Samstag, Februar 4, 2023

03.02.2023, 17:19 Polit-Krimi um mögliches Russen-Geld für die FPÖ

Unvergessen bleibt auch der Auftritt Putins bei der Hochzeit von Karin Kneissl im Sommer 2018 – sie war von 2017 bis 2019 von der FPÖ nominierte Außenministerin Österreichs. Bilder von Kneissls Knicks vor Putin gingen rund um die Welt.

“Die FPÖ betreibt in Österreich Politik für die Interessen Russlands und wirkt wie ein russischer Propaganda- und Lobbyverein im österreichischen Nationalrat. Die Interessen der Österreicher:innen stehen bei der FPÖ hintan. ‘Putin first’ – dafür steht die FPÖ”, kritisierte der Europasprecher der Grünen, Michel Reimon.

“Die engen Verflechtungen zwischen der Kickl-FPÖ und dem Kreml sind nicht mehr zu leugnen”, attestierte SPÖ-Bundesgeschäftsführer Christian Deutsch. FPÖ-Chef Kickl fordert er auf, “reinen Tisch zu machen und die Finanzen offenzulegen”, um zu zeigen, ob “der Rubel für Russland-Propaganda” rollte.

Ah - ist wieder ein Befehl aus Waschington gekommen? Na ja, die WKStA wird schon etwas zusammen basteln.
Wenn hier jemand Solgans folgt dann wäre es wohl “America First”

Und dass ein Hofknicks bei einigermaßen gebildeten Leuten noch immer ein Zeichen der Höflichkeit ist geht an links linken Proleten ntürlich vollkommen vorbei.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, Februar 3, 2023

03.02.2023, 12:44 Bub (10) läuft auf Fahrbahn und wird von Auto erfasst

Ein 10-Jähriger wurde am Donnerstag auf der Währinger Straße von einem Auto erfasst. Ein 70-Jähriger hatte den Bub vermutlich übersehen.

Ein 70-jähriger Mann fuhr mit einem Pkw in der Währinger Straße in Fahrtrichtung stadteinwärts. Zu diesem Zeitpunkt wollte ein 10-jähriger Bub die Fahrbahn der Währinger Straße überqueren. Laut derzeitigem Ermittlungsstand soll der Junge zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn gelaufen sein. Es kam in weiterer Folge zu einem seitlichen Kontakt mit dem vorbeifahrenden Fahrzeug des 70-Jährigen.

Man möge mir bitte erklären wie ein Autofahrer daran Schuld sein kann wenn ein Fußgänger ihm in die Seite läuft?
Was soll diese schwachsinnige Aussage?

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

03.02.2023, 12:29 Mann geht in Wien mit Messer auf 30-Jährigen los

Laut den Angaben des Opfers wartete er im Zuge eines Auslieferungsauftrages von CBD in einem Hof auf den Kunden. Dabei soll ihn ein vermummter Mann mit einem Messer bedroht und das CBD geraubt haben. Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Nord, Ermittlungsbereich Raub, übernahm in weiterer Folge die Ermittlungen. Den Kriminalisten gelang es nur kurze Zeit nach der Tat die Spur zu einem 25-jährigen Österreicher aufzunehmen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

03.02.2023, 12:31 Mann droht Türsteher mit “Abstechen” – Festnahme

Ein 28-jähriger Tunesier soll einen 41-jährigen Türsteher mit dem “Abstechen” bedroht haben. Die Einsatzkräfte nahmen den Tatverdächtigen vor dem Lokal vorläufig fest. Bei einer Personendurchsuchung sowie einer Nachschau im Nahbereich konnten keine gefährlichen Gegenstände gefunden werden. Bei dem Vorfall wurden keine Personen verletzt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

01.02.2023, 16:30 FP-Waldhäusl zu Wien-Sager: “Man muss nur Augen öffnen”

Es sei durchaus möglich, die Grenzen zu sichern, zeigte sich der Befragte sicher, nannte Australien als Beispiel. Die Frage zum Migrationshintergrund der Schüler beantwortete der Asyl-Landesrat beinhart mit dem Satz: “Dann wäre Wien noch Wien.”

Gottfried Waldhäusl stand auf Nachfrage am Mittwochnachmittag zu seinem Sager: “Die Wahrheit ist zuträglich. Wenn man mit offenen Augen einen ganzen Tag lang durch Wien geht, kann jeder überprüfen, ob meine Aussage zutrifft oder nicht. Man könnte zum Beispiel im 10. Bezirk beginnen.”

Uii geh äußa sowas! Da wagt es einer seine Meinung zu sagen. Ja, Ja Herr Waldhäusl solange man links links ist (also ab der ÖVP) darf man ja alles daherplappern aber wehe es ist nicht im Grundkonsens der betreut denkenden Zivilgesellschaft. Dann steht man vor dem Richter der mit irgendwelchen Unrechtsgesetzen wild um sich schlägt.

Na dann fangen wir doch mit dem 10. Bezirk an der im Volksmund “Little Stambul” oder “Little Kabul” heißt. Dort wo das messern üblich ist und viele sich ohne Messer gar nicht mehr auf die Straße trauen. Lesen Sie doch meine Einträge in demos.at wo die Angriffe auf Leib und Leben eingestellt sind.

Ja wer messert denn? Afhanen, Syrer, Somali, Algerier, Marokkaner, Tunesier, Serben und Tschetschenen. Kaum ein tunder Älpler ist dabei. Und dann wundern Sie sich wenn jemand sagt “Wien ist nicht mehr Wien”? Und immer gilt cui bono - wem nutzt es - wenn man uns emotional gebeultete Schwachmaten und Verbrecher importiert? Was ist das Ziel?

Ganz sicher hat auch Herr Waldhäusl absolut nichts gegen Zuwanderer die unsere Gesellschaft mit ihrem Fleiß und Wissen bereichern. Aber sehen sie doch nach Deutschland wo der Kampf gegen die mafiösen Fremden tobt. Sogar der Kampf gegen die libanesische Mafia ist dort chancenlos.

Und bei uns? Du glückliches Österreich… da ignorieren wir das denn “was ich nicht weiß macht mich nicht heiß”

Ich jedenfalls bete dafür dass wir kurz und schmerzlos untergehen. Wie die Geschichte und der Rundumblick zeigt wird das aber brutal und blutig werden.
Und wer jetzt glaubt dass das US-Imperium das aufhalten kann der ist schon voll umerzogen denn den verzweifelten Abwerkampf hat es schon verloren und zu befürchten ist dass diese Satanisten die ganze Welt mit in ihren Untergang reißen werden.

Ehrlich, ich bewundere die Russen. Die haben von den Chinesen gelernt und ignorieren jetzt fast alle Untergriffe in dem Wissen dass es die reine Verzweiflung des Gegners ist. Nein es sind nicht nur die Russen, es ist tatsächlich die multipolare Weltordnung die diese Verbrecher verfaulen läßt.

Bloß - geschichtlich gesehen wird die Multipolarität die Welt ebenso ins Chaos stürzen denn die Naturgesetze der Macht (siehe Kant) lassen sich nicht ignorieren.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Donnerstag, Februar 2, 2023

01.02.2023, 16:24 VdB verspricht Selenski: “Seite an Seite mit der Ukraine”

Der Bundespräsident und zwei Minister sind nach Kiew gereist, um der Ukraine Österreichs Solidarität zu bekunden. Dafür gibt es heftige Kritik.

In Kiew traf der Präsident dann auch mit Wolodimir Selenski zusammen. “Das ukrainische Volk kämpft tagtäglich unter unvorstellbarem Einsatz entschlossen für seine Freiheit. Es verteidigt dabei aber auch unsere Freiheit, unsere gemeinsamen europäischen Werte: Freiheit und Demokratie. Dieser Krieg geht uns daher alle etwas an”, stellte Van der Bellen dann bei der anschließenden gemeinsamen Pressekonferenz die Rolle Österreichs klar.

