeichnete Interview mit Florian Flade zu den Reichsbürgern schließlich mit einem bissigen Seitenhieb: “Weniger kompetent dürften ja die angeblichen Seher des Terror-Netzwerks sein, die Razzia heute hat sie jedenfalls überrascht”, spottete Wolf zum Abschied ehe er zum Beitrag über den Wirecard-Skandal überleitete.

Nun, man muß diese Sache einfach anders betrachten. Wie viele dieser Reichsbürger-Spinner gibt es denn eigenlich in D & AT? 100? 500?.
Durchschnittsalter +70? Woher also kommen denn die staatsumstürzlerischen Kompanien? Und wie bewegen sie sich fort? Mit dem Rollator oder noch mit dem Stock?

Wie viele Beamte waren denn jetzt im Einsatz 5000? 10000? Für vielleich 500 Spinner?
Na dann liefert uns doch bitte Fakten und nicht nur postfaktisches Geschwurbel!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

08.12.2022, 21:10 Kein Paket für Wienerin, Kundenservice “lügt dreist”

Pia K. beschwerte sich beim Kundenservice über die fehlenden Zustellversuche ihrer Pakete. Eines wollte DPD deshalb sogar wieder zurückschicken. Ärgerlich ist es allerdings, wenn es andersrum der Fall ist: Nämlich, dass die bestellte Ware nicht an die Haustür geliefert wird, obwohl jemand daheim ist.

“Ich bin seit vier Monaten in Karenz und deshalb fast ausschließlich zu Hause”, erklärt Pia K. im “Heute”-Gespräch. “Trotzdem muss ich meine Pakete immer von einem Shop abholen. Das ist doch nicht Sinn der Sache.”

Abgesehen von einem Spaziergang mit ihrem Sohn oder einem schnellen Einkauf am frühen Vormittag, war die 31-jährige Mutter nämlich die meiste Zeit daheim. Eine Benachrichtigung habe sie aber nie vorgefunden.

“Mir kommt es vor, als hätte der Bote keinen Zustellversuch getätigt, sondern meine Pakete direkt in den Shop gebracht”, ärgert sich die Wienerin. An den Zustelltagen wurde nämlich weder an ihrer Haustür geläutet, noch ein Zettel hinterlassen.

“Ich stand deshalb mehrmals mit dem Kundenservice in Verbindung, aber meine Bitte, die Pakete nochmal zuzustellen, wurde immer wieder abgelehnt. Auf meine Frage, warum meine Bestellungen nicht an meine Haustür gebracht werden, meinten die Mitarbeiter auch nur, dass ich nicht zu Hause war. Das ist aber eine dreiste Lüge.”

“Er meinte, dass DPD das Paket wieder an den Absender zurückbringen möchte, weil ich mich beschwert habe. Die Abholfrist war da aber noch lange nicht abgelaufen”, so die Wienerin. “Wäre ich nicht so hartnäckig geblieben, hätte ich meine gekaufte Ware nicht mal erhalten. Das ist die reinste Frechheit.”

Ich möchte bitte darauf aufmerksam machen dass diese o.g. Verhalten bei DPD üblich ist. Die einzige Möglichkeit für den Endkunden besteht darin grundsätzlich nur mehr bei amazon zu kaufen (da funktioniert das praktisch immer) oder den Lieferanten bei der Bestellung anzuweisen nicht über DPD, GLS oder die Post zu liefern denn bei diesen Diensten ist die NICHT-Zustellung üblich.

Im übrigen möchte ich darauf hinweisen dass DPD dem österreichischen Unternehmen Gebrüder Weiss gehört. Im Sinne der Solidarität mit den anderen Kunden sollte man also von Beauftragungen der obgenannten Firmen Abstand nehmen.

Was hier betrieben wird nennt sich “schwerer gewerbsmäßiger Betrug!”

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

09.12.2022, 09:08 Karner-Veto löst Boykott-Welle gegen Österreich aus

Im Vorfeld eines Kroatien-Besuchs durch Bundeskanzler Karl Nehammer, um ein LNG-Terminal zu begutachten, pfiff dieser seinen Innenminister in Sachen Kroatien wieder zurück. Bei Rumänien und Bulgarien blieb er aber auch bei der Abstimmung am Donnerstag hart. Selbst das postfaschistische Italien und das rechtskonservative Schweden stimmten dafür, lediglich die Niederlande schlossen sich Österreich an.