“Österreich ist ein neutrales Land. Militärische Neutralität bedeutet aber nicht, dass wir werteneutral sind. Wenn ein Staat in Europa einen anderen überfällt, werden wir uns niemals gleichgültig zeigen. Wir als Österreicherinnen und Österreicher stehen geschlossen und solidarisch Seite an Seite mit der Ukraine.”

Nun HBP dann fragen Sie doch bitte mit einer Volksabstimmund die Estareiha wie geschlossen Sie denn hinter der durch das US-Imperium 2014 zum Zwecke der Eskalation mit Russland in Kiew eingesetzten Regierung stehen.

Wer andere als unsere westlichen Propagandamedien liest kann über den Betrug der hier an den “westlichen” Bewohnerungen begsngen wird nur mehr den Kopf schütteln. In jedem Satz dieser Propaganda wird die Aussage selbst ad absurdum geführt.

Oswald Spengler sagte einst: “Ja es kann ein ganzer Kulturkreis verrückt werden”

Er hatte nur zum Teil recht denn die Welt wurde ab dem Ende des WW2 einer systematischen “Reeducation” unterzogen und damit an das betreute Denken und das verrückt sein heran geführt. Aber das ist falsch gesagt denn in Wahrheit sind wir nur untergeschnappt denn jeder der übergeschnappt ist weiß dass er verrückt ist - wir nicht.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

02.02.2023, 07:20 Asylantrag abgewiesen – dann stach Mord-Verdächtiger zu

Ein 24-Jähriger ist am 3. Jänner gegen 22.38 Uhr auf offener Straße bei einem Kebab-Stand im 5. Gemeindebezirk von einem Mann erstochen worden. Zwischen den beiden Männern war es zu einem Streit gekommen, der völlig aus dem Ruder gelaufen war.

Wie “Heute” in Erfahrung bringen konnte, handelt es sich bei dem 27-jährigen Afghanen um einen “subsidiär Schutzberechtigten”. Bedeutet: Sein Asylantrag in Österreich wurde abgewiesen. Weil allerdings sein Leben im Heimatland bedroht werde, genießt er aktuell den Schutz den österreichischen Staates.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Montag, Januar 30, 2023

30.01.2023, 13:26 Bursch (13) zückt Messer und attackiert 56-Jährigen

Im Zuge der Sachverhaltsklärung stellt sich heraus, dass es sich bei dem jungen Mann um einen 13-jährigen syrischen Staatsangehörigen handelt. Dieser wurde im Anschluss in die Obhut der MA 11 übergeben.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

28.01.2023, 16:14 Horror! Balkan-Fluss mutiert zu schwimmender Müllhalde

Ein Video zeigt die illegale Müllhalde am Balkan-Fluss. Das einst klare Wasser mutierte zu einer braunen Brühe – überströmt mit Plastikflaschen, Altreifen und sonstigem Restmüll. Auch elektronische Geräte wie Kühlschränke tummeln sich am Flussufer. Dejan Furtula von der Umweltgruppe “Eko Centar Višegrad” schlug erst kürzlich in einem Interview mit “ZDF” Alarm: “Das ist nicht nur eine große Gefahr für Umwelt und Gesundheit, sondern auch sehr beschämend für uns alle.”

Oh Gott, wir müssen diese Länder alles schnellstmöglich in die EU-Aufnehmen damit wir mit den EU-Milliarden deren Dreck wegräumen können auf dass wieder Platz für den nächsten Dreck wird!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

30.01.2023, 11:39 USA schließen Militärschlag gegen Iran nicht aus

Zu den Gesprächsthemen Blinkens in Israel dürfte auch der Atomstreit mit dem Iran gehören. Die US-Regierung hat ein militärisches Vorgehen nicht ausgeschlossen, um den Iran davon abzuhalten, in den Besitz von Atomwaffen zu kommen. Blinken sagte am Sonntag in einem Interview dem Sender Al-Arabija, alle Optionen seien auf dem Tisch. Auf die Nachfrage, ob das auch eine militärische Option mit einschließe, wollte Blinken das nicht ausschließen.

Und wieder eine Vorbereitung ein Land völkerrechtswidrig zu überfallen! Wie die anderen 100+ nicht erklärten Kriege der USA seit 1945. s wird Zeit dass die Welt diese Verbrecher los wird. Es bleibt zu hoffen dass BRICS+ das schaffen wird.

Und ja, wir und Japan sind als tributpflichtige Vasallen Kriegspartei wider willen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

30.01.2023, 05:30 1,1 Millionen Österreicher können nicht richtig lesen

600.000 Österreicher - das ist status quo - sind funktionale Analphabeten, was heißt: sie kennen die Buchstaben, können Wörter aber nicht korrekt schreiben und so gut wie nicht lesen. Wenn stimmt, was ich vom Ergebnis einer derzeit aktualisierten OECD-Studie erfahre, dann verfügen inzwischen fast 1,1 Millionen erwachsene (!) Österreicher - um 100.000 mehr als vor 10 Jahren! - über so schlechte Lesekenntnisse, dass sie einfache Zeitungstexte nicht mehr verstehen (Bücher sowieso nicht), genauso wenig aber Gebrauchsanleitungen, Beipacktexte, Formulare oder gar Verträge aller Art.

Und ich behaupte jetzt einmal NEIN, das sind zum Gutteil keine tunden Älpler! Wir wissen ja dass wir “Neubürger” haben die bereits 20 Jahre in Österreich sind und AUCH kaum Deutsch können, geschweige denn Lesen und Schreiben.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

29.01.2023, 14:43 Mädchen (7) ließ Auto-Einbrecher in Wien auffliegen

Einer 7-Jährigen kamen zwei Männer in Wien verdächtig vor. Die Schülerin hatte einen richtigen Riecher. Die Auto-Einbrecher wurden erwischt.

In der Nordwestbahnstraße wurden die Verdächtigen von der Polizei schließlich zum Stehenbleiben aufgefordert. Daraufhin ergriffen sie die Flucht. Ein 25-jähriger algerischer Staatsangehöriger stolperte beim Fluchtversuch und wurde festgenommen. Der Zweite, ein 20-jähriger algerischer Staatsangehöriger, konnte in der Hellwagstraße angehalten und festgenommen werden.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Sonntag, Januar 29, 2023

29.01.2023, 09:30 Nato ist vorbereitet auf Konfrontation mit Russland

“Die Nato ist auf eine direkte Konfrontation mit Russland vorbereitet”, so Bauer weiter. Er gibt zu, dass die Priorität des Militärbündnisses in der Aufrüstung liegt. Der Präsident des Nato-Militärausschusses sagt weiter, dass Russlands strategische Ziele über die Ukraine hinausgehen, da Moskau beabsichtigt, die Größe der ehemaligen Sowjetunion wiederzuerlangen.

Ihr seid Lügner und Verbrecher. Uns einreden daß Russland irgendein Interesse an dem degenerierten und verkommenen Europa hätte ist ein Witz. Was bitte ist da zu holen außer viele viele Plapperer und die Masse betreut Denkender.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, Januar 28, 2023

28.01.2023, 09:02 Trump: “Könnte Ukraine-Krieg in 24 Stunden beenden”

Der frühere US-Präsident Donald Trump hat der Propaganda des Kreml eine Steilvorlage geliefert. Er könne ein Ende des Krieges “binnen 24 Stunden” aushandeln, behauptete der Republikaner. Der Kreml griff das dankbar auf. Die USA könnten den “Krieg in der Ukraine” rasch beenden, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Freitag der russischen Nachrichtenagentur Interfax.

Der Präsident der USA kann das sehr schnell tun, indem er, sagen wir, seine Möglichkeiten einsetzt und dem Kiewer Regime faktisch einfach die Anweisungen erteilt”, so Peskow. Der Westen hingegen erkennt das Recht der souveränen Ukraine an, sich gegen den russischen Eroberungskrieg zu wehren und unterstützt sie dabei massiv. Ohne diese Waffenhilfe könnte die Ukraine dem russischen Angriff kaum standhalten.

Sehen Sie wie wahnsinnig dieser Mr. Trump ist! Er würde etwas in einem Tag machen was alle anderen niemals nicht wollen!
Na klar, er muß verrückt sein!

Und verdammt - er ließ sich nicht so gängeln wie die Sprechpuppe die jetzt am Thron sitzt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

28.01.2023, 10:51 Mann zückt am Praterstern Messer und bedroht Passanten

Den Polizisten gelang es kurze Zeit später den Tatverdächtigen anzuhalten. Der 25-jährige türkische Staatsangehörige bestätigte vor Ort die Bedrohung und gab an, ebenfalls bedroht worden zu sein. Anschließend händigte er die mutmaßliche Tatwaffe, ein Klappmesser, aus.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, Januar 27, 2023

27.01.2023, 12:57 Betrunkene Frau randaliert, schlägt Polizisten in Bauch

Laut den Angaben des 30-jährigen Geschäftsführers soll die alkoholisierte Kundin in seinem Lokal laut geschrieben haben. Im Zuge der Sachverhaltsklärung verhielt sich die Ukrainerin weiterhin lautstark und unkooperativ. Sie wollte sich nicht ausweisen und ging auf die Beamten los. Sie versuchte die Uniformierten zu treten bzw. schlug einem Polizisten in den Bauch.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

27 Jan. 2023 09:49 Uhr - Deutschland gesteht den Krieg Europas gegen Russland ein

Die deutsche Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat ausgesprochen, was viele längst vermuteten: Der “kollektive Westen”, Deutschland inklusive, führt einen Krieg gegen Russland. Der Artikel fasst einige russische Reaktionen darauf zusammen.

Von Andrej Restschikow

Die Außenministerin der Bundesrepublik Deutschland, Annalena Baerbock, hat laut ausgesprochen, was kein Politiker der NATO-Länder zuvor gesagt hat: Europa führt Krieg gegen Russland. Die Erklärung der Ministerin erfolgte während der parlamentarischen Versammlung des Europarates (PACE) am Dienstag, auf der sich Baerbock gegen Vorwürfe wehren musste, es gebe Verzögerungen bei der Lieferung von Panzern an die Ukraine. Das Außenministerium Russlands hat bereits auf diese Erklärung reagiert. Mit welchen Konsequenzen ist Baerbocks Eingeständnis eines nicht erklärten Krieges verbunden?

Die Aussagen von Annalena Baerbock und der ehemaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel sprechen dafür, dass der Westen von vornherein einen Krieg gegen Russland geplant hat, so die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa. Am Mittwoch zitierte sie auf ihrem Telegram-Kanal die Worte Baerbocks, die ebenfalls auf der Sitzung der PACE gesagt wurden, es müsse mehr “zum Schutz der Ukraine” getan werden.

Es war eine Antwort der Ministerin auf die Frage der norwegischen Abgeordneten Ingrid Schulerud, die wissen wollte, wann Deutschland die Lieferung von Leopard-2-Panzern an die Ukraine beschließen werde. Daraufhin erwiderte Baerbock, dass gegenseitige Anschuldigungen und Vergleiche der Liefermengen für die Ukraine nicht hilfreich seien:

“Der wichtigste und entscheidende Teil ist, dass wir es gemeinsam tun und dass wir uns in Europa nicht gegenseitig die Schuld zuschieben, weil wir einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander führen.”

Ihrer Meinung nach führe der Streit über die Benennung von Liefermengen konkreter Länder zur Spaltung des geeinten Europas und zu seiner Schwächung angesichts eines “gemeinsamen Feindes”.

“Nimmt man dazu noch die Offenbarungen [der ehemaligen deutschen Bundeskanzlerin Angela] Merkel, darüber, dass sie die Ukraine [für die Kampfhandlungen] stärkten und nicht auf die Minsker Vereinbarungen setzten, dann sprechen wir von einem geplanten Krieg gegen Russland. Und behaupten Sie im Nachhinein nicht, Sie hätten es nicht gehört”,

bemerkte Sacharowa.

Bekanntlich hatte Merkel im Dezember vergangenen Jahres in einem Interview für die Wochenzeitung Die Zeit (wie später auch im Spiegel ‒ d.Red.) gesagt, dass die deutschen und französischen Vermittlungsbemühungen im Minsker Format darauf abzielten, der Ukraine Zeit zu geben, um “stärker zu werden”:

“Das Minsker Abkommen von 2014 war ein Versuch, der Ukraine Zeit zu geben. Sie hat diese Zeit auch genutzt, um stärker zu werden, wie man heute sehen kann.”

Diesen Worten stimmte der ehemalige französische Präsident François Hollande zu, der überzeugt ist, dass die Ukraine ihr militärisches Potenzial seit 2014 ausgebaut hat:

“In der Tat war die ukrainische Armee ganz anders als im Jahr 2014. [Heute] ist sie besser ausgebildet und besser ausgerüstet. Es ist ein Verdienst der Minsker Vereinbarungen, dass Kiew diese Chance bekommen hat”,

sagte Hollande.

Russlands Präsident Wladimir Putin hatte daraufhin sein Bedauern zum Ausdruck gebracht, die Worte von Frau Merkel seien unerwartet und enttäuschend.

Seit Jahresbeginn haben die westlichen Länder intensiv über die Lieferung schwerer deutscher Leopard-2-Panzer an die Ukraine verhandelt. Zunächst verschob Deutschland seine Entscheidung über Lieferungen und begründete seine Haltung unter anderem mit der historischen Vergangenheit des Landes. Am Mittwoch kündigte die deutsche Regierung jedoch die Versorgung der Ukraine mit 14 Leoparden an. Die Bereitschaft zu diesen Lieferungen haben daneben Polen, Finnland, die Niederlande und Dänemark signalisiert.

Der Vorsitzende des Rates für Außen- und Verteidigungspolitik, Fjodor Lukjanow, ist der Meinung, dass “die Erklärungen deutscher offizieller Vertreter überzeugend demonstrieren, dass die Teilnahme am Krieg, wie auch immer diese verschleiert und gerechtfertigt wird, eine Teilnahme am Krieg ist”.

“Selbst auf der Ebene der Kommunikation bricht es ständig hervor. Man kann es nicht kaschieren. Da kann Scholz erzählen, was er will, ob niemals oder auf keinen Fall. Das Leben nimmt seinen Lauf. Eine andere Sache ist, dass diese Beteiligung natürlich weitaus intensiver sein kann, aus diesem Grund ist es für Russland noch zu früh, sich in die Brust zu schlagen, wir sind “im Krieg mit der NATO”. Bisher ist es nur etwas Oberflächliches. Jedes Unglück hat jedoch seinen Anfang”,

schrieb Lukjanow auf seinem Telegram-Kanal.

Der Generaldirektor des russischen Rates für Auswärtige Angelegenheiten, Andrej Kortunow, erinnerte daran, dass Baerbock schon immer “radikale Positionen” vertreten habe:

“Der Konflikt zwischen den Grünen und den Sozialdemokraten war von Anfang an sehr ernst. Bundeskanzler Olaf Scholz rief zur Mäßigung und Zurückhaltung auf, während Baerbock zur Entschlossenheit und Kompromisslosigkeit neigte. Weitaus stärker als Scholz ist sie solidarisch mit der radikalen Haltung der baltischen Staaten, Polens und neuerdings auch Finnlands.”

Der Experte weist darauf hin, dass während Baerbock das eine sagt, man vom NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg am gleichen Tag höre, dass das Bündnis nicht am Ukraine-Konflikt direkt beteiligt sei. Die NATO und ihre Mitgliedsstaaten möchten eine möglichst bequeme Position für sich einnehmen: einerseits der Ukraine eine zunehmend intensivere Versorgung bieten, andererseits so tun, als würden sie sich aus dem Konflikt heraushalten. Die NATO verfolge diese Taktik seit Beginn der Konfrontation, gleich der Salamitaktik erfolge eine “allmähliche Eskalation des Engagements, wobei gleichzeitig ständig betont wird, dass weder die NATO noch ihre einzelnen Länder direkt in diesen Konflikt verwickelt sind”, unterstrich der Politologe.