Für Aufsehen sorgte ein Facebook-Post des rumänischen Politikers Eugen Tomac, das er im Anschluss an ein Treffen mit Bundeskanzler Karl Nehammer zu dieser Thematik verfasste. “Die Wiener Regierung wird leider von einem Leader geführt, der stur auf lächerliche Argumente beharrt”, schreibt er. Die Sympathien für Österreich in Rumänien würden komplett verspielt werden.

Nun, das hat mit Schengen unmittelbar ja nichts zu tun aber gerade Rumänien und Bulgarien haben wohl einige wesentliche EU-Beitrittspunkte noch immer nicht erfüllt. Kernthema: Das sind die beiden Staaten sind nach Serbien die die meisten Diebe und Räuber in die EU schicken.

Ja natürlich da können die Staaten doch nix dafür… aber halt was ist ein Staat eigentlich? Die Summe aller Bürgen - oder? Wenn also dies Bürgen denjenigen gegenüber bürgen die den Staat berauben warum sollte der Staat nicht für Bürger bürgen die an anderen Staaten rauben?

Einbruch ins Haus? Rumänische Verbrecher? Schickt doch dem rumänischen Staat die Verbrecher und die Rechnung…
Ah verstehe, geht gar nicht denn dann müßten ja viele Rechtssysteme, die jetzt über das Strafrecht Strafen kassieren und die Bürger zivilrechtlich zu 90% ins Leere klagen lassen, umdenken und die Geschädigten aus der Staatskasse = Versicherung bezahlen. Und wie leicht wäre es doch vom Finanzamt einen Solidaritätsbeitrag für solche Opfer einzuheben und aus dieser Kasse die Schäden durch Verbrecher zu bezahlen…

Kollektives Deppertsein verhindert so manches…..

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, Dezember 7, 2022

07.12.2022, 05:30 “Balkanrouten-Schließung ist nur der erste Schritt”

Nehammer begrüßte den EU-Plan zur Schließung der Balkanroute durch verstärkte Grenzkontrollen, sieht ihn aber “nur als ersten wichtigen Schritt”. Es gehe auch um andere Routen. Der Kanzler forderte auch mehr Asylverfahren an der EU-Außengrenze. Außerdem solle Bosnien-Herzegowina rasch in die EU aufgenommen werden.

Wetten es ist wieder einmal “ois glogn”? Wetten es gibt an der Grenze zu Slowenien keinerlei Grenzkontrollen. Aber es ist egal denn die Ureinwohner Europas sind ohnehin längst in der Minderzahl und 2070 ausgerottet.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

07.12.2022, 07:57 Jugendliche in Wohnung gewürgt und vergewaltigt

Ein Mann soll im November 2021 eine Düsseldorferin in einer Wohnung in der Würzburger Straße in Köln vergewaltigt haben. Zuvor soll er die Jugendliche ins Gesicht geschlagen und gewürgt haben.

https://www.heute.at/s/jugendliche-in-wohnung-gewuergt-und-vergewaltigt-100242845

Nun, gemäß dem Photo sicher ein germanischstämmiger Bewohner - weil nicht sein kann was nicht sein darf.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

07.12.2022, 09:40 Brutale Attacke auf Frau – wer hat diesen Mann gesehen?

Gegen 15.00 Uhr bettelte der Mann bei einem älteren Ehepaar, das im Fahrzeug vor einem Geldinstitut saß, um Bargeld. Als das Ehepaar seinem Wunsch nicht entsprach, begann er die Beiden zu beschimpfen, schlug der Frau ins Gesicht und flüchtete.

Es handelt sich um einen südländischen, 35 bis 45 Jahre alten Mann, zwischen 175 und 180 cm groß, mit braunen längeren Haaren und schlanker Statur.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

05.12.2022, 13:21 Ukraine-Flüchtlinge werden in Rekordzeit IT-Profis

In nur 24 Wochen zum Cloud Practitioner: Für 30 arbeitssuchende Geflüchtete aus der Ukraine wird das Dank des AWS re/Start-Programms und des Bildungsanbieters ETC gerade Wirklichkeit. Die Teilnehmer*innen zwischen 18 und 50 Jahren werden in Wien nicht nur auf eine Karriere als Cloud Practitioner vorbereitet, sondern kommen durch das Programm auch in Kontakt mit potenziellen Arbeitgeber*innen. Das sechsmonatige Teilzeitprogramm AWS re/Start vermittelt IT-Grundlagen wie Programmieren, Datenbankkonzepte sowie Wissen zu Cloud-Anwendungen. Durch szenariobasiertes Lernen, begleitet von zwei Trainern und praktischen Übungen, erlangen die Teilnehmer*innen sowohl die fachlichen Kompetenzen als auch die nötigen Soft Skills, die für Einstiegspositionen im Cloud-Computing erforderlich sind. Studien zufolge fehlen in Österreich aktuell rund 24.000 Fachkräfte im IT-Bereich. Dementsprechend kann AWS re/Start zu einer hervorragenden beruflichen Perspektive und zahlreichen individuellen Einsatzgebieten innerhalb der Branche beitragen.