“Baerbock ist keine professionelle Diplomatin, im Gegensatz zu Stoltenberg hat sie noch nicht gelernt, das eine zu sagen und das andere zu denken. Deswegen gab sie preis, was jeder in der NATO versteht, es aber nicht ausspricht ‒ dass das Bündnis ein direkter Teilnehmer an der bewaffneten Konfrontation mit Russland ist”,

sagt Wladimir Dschabarow, Mitglied des Föderationsrates und erster stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten.

Die Aussage der deutschen Diplomatin schwäche die Position Berlins in den Augen der Weltöffentlichkeit bezüglich des russisch-ukrainischen Konfliktes sogar. Baerbock habe bestätigt, dass das Ziel des kollektiven Westens nicht darin besteht, die Ukraine vor irgendjemandem zu schützen, sondern darin, Russland anzugreifen. Folge man der Logik, so werde Kiew als Stellvertreter gegen Moskau eingesetzt, nichts weiter als “Verbrauchsmaterial im Kampf gegen Russland”, ergänzte der Senator.

Übersetzt aus dem Russischen

Es ist schon ganz erstaunlich wie man eine Außenministerin bestellen und halten kann die bei fast jeder ihrer Auftritte das Verhslten eines Trmpeltiers an den Tag legt. Da fragt mn sich ja ob dieses schwachsinnige Verhalten nicht durchaus gewollt ist.

Und immer stellt sich die Frage: cui bono - wem nützt es? Da drüben, über dem großen Teich, da sitzt der Schuldige.

biden_sagt.jpeg

Es könnte also sein dass wir dann unsere abgeUNdankten Politiker am Strand von Santa Monica mit einer übermäßigen Appanage den Sundowner schlürfen sehen. Jede die Deutschland und Europa im Auftrag des US-Imperiums verarmt haben.

Zur Erinnerung: die Produktionsstatistiken der US Automobilindustrie weisen nach dass die USA bereits seit 1933 für den Kriegseintritt 1941 gerüstet haben. Wer es nicht glaubt: “Diese Statistiken sind öffentlich!”

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

27.01.2023, 11:16 Mann stirbt nach Kontrolle – 5 Polizisten angeklagt Der Anwalt der Familie hat dieses Foto des Verstorbenen veröffentlicht.

In den USA sorgt tödliche Polizeigewalt gegen Schwarze immer wieder für Entsetzen und Empörung. Häufig – wenn auch nicht bei Tyre Nichols – sind weiße Polizisten die Täter, wie im Fall des im Mai 2020 in Minneapolis bei einer Festnahme getöteten George Floyd.

Gut, fangen wir damit an dass die egozentrische Gesellschaft der USA ohnehin seltsam ist und zu seltsamen Gewaltausbrüchen führt. Die Polizisten haben wohl denselben Intellekt wie ihre “Kunden” und keine Ausbildung. Wenn einer zu nix taugt wird er Sheriff.

Andererseits: dieser Floyd war ein amtsbekannter außerst gewaltbereiter Verbrecher dessen Strafregister unendlich lang war. Die meißte Zeit seines Lebens war er im Gefängnis.

Man müßte wohl auch fragen wie viele Polizisten in den USA im Jahr von überwiegend “Maximalpigmentierten” also augenscheinlich dunkesthäutigen erschossen werden.

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_law_enforcement_officers_killed_in_the_line_of_duty_in_the_United_States

Ach übrigens: die 5 Polizisten waren Schwarze.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

26.01.2023, 23:01 Schlag gegen Drogenszene – Polizei nimmt Dealer fest

In Meidling wurde ein 24-jähriger serbischer Staatsbürger dabei beobachtet, wie er einem 46-jährigen österreichischen Staatsbürger Suchtgift verkauft haben soll. Der junge Mann soll laut der Polizei mutmaßlich mit Kokain und Heroin gehandelt haben. Er wurde vorläufig festgenommen.

Sowohl bei ihm als auch bei dem Serben konnten die Beamten Suchtgift und Bargeld sicherstellen.

Auch in Ottakring klickten für zwei mutmaßliche Drogendealer die Handschellen. Ein 37-jähriger bulgarischer Staatsbürger und ein 38-jähriger Rumäne wurden wegen des Verdachts des Handels mit Suchtmittel festgenommen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

27.01.2023, 05:30 “Watschn” – Blaue toben über VdBs Kickl-Absage

Die FPÖ reagierte empört: “Bundespräsident Van der Bellen muss sein problematisches Amtsverständnis überdenken”, forderte der blaue Generalsekretär Hafenecker. Das “Liebäugeln mit dem völligen Ignorieren des Wählerwillens” sei “besorgniserregend und inakzeptabel.” Wahlergebnisse seien zu respektieren. “Das gilt auch für den Bundespräsidenten”, so Hafenecker.

Haha, diese rechtsextremen Nazis, die natürlich laut linker Doktrin alle verprügelt werden müßten, toben. Toll gemacht! SIE TOBEN!
Wow und Gratulation an den HBP wie man doch den Wählerwillen völlig ignorieren wird damit die bösen bösen nicht postfaktischen Politiker toben können.

Ehrlich, diese Gesellschaft ist einfach schon zu krank um sich von der Sauerstoffspende auf der Intensivstation zu lösen.

Übrigens: youtube-short https://www.youtube.com/shorts/JRGkci7uwow

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Donnerstag, Januar 26, 2023

26.01.2023, 12:33 Zwei Tote nach Messerattacke – jüngstes Opfer ist 17

Der 33-Jährige soll nach ersten Erkenntnissen am Mittwochnachmittag mit einer Klinge im Regionalzug 70 wahllos Mitreisende angegriffen haben. Dabei tötete er zwei Menschen, verletzte mindestens drei schwer und vier weitere leicht.

Bei den beiden Opfern des tödlichen Angriffs in einem norddeutschen Regionalzug am Mittwoch handelt es sich um eine 17 Jahre alte Jugendliche und einen 19 Jahre alten Mann.

Nun wird klar: Der mutmaßliche Täter wurde bereits 2022 wegen eines Messerangriffs in Hamburg zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Wie der Hamburger Gerichtssprecher Kai Wantzen gegenüber dem “Spiegel” bestätigt, sei der 33-jährige Palästinenser vom 20. Januar 2022 bis zum 19. Januar dieses Jahres in Untersuchungshaft gewesen.

Demnach habe der Verdächtige Ibrahim A. in der Schlange vor einer Essensausgabe für Obdachlose mehrfach auf einen anderen Mann eingestochen, laut Wantzen seien die Verletzungen, die das Opfer damals erlitt, lebensgefährlich gewesen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

26.01.2023, 15:39 Immer mehr Wiener radeln jetzt durch den Winter

Auf konstant hohem Niveau sind die Zählstellen Operngasse, Praterstern und Lassallestraße mit jeweils deutlich über einer Million Radfahrenden. Entlang der Lassallestraße entsteht derzeit – als Teil von Wiens erstem Mega-Radhighway von der Donaustadt in die City – ein über vier Meter breiter Zwei-Richtungsradweg. Die meisten Radler wurden am Mittwoch, 11. Mai, am Opernring gezählt. Mit 10.462 gezählten Radfahrenden war das der Rekordtag des Jahres. Die beliebtesten Radfahr-Monate waren Mai und Juni.

Und BLAH! Ich bin nachgerade überzeugt dass wir am 11. Mai allein mehr als 10.462 Autos in der Gentzgasse hätten zählen können.
Was also sollen diese Zahlen! Ich wette dass Radfahrer weniger als 1% des gesamten Verkehrs ausmachen aber im politischen Geplapper bereits die überwiegende Aufmerksamkeit erhalten. So kaputt ist unsere Zivilgesellschaft.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

25.01.2023, 22:51 “Aha. Sehr neutral!” Kickl geht auf Van der Bellen los

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat der FPÖ in einem ORF-Interview eine klare Absage erteilt und würde Parteichef Herbert Kickl auch nicht zum Kanzler ernennen. Stattdessen übte der 79-Jährige an der Haltung der FPÖ zur Europäischen Union und zum Krieg in der Ukraine scharfe Kritik und erinnert dabei auch an die Razzia im Verfassungsschutz.

“Eine antieuropäische Partei, eine Partei, die den Krieg Russlands gegen die Ukraine nicht verurteilt, werde ich nicht durch meine Maßnahmen noch zu befördern versuchen”, so Van der Bellen.

Angesprochen auf Herbert Kickl erklärte das Staatsoberhaupt in dem Gespräch: “Streng genommen muss man unterscheiden: Regierungsauftrag steht nicht in der Verfassung, sehr wohl steht in der Verfassung, dass ich den Kanzler, die Kanzlerin ernenne. Und das ist meine höchstpersönliche Entscheidung!”

Und weiter: “Dafür brauche ich keinen Vorschlag und das ist eine der ganz, ganz wenigen Punkte, wo der Bundespräsident vollkommen frei ist in seiner Entscheidung.” Die Aussagen lassen jetzt natürlich viel Spielraum für Interpretation – die Botschaft, die zwischen den Zeilen zu hören ist, ist aber unmissverständlich.
….

Eigentlich müßte ich doch vollkommen verblüfft sein. Bin ich aber nicht denn von solchen Marionetten anderer kann nichts erwartet werden. Kaum haben sie einen gut dotierten Posten am Freßnapf glauben sie sie wären Gott selber.

Nein HBP sie sind Amtsträger zu Diensten des Volkes und wenn das Volk mehrheitlich entscheidet die FPÖ zu wählen dann haben Sie das zu bestätigen - und nichts weiter! Es ist eben nicht ihre persönliche Entscheidung denn die wäre ob ihr Swimingpool 1,4 oder 1,8 m tief wird.

Apropos Razzia im Verfassungsschutz
Hier hat wohl der ehemalige Innenminister Kickl in ein Wespennest gestochen denn damit hat er wohl das durch und durch korrupte links linke Instrument zur Erzeugung von Statsstreichen wie die causa Ibiza zu Fall gebracht. Jetzt fehlt nur noch der tiefe Fall der ebenfalls korrupten und links linken WKSt.

Wie viele Milliarden an völlig nutzlosen und konstruierten Anklagen hat uns diese WKSt wohl schon gekostet? Und was ist dsbei raus gekommen?
Macht vielleicht irgend wer einmal eine Kosten- Nutzenaufstellung?

Wie viele der schrägen Anklagen waren denn von Erfolg gekrönt? Fünf aus hundert? Ok das ist jetzt eine Behauptung und es wäre toll wenn das jemand genau ermittelt. Die Frsge ist doch wer wurde angeklagt? Irgendein Roter oder Grüner? Wohl kaum. Wem also dient dieses Instrument das keinerlei staatlicher Kontrolle unterworfen ist!

Apropos Antieuropäisch

Wieder einmal ein Beweis dafür wie populistisch diese linken Politiker doch sind. HBP wie kommen sie darauf dass jemand der wohl aus gutem Grund gegen die korrupte Regierung in Brüssel ist - und ich meine den Skandal über die Freihandvergabe von Milliarden für Impfdosen durch Frau van der Leyen - antieuropäisch ist? Meinen Sie damit dass die FPÖ Österreich nach Zentralafrika teleportieren will oder wie jetzt?

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, Januar 25, 2023

25.01.2023, 13:39 Zivil-Cops folgen Mann per Bahn, dann schlägt er zu

Als der Mann dann mit einem Zug nach Hainburg fuhr, gelang es den Beamten, ihn nach einem Ladendiebstahl festzunehmen. Der 26-jährige georgische Staatsangehörige stahl Waren im Wert eines hohen dreistelligen Betrages. Laut Angaben der LPD NÖ stahl der Georgier 32 Packungen Rasierklingen und vier Packungen Aufsteckbürsten für elektrische Zahnbürsten. Er soll das Diebesgut in einem Rucksack verpackt und an der Kasse zur Ablenkung nur Waren geringen Wertes bezahlt haben.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

25.01.2023, 15:38 Frau (34) getötet – sie war mit Messer-Stichen übersät

Die von der Staatsanwaltschaft Leoben angeordnete und in der Gerichtsmedizin durchgeführte Obduktion ergab, dass die 34-jährige Frau an mehreren Dutzend Stich- und Schnittverletzungen vorwiegend im Kopf- und Halsbereich verstorben ist.

Dringend tatverdächtig ist der Lebensgefährte des 34-jährigen Opfers, ein 33-jähriger Österreicher. Der Tatverdächtige ließ sich widerstandslos festnehmen. Ein weiterer Verdächtiger, ein 44-jähriger Afghane, der im selben Haus wohnhaft ist, wurde ebenfalls festgenommen, da nicht auszuschließen ist, dass auch er mit der Tat in Verbindung steht.

Ah ja Estareiha - eh klar.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

25.01.2023, 16:25 Messerattacke im Regionalzug – zwei Menschen sind tot

Ein Reisender hat auf der Fahrt von Kiel nach Hamburg im Regional-Express um sich gestochen und dabei mindestens 5 Personen verletzt und zwei Menschen getötet“, so ein Bundespolizeisprecher laut “BILD”. Durch den Großeinsatz kam es zu Zugausfällen zwischen Kiel und Hamburg. Aktuell ist der Bahnhof weiterhin gesperrt.

Nach BILD-Informationen soll es sich um einen Flüchtling, einen Palästinenser aus Gaza, handeln. Laut einer Sprecherin des Innenministeriums ist er zwischen 25 und 40 Jahre alt. Die Polizei spricht von 20 bis 30 Jahre.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

25.01.2023, 06:00 Vater hielt Kind (2) in Hochhaus aus dem 13. Stock

Eine Afghanin (38) hatte am 6. Mai 2022 die Polizei um Hilfe gerufen, nachdem ihr Mann (40) gewalttätig geworden war. Die Frau brach dabei sogar vor einer Polizeiinspektion zusammen. Die Beamten eilten zu der Wohnung im 13. Stock eines Hochhauses im Innsbrucker Stadtteil Pradl, wollten den Mann wegen häuslicher Gewalt wegweisen und ein Annäherungsverbot aussprechen, berichtet die “Tiroler Tageszeitung”

Daraufhin eskalierte die Situation: Als die zweijährige Tochter ins Schlafzimmer lief, öffnete der 40-Jährige ein Fenster und wollte sich mit dem Kind hinunterstürzen. Ein Beamter konnte den Angeklagten an den Beinen fixieren, ein anderer sprang zum Fenster und entriss ihm das Mädchen, das bereits kopfüber aus dem Fensterrahmen hing. Der Afghane wehrte sich daraufhin vehement und verletzte dabei zwei Beamte.

“Für mich ist eindeutig, dass er mit dem Kind springen wollte. Er wollte wohl gemeinsam mit dem Kind sterben, dass seine Ehre nicht zerstört ist.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

25.01.2023, 05:00 2er-Linie neu – SPÖ ätzt gegen Ex-Koalitionspartner

Man habe hohe Standards für die klimafitte Gestaltung des öffentlichen Raums, setze auf Begrünung und wolle natürlich einen zeitgemäßen Radweg errichten, so Valentin. Aber: Die Oberflächen werden von den Wiener Linien erst nach dem U-Bahn-Bau frühestens 2027 übergeben werden. “Die Detailplanungen erfolgen zeitgerecht”, erklärt Valentin.