Uii na geh schau.. ich mach das Zeugs seit 1985 und hab immer noch keine Ahnung aber die schaffen das in sechs Monaten. Wetten ein tunder Älpler kriegt den Kurs nicht. Außerdem ist das Aufsetzen und das Warten von clouds so komplex dass sich das vielleicht in zwei Jahren Schulung ausgeht. Wetten dass nicht Mal die Trainer wirklich Ahnung davon haben denn die AMS-Kurse oder WiFi oder Bfi zielen nur auf die Bewertung der Teilnehmer ab.

Der Inhalt ist vollkommen egal. Wenn also ein Trainer statt Datenbankkonzepten Biologie macht ist das dem Institut wurscht. Es zählt einzig die Teilnehmerzufriedenheit. Und Trainer bekommen grundsätzlich keine Ausbildungsrichtlinien, also vorgefertigte Lehrinhalte. Fragst Du als Trainer danach kriegst Du irgendein Buch in die Hand gedrückt das auch die Teilnehmer bekommen. Hauptsache es steht professionell im Titel.

So ist das im Zeitalter der Postfaktizität.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

06.12.2022, 16:51 Scheinehen in Wien – MA35 ignoriert es jahrelang

Die Einwanderungsbehörde hatte bei einem Ehepaar sogar die Vermutung einer Scheinehe. Grund dafür war der Umstand, dass die Ehepartner weder einen vertrauten Eindruck machten, noch dieselbe Sprache beherrschten. Doch der Akt landete bei der Polizei erst nach 1,5 Jahren zur Überprüfung. Die Wiener ÖVP spricht von einem “Organisationsversagen”.
VP-Wien Verfassungssprecher Patrick Gasselich und Landesparteiobmann Stadtrat Karl Mahrer

Auch Patrick Gasselich, Verfassungssprecher ÖVP Wien, kritisiert die Arbeitsweise der Einwanderungsbehörde massivst. “Die fiktive MA 2412 agierte geradezu professionell im direkten Vergleich mit der Wiener MA35. Die Probleme und das Organisationsversagen bestehen in regelmäßiger Dauerschleife. Bevor die SPÖ überhaupt über Reformen bei der Staatsbürgerschaft nachdenken darf, sollte sie ihre eigene Behörde zum Funktionieren bringen”, so Gasselich abschließend.

Ja wer glaubt denn noch dass die MA35 jemals richtig funktionieren sollte? Da gibt es Leute die bis zu 5 Jahre in der Dauerschleife Asylverfahren hängen
Dann reisen Sie aus und kommen mit angeblich anderem Namen und ohne Pass wieder zurück. Das geht unendlich… sie brauchen ja nur Esil zu rufen und schon rutschen sie auf Schienen…

Damit schaufeln sie so viele Leute rein dass Österreich 2070 bereits ein schwarzafrikanisches Land werden wird. Die europäische Kultur ist dann, wie befohlen, endgültig vernichtet. Interresant wäre wirklich der Abstammungsmix den wir derzeit haben. Ich sage dass bereits mehr als 50% eben keine österreichischen Wurzeln mehr haben. Wir sind 9 Mio. 100.000 p.a. x 50 sind 5 Mio.

Religionsfreiheit ist ja soweit in Ordnung, sie darf aber keine kulturelle Bedrohung darstellen. Wie intolerant ist es denn bitte über das Kopftuchtragen einen Schild vor sich her zu tragen der sagt: “sieht her ich gehöre dazu und die anderen sind Ungläubige” Man möge nachlesen was diese seltsamen Religionen wie der Islam über Ungläubige sagen! Oder ist das Kopftuch nur ein Schutz um nicht von den eigenen Leuten vergewaltigt oder zu Tode geprügelt zu werden? Fall Leonie… kulturelles Mißverständnis? Von wem? Brauchen wir diese Mißverstehenden oder sind sie gewollt hier?

Nun sie sind 622 Jahre hinter unserer Zeitrechnung. Man möge doch vergleichen: “Was sagte denn die römisch katholische und protestantische Kirche im 14. Jahrhundert über Ungläubige und wie wurden die behandelt?”