Vielleicht sollten sie das Geld eher in den Wiederaufbauplan nach WW3 stecken. Es bleibt nur noch zu hoffen dass Russland weiter so strategisch klug vorgeht wie bis jetzt. Dann ist das US-Imperium 2024 auch ohne WW3 erledigt. Und alles hängt jetzt an der OPEC und den BRICS+ Staaten.

Und es bleibt zu hoffen dass man die Kriegsverbrecher in Waschington, London, Brüssel und besonders Deutschland danach vor Gericht stellt.

Übrigens: “nach dem Völkerrecht ist derjenige der in eine aussichtslose Lage gedrängt wird durchaus berechtigt einen Krieg zu beginnen” Paradebeispiel ist der amerikanische Bürgerkrieg. Die Südstaaten hatten keine andere Wahl als zu den Waffen zu greifen…

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Montag, Januar 23, 2023

23.01.2023, 05:30 328 Millionen Euro für Photovoltaik

Anträge sollen jetzt wesentlich schneller abgewickelt werden können. Für Anlagen unter 20 kWp gibt es erstmals fixe Fördersätze (die aber noch nicht feststehen). Die Frist zur Inbetriebnahme wurde auf 24 Monate verlängert.

Und in Wahrheit ist das zwanzig Jahre zu spät denn bei den vorhandenen Dachflächen ist es vollig irrelevant ob die Ausbeute 17 oder 22% ist.

Allerdings stehen wir hier derzeit auch in einem Umbruch denn es kann gut sein dass in den nächsten Jahren durch die erweiterte Nutzung von infrarotem UND ultraviolettem Licht die Ausbeute bis zu 40% steigen kann. Damit wären aber wohl jetzt getätigte Investitionen, die ja mit 25 Jahren gerechnet werden, sinnlos und ebenso verbranntes Geld wie die Anschaffung von E-Autos ohne gesicherte Versorgung und mit Umweltschäden die jene der Dieselfahrzeuge erst nach 240.000 km auf Gleichstand bringen. Das wird wohl erst dann anders wenn langlebige Natrium-Ionen-Akkus am Markt sind.

Anm: der durchschnittliche Autofahrer erreicht 10.000 km/p.a. Tesla gibt 8 Jahre Garantie oder 160.000 km auf deren LiIon-Akkus. Das bedeutet dass der durchchnittliche E-Auto Fahrer zur Erreichung des “Klimazieles”(Das ja gar keines Ist - Vergleich Diesel/E-Auto?) bereits den dritten Satz Batterien eingebaut hat und dann seine E-Karre 24 Jahre lang fahren muss um gerade einmal den Gleichstand mit dem Diesel zu erzielen.

Man sieht wie deppert man die Massen machen kann.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

23.01.2023, 10:00 Luzerner Hackerin veröffentlicht US-Flugverbotsliste

Die Schweizer Hackerin Tillie Kottmann ist keine Unbekannte. Im Interview mit “Swissinfo” hat sie im vergangenen März darüber Auskunft gegeben, weshalb sie Sicherheitslücken in Computersystemen aufdeckt und wie dies dazu geführt hat, dass sie in den USA angeklagt wurde.

Letzten Freitag hat sie nun die Flugverbotsliste der US-Behörde für Transportsicherheit (TSA) veröffentlicht. Darauf befinden sich die Namen von 1,5 Millionen Menschen, die von den USA als mutmaßliche Terroristen eingestuft wurden.

Die Tatsache, dass diese Liste auf einem ungesicherten Computerserver zugänglich war, schlägt in den USA hohe Wellen. Der Republikaner Dan Bishop forderte nun auf Twitter Antworten und nennt den Leak einen Albtraum für die Rechte der US-Bürger. Die Daten befanden sich auf einem ungesicherten Computerserver, der von CommuteAir, einer regionalen Fluggesellschaft mit Sitz in Ohio, gehostet wurde.

Kottmann habe zudem CommuteAir über den Datenverlust informiert. Darauf erklärte die Fluggesellschaft in einer Erklärung mit, dass es sich bei den Daten um eine veraltete Version der Liste aus dem Jahr 2019 handelte. Inklusive Namen und Geburtsdaten der genannten Personen.

Tillie Kottmann ist auch unter dem Pseudonym Maia Arson Crimew bekannt. Sie ist in den USA angeklagt, weil sie bereits unzählige andere US-Firmen und Behörden gehackt hat. Zuletzt enthüllte sie Sicherheitslücken in zentralisierten US-Überwachungssystemen. Das US-Justizministerium fordert gar bis zu 20 Jahre Haft wegen “Datendiebstahl” und “Verschwörung”, so das Magazin “Null41”.

Sie selbst hat nie verheimlicht, was sie macht und kämpft nach ihren eigenen Worten für radikale Transparenz und gegen den Überwachungs-Kapitalismus.

Meine grenzenlose Hochachtung vor Menschen die sich der Diktstur in die sich jede Demokratie in der Geschichte verwandelt hat entgegen stellen.
Allein, es ist sinnlos denn gegen die Natur kommt niemand an. Wenn eine Kultur bechließt unter zu gehen dann ist der Einzelne chancenlos.

Aber aus der Geschichte kann man ja nichts lernen. Nun ich empfehle dringend das Studium der Gechichte Roms vom 300 bis 500 n.C. Mit Theoderich und den Goten war Rom dann endgültig verfault. Da sind dann jederzeit genaue Vergleiche zum Jetzt zu ziehen.

Das wilde umherschlagen des US-Imperiums in Afghanistan, Irak, Syrien, Iran, Taiwan und der Ukraine wird dessen Untergang wohl nur beschleunigen.
Es ist zu erwarten dass Saudi Arabien den Petro-Dollar noch heuer außer Kraft setzt. Damit ist die Deckung des an sich vollkommen wertlosen US-Dollars gefallen und dieser zum Untergang verdammt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

21.01.2023, 19:24 Nehammer fordert im Schengen-Streit großen Grenzzaun

Zahlen und Daten aus dem Bundeskanzleramt

► Von rund 100.000 Aufgriffen in Österreichs im Jahr 2022 wurden rund 75.000 das erste Mal in Österreich und davor in keinem anderen Land registriert. Dies stellt eine wesentliche Sicherheitsfrage für ein Binnenland, welches von (assoziierten) Schengenstaaten umgeben ist, dar.
► Im Vergleich Bulgarien 2022: Aufgriffe (Registrierungen): rund 16.700
► Rund 40 Prozent der in Österreich aufgegriffenen Personen sind über die Türkisch-Bulgarische Außengrenze eingereist sind (vorwiegend Personen aus Afghanistan, Syrien, Marokko, Ägypten und Somalia).
► Konkret durchquerten heuer von den rund 100.000 MigrantInnen in Österreich rund 35.000 zuvor Bulgarien und rund 20.000 Rumänien.
► Rund 240 Kilometer lange Außengrenze zwischen Bulgarien und Türkei. Bulgarien wird derzeit beim Schutz der Außengrenze alleine

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, Januar 21, 2023

19.01.2023, 13:34 Grönland-Eis schmilzt so schnell wie nie zuvor

Treibhausgase reduzieren

Zu einer Rekordschmelze kam es etwa vor elf Jahren. Im Juli 2012 zeigten Satellitenbeobachtungen, dass auf fast 99 Prozent der gefrorenen Oberfläche das Eis schmolz. Unter normalen Umständen wäre es zu dieser Zeit nur auf weniger als der Hälfte der Fläche zu Schmelzvorgängen gekommen.

Und wieder komplett faktenlos denn dann sollt man auch schreiben dass das Schelfeis um 83% gewachsen ist. Und das sagt uns wieder einmal dass diese Leerer keine Ahnung von dem haben was sie plappern.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, Januar 20, 2023

20.01.2023, 05:30 Cobra im Fitnessstudio: So gefährlich ist Verdächtiger

Die Justiz in Nürnberg hatte die heimischen Behörden um Hilfe gebeten, denn Arsen A. war nach mehreren brutalen Angriffen nach Österreich abgetaucht. Laut “Bild” soll der 33-Jährige Kickbox-Meister nicht nur zwei Syrer schwer verprügelt und in einer Kampfschule einem Sportler das Kiefer an zwei Stellen gebrochen haben.