Wie werden denn z.B. asiatische Gastarbeiter in den Emiraten und Saudi Arabien behandelt? Und unsere Propagandapresse schweigt sich aus…

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Dienstag, Dezember 6, 2022

32 06.12.2022, 13:04 “Untragbarer Zustand” – Kanzler spricht jetzt Machtwort

Österreich habe im Jahr 2022 bislang 100.000 Asylanträge verzeichnet, davon seien 75.000 zuvor in keinem anderen Land registriert worden. Für ein Binnenland wie Österreich sei dies ein “untragbarer Zustand”. Das zeige, dass das europäische Asylsystem gescheitert sei.

Ach neeeee? Und jemand der nicht absolut weich in der Birne ist mußte bereits 2013 erkennen wie schwachsinnig das GEAS ist. Und auch hier ist die Frage “cui bono” - wem nützt es wohn die erste die zu stellen ist.

Verfahrensrichtlinie 2013/32/EU
Aufnahmerichtlinie 2013/33/EU

Wir werden von Verrätern regiert. In ganz Europa.


et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

06.12.2022, 15:35 14-Jährige erstochen – ihr Killer wohnte gegenüber

Ganz Deutschland steht unter Schock. Wie aus dem Nichts attackierte der mutmaßliche Täter (27) in Illerkirchberg zwei Mädchen, die am Weg zur Schule waren, mit einem Messer. Ece S. (14) verstarb an ihren Verletzungen, ihre beste Freundin Nerea M. (13) überlebte knapp. Sie liegt mit schweren Stichwunden in einem Krankenhaus.
Aufenthaltstitel in Deutschland

Der mutmaßliche Täter lebte in einer Asylunterkunft gegenüber dem Tatort. Er flüchtete aus Eritrea, das Land befindet sich im Nordosten von Afrika an der Küste des Roten Meeres.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Sonntag, Dezember 4, 2022

03.12.2022, 17:45 EU boykottiert ab Montag den Großteil von russischem Öl

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sagte am Abend, die mit der Gruppe der führenden westlichen Industrienationen (G-7) und anderen koordinierte Preisobergrenze werde Russlands Einnahmen “signifikant reduzieren“. Zudem werde sie helfen, die globalen Energiepreise zu stabilisieren, was den Schwellenländern weltweit zugutekommen werde.

Für die Ukraine ist der vereinbarte Preisdeckel nicht niedrig genug. Er sollte auf 30 Dollar pro Barrel halbiert werden, sagte der Stabschef von Präsident Wolodymyr Selenskyj, Andrij Jermak: „Damit kann die Wirtschaft des Feindes schneller zerstört werden.“

Und was soll der Schwachsinn jetzt wieder? Auf Befehl des US-Imperiums wurde der Ankauf von russsischem Öl und Gas bereits ab April drastisch reduziert damit die US Freund-Feinde wirtschaftlich kaputt gemacht werden. Russland ist es wohl wurscht und es verkauft eben günstig an die BRICS Staaten. (Anm: der Gewinn von Rosnaft stieg um 13%)

Und Herr Selenskyi. Was lügen Sie denn schon wieder? Bekommt die Ukraine noch immer Durchleitungsgebühren (Gas: Bruderschaft & Sojus, Öl: Druschba) für die von Rosnaft gelieferten Mengen? Trotz Krieg? Und wetten diese Gebühren richten sich nach der Durchflußmenge und nicht nach dem Preis der Ware.

Also bleibt mir wieder einmal nur noch der Todesschrei des letzten Mohikaners: “OIS GLOGN!”
Aber vielleicht ist es ja auch “Psychologie der Massen” uns Erdenbürgen den Lebenswert, also den Glauben an eine bessere Zukunft, zu entziehen.
Ein Freund sagte: “Mann warum bin ich nicht so deppert wie die an irgendwas Gläubigen. Ich wäre dann soo glücklich”
Und die Depperten sind laut Michel Eyquem de Montaigne † 13. September 1592: “Gebildete Dummköpfe sind am gefährlichsten” oder nach Immanuel Kant † 12. Februar 1804 “Der Mangel an Urteilskraft ist eigentlich das, was man Dummheit nennt, und einem solchen Gebrechen ist gar nicht abzuhelfen.”

Woraus sich folgern lässt: “Geleerte haben für Bildung keine Zeit aber plappern haben sie gelernt”

Also die einen, die Unsicheren werden Rechtsgeleerte und plappern das auswendig gelernte Unrecht nach und die anderen Unsicheren die eine auswendig Lernschwäche haben werden Politiker. Dort können Sie dann ungestraft herumschwurbeln. Gottseidank hat ja jemand den Begriff Postfaktizität erfunden. In dem leben wir jetzt.

Rom ist verfault - unsere westliche Kultur stinkt bereits erbärmlich zum Himmel.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”