In einem Fall hat der Tschetschene bereits eine 22-monatige Haftstrafe offen – für die anderen kommt er nach seiner Auslieferung nach Deutschland vor Gericht. Bei dem schnellen Zugriff durch die Polizisten leistete er übrigens keinen Widerstand.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, Januar 18, 2023

18.01.2023, 12:33 Drama in Wien! 29-Jähriger von Auto erfasst – tot

Ein 56-jähriger Pkw-Lenker fuhr am Dienstag um 22.25 Uhr auf dem Parkring und wollte die Kreuzung mit der Johannesgasse geradeaus überqueren. Ein 29-jähriger Fußgänger wollte die selbe Kreuzung von der Johannesgasse kommend in Richtung Am Heumarkt überqueren.

Laut derzeitigen Erhebungen soll die Ampel des Autofahrers grünes Licht gezeigt haben. Das Verkehrsunfallkommando hat die Erhebungen übernommen.

Wieso das denn? Und ich dachte Fußgänger müssen nicht mehr schauen da sie ohnehin immer Vorrang haben. Oh sorry, da hab ich wieder jemanden auf eine Idee gebracht. Und eh klar der Autofahrer muss unbedingt Schuld sein - weil nicht sein kann was nicht sein darf!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

18.01.2023, 12:14 Fahndung in Wien! Wer kennt diesen brutalen Schläger?

Ein derzeit unbekannter Mann soll am 4. Jänner gegen 12.50 Uhr einen 61-Jährigen in einem U-Bahn-Waggon der U3 mit Faustschlägen und Fußtritten attackiert haben. Als ein Zeuge dazwischen ging, flüchtete der Tatverdächtige.

Der 61-Jährige wurde von der Berufsrettung Wien notfallmedizinisch versorgt und mit schweren Verletzungen im Bereich des Oberkörpers und des Kopfes in ein Spital gebracht.

Nach dem Photo ist es garantiert wieder einmal ein tunder Älpler - weil nicht sein kann was nicht sein darf.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

18.01.2023, 07:54 Drei Verletzte – so artete Praterstern-Bandenkrieg aus

Zu einem heftigen Angriff kam es am Sonntag gegen 19.00 Uhr am Praterstern im 2. Wiener Gemeindebezirk. Zwei Banden von jeweils vier bis sechs Männern gingen aufeinander mit Schreckschusspistolen und Messern los – “Heute” berichtete. Drei Personen wurden bei dem brutalen Zusammenstoß verletzt.

Nach unverzüglichen Ermittlungen des Landeskriminalamts Wien kommen nun erste Details ans Tageslicht. Laut der Pressestelle der Wiener Polizei wurden am Sonntagabend im Zuge der Massenschlägerei zwei Männer mit Messern niedergestochen. Darüber hinaus zückten die Rowdys Schreckschusspistolen und feuerten sie mehrmals ab. Zwei Personen wurden am Bahnhof leicht verletzt – ein Mann erlitt Messerstiche im Bereich des Oberkörpers und wurde dabei schwer verletzt.

Die Wiener Polizei stellte indes auch umfangreiches Video-Material zur Schlägerei sicher – dieses soll das Gegenteil beweisen. Die Beamten lieferten einen 27-jährigen afghanischen Staatsbürger nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in eine Justizanstalt ein. Die anderen Verdächtigen wurden hingegen auf freiem Fuß angezeigt. Die Polizei ermittelt indes weiter – der Verdacht: versuchter Mord und absichtliche schwere Körperverletzung.

Und ich verlange dass diejenige die uns dieses Gesindel importiert haben unbedingte Haftstrafen erhalten. Der gezielte Import solcher Menschen ist ein direkter Angriff auf unsere Gesellschaft und Kultur. Auf freiem Fuß angezeigt? Nach einem Bandenkrieg? Mann, wir verfaulen wie das alte Rom!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Dienstag, Januar 17, 2023

17.01.2023, 13:08 Dieses Land verbietet nun das Rauchen auch im Freien

Die schätzungsweise 15 Millionen Raucher Mexikos sowie alle Touristen, die rauchen, müssen mit Geldstrafen zwischen 50 und 300 Dollar rechnen, wenn sie sich in der Öffentlichkeit eine Zigarette anzünden. Außerdem wurde darauf hingewiesen, dass Raucher, die sich weigern, das Verbot zu befolgen, mit bis zu 36 Stunden Gefängnis bestraft werden können. Unternehmen wie Restaurants und Bars, die das Rauchen in ihren Einrichtungen erlauben, müssen mit Geldstrafen von bis zu 46.000 Dollar rechnen.

126,7 Millionen Einwohner bei angeblichen NUR 15 Mio Rauchern sind das immehin 12%.
Also ich finde es gut denn Länder wie Neuseeland und Mexico stehen damit bei mir auf der Besuchsverbotsliste. Zumal mir Mexico als die Hochburg der Freimaurerei ohnehin höchst supekt ist.

Hoffentlich schaffen wir es irgendwann dass die Diskriminierten gemeinsam auf die Straße gehen. Z.B. bei 2 € für den Liter Sprit einfach mal 2 Wochen nicht mehr Tanken. Ich wette dass der Sprit bereits nach 2 Tagen um 1,20 zu haben ist!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

16.01.2023, 23:03 US-Soldaten attackieren deutsche Polizisten

Zu einem kuriosen Gerangel kam es am Samstag in unmittelbarer Nähe zum Nürnberger Hauptbahnhof. Mehrere US-Soldaten gingen der Nachrichtenagentur “dpa” zufolge auf deutsche Polizisten los.

Dadurch wurde einer der Beamten verletzt und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen drei der Soldaten wird nun wegen tätlichen Angriffs, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung ermittelt. Im Anschluss wurden sie der US-Militärpolizei übergeben.

Nun, da das US-Militär der deutschen Gerichtsbsrkeit nicht unterliegt geht das aus wie das “Hornberger Schießen”

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

17.01.2023, 05:00 Spitals-Ausschreibung ließ nur einen Hersteller zu

“Es kann nicht sein, dass korrekte Vergaben im Wiener Gesundheitsbereich offensichtlich eher die Ausnahme bilden. Stadtrat Hacker muss hier umfassend Stellung beziehen, für Aufklärung sorgen und einen klaren Systemwechsel in die Wege leiten“, so ÖVP-Gesundheitssprecherin Gemeinderätin Ingrid Korosec.

Nun, da würde ich doch einmal die Geschäfte der der Gemeine Wien gehörenden “Wiener Hafen Lager und Vermögensverwaltungsges.m.b.H. in Verbindung mit der damaligen Zentralsparkasse seit den 1980 iger Jahen prüfen. Seidem sind wohl hunderte Milliarden in undurchsichtige Kanäle geflossen. Wen kümmert da eine kleine Ausscheibung über einige Millionen die nur Teil des großen Absahnens ist.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Montag, Januar 16, 2023

16.01.2023, 12:53 Messer, Pistolen – Banden-Krieg tobt am Praterstern

Am Sonntag wurde im Zuge eines Streits mit einem Messer attackiert und verletzt. Insgesamt gingen 10 Personen aufeinander los.

Augenzeugen beobachteten außerdem, wie nach den Schreckschusspistolen Messer gezückt wurden – bei der Attacke wurde ein Mann schwer verletzt. Er erlitt zahlreiche Schnittverletzungen am Oberkörper, wurde von den Polizeibeamten bewusstlos am Boden gefunden, von Rettungskräften notfallmedizinisch vor Ort versorgt und anschließend in einen Schockraum gebracht.

Ja klar und alle waren selbstverständlich tunde Älpler - weil nicht sein kann was nicht sein darf.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

16.01.2023, 15:11 Kiga-Skandal in Wien: Mit Fördergeld Luxus-BMWs gekauft

Der Kindergarten-Verein, der offensichtlich von einer Familie geführt wird und über mehrere Jahre Fördermittel in Millionenhöhe erhielt, konnte angeblich unkontrolliert jahrelang Steuermittel lukrieren, die teilweise in die eigene Tasche gesteckt wurden, so die Grünen. Belege für die Fördermittel hätten “in großem Umfang” gefehlt.

Und was ntürlich im ganzen Artikel verschwiegen wird: Es handelt sich um muslimische Kindergärten denn einem Indigenen würde das wohl nicht einfallen. Hoffentlich ist Indigen jetzt nicht auch noch rassistisch.

Ah OK Korrektur und eh klar dass da auch diejenigen die bei uns in der Verbrecherkartei an erster Stelle stehen - die Serben - auch mitmischen.
https://www.heute.at/s/kiga-skandal-vereinsobfrau-hat-riesen-villa-in-serbien-100249733

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

15.01.2023, 19:30 Kinder wie Mafia – Lehrerin verklagt ganze Schulklasse

Maria Cristina Finatti aus der Stadt Rovigo in der norditalienischen Region Venetien geht rechtlich gegen eine ganze Schulklasse vor. Die Frau war vergangenen Oktober im Klassenzimmer von Schülern mit einer Luftpistole beschossen und dabei gefilmt worden. Die Aufnahmen gingen auf Tiktok viral – doch bis heute hat sich der Verantwortliche nicht gemeldet. “Nur einer der 24 Schüler hat sich bei mir entschuldigt”, sagt sie. Nun reicht Finatti bei einem italienischen Jugendgericht eine Klage wegen Verletzung, Beleidigung, Verleumdung und Verfolgungshandlungen ein.

Da fielen schon die ersten Schüsse, eine der Gummikugeln traf Finatti am Kopf. “Ich sprang auf, um die Waffe zu beschlagnahmen. Ich verlangte eine Erklärung. Währenddessen stellte einer von ihnen bereits das Video online.” Zum Ende des Unterrichts schossen die Schüler erneut. “Eine zweite Gummikugel traf mich. Aber niemand stand auf, um sich von der Aktion zu distanzieren.”

Es seien inzwischen drei Monate seit dem Vorfall vergangen und in der Klasse herrsche ein Klima der Omertà, sagt Finatti. Die Omertà bezeichnet im engeren Sinne die Schweigepflicht der Mitglieder der Mafia und ähnlicher krimineller Organisationen gegenüber Außenstehenden. “Die Schüler haben einen Pakt geschlossen, nichts zu sagen, sie verraten den Schuldigen nicht.”

Auch die Eltern stellen sich hinter ihre Kinder, als sei im Klassenzimmer nichts vorgefallen. “Als ob das, was in der Schule passiert, nichts mit ihrem täglichen Leben zu tun hätte”, sagt Finatti empört. “Ich habe nur von einem Elternteil eine Entschuldigung erhalten. Wo sind die anderen? Sie sollten unsere Verbündeten sein, stattdessen sind sie ganz auf der Seite ihrer Kinder.”

Wer jetzt noch nicht begriffen hat dass man unsere gesamte Gesellschaft in einen amoraischen Sumpf verwandelt hat - nun der ist mittendrin im Affenkäfig und kann auf jeden ohne gravierende Konsequenzen einprügeln. Affenkäfig ist aber wohl eher einen Beleidigung für die Affen.

Meiner Meinung nach sollten die Tpen in iher Freizeit einen Graben von Wien nach Gmünd graben und ihn beim Zurückkommen wieder zuschütten. Dann kommen Sie vielleicht auf andere Gedanken.

Aber vermutlich sind das ja alles Muslime die es als Zumutung empfinden sich von einer Frau unterrichten denn in ihren Länder kauft man Frauen ja wie das Vieh und wenn eine was sagt dann kriegt sie eins drüber. Eigentlich sollte ich mich darüber ja freuen denn denn jede Kultur im Niedergang erhält genau das was sie verdient hat. Dummerweise ist es aber dann meistens der Tod und das wünscht man keinem.

Die Geschichte lehrt uns dass zumeist die gewalttätigen Radaubrüder und Randalierer die degenerierten Hochkulturen vernichten. So geschehen durch die Mongolen die die auf der Welt bedeutendste Universitätsstadt Baghdad 1258 dem Erdboden gleich gemacht haben. Man spricht von bis zu einer Million Menschen die abgeschlachtet wurden. Nun das ist unser Schicksal. Es wird ablaufen wie der Untergang Roms das von innen verfault ist.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

16.01.2023, 05:30 “Immer mehr Schüler kommen mit dem Messer”

Mir schreibt jetzt ein Wiener Berufsschullehrer: “Immer mehr Schüler kommen mit dem Messer. Wir nehmen es weg. Der Erziehungsberechtigte tanzt an. Wir geben es wieder zurück. (…) Der Schüler wird suspendiert. Nach drei Wochen ist er samt Messer wieder da. (…) Eines Tages wird etwas passieren. Und dann wird niemand schuld gewesen sein.”

Und wetten das sind stsrk überwiegend eben keine Estsreiha.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Sonntag, Januar 15, 2023

14.01.2023, 11:24 Riesen-Ansturm! Wiener stehen stundenlang vor Parlament

Man sieht wieder wie verblödet die Bewohnerung doch ist. Wir brauchen weder diesen Kasten noch die die drin sitzen. Es würde doch reichen wenn die Eliten uns über die Verwaltung des US-Imperiums ihre Befehle per wattsäpp, twidda oder Gesichtsbuch zukommen lassen. Das würde eine Menge Geld und Geplapper sparen. Der elektronische Sondermüll kommt so oder so zu uns.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

14.01.2023, 21:58 Schon wieder! Geheimdokumente in Bidens Haus gefunden

Geh Leute ist doch wurscht. Dann wird eben die Sprechpuppe ausgetauscht und die Puppenspieler und die Fäden bleiben. Oder glaubt jemand im Ernst Obama oder Trump hätte die wichtigen Dinge selbst entscheiden können?

Da war irgendwann eimal etwas, so um 1910 glaub ich. Da sagte der Finanzminister lächeln zum US-Präsidenten. Der wievielte Präsident sind sie eigentlich der unter mir gedient hat?

Die markanten Aussprüche der Geschichte sollten wir niemals vergessen wie auch zum Beispiel:

Wanderer, kommst du nach Sparta, dann berichte, du hast uns hier liegen gesehen, so, wie das Gesetz es befahl.
Leonidas I. (altgriechisch Λεωνίδας Leōnídas, deutsch ‚der Löwengleiche‘; † August 480 v. Chr. bei den Thermopylen) war von 490 bis 480 v. Chr. König von Sparta.

Nun wer den Film 300 gesehen hat der sollte immer darn denken dass sich das Heer in dieser aussichtslosen Lage zurückzog und 700 Thespier darum baten bleiben zu dürfen. Und Sie haben durch ihren Widerstand die Perser so lange aufhalten können bis die Flotte die Perser besiegte.

Ja das war noch Ehre, Tapferkeit, Treue und Ritterlichkeit die uns die modernen Ratten, die Pfennigfuchser und Pharisäer aus den Hirnen geprügelt haben. Und trotzdem war ihr Tod so sinnlos wie der jedes einzelnen Gefallenen. Naja Hauptsache die Pfaffen jeder Religion segnen sie in den Tod.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

14.01.2023, 17:53 Heeres-Oberst deckt erschütternde Ukraine-Wahrheit auf

Experten gehen davon aus, dass Russland in Summe rund 10.000, teilweise aber uralte Panzer zur Verfügung habe. Im Rahmen der Instandsetzungsprogramme sei es Putin wohl möglich, rund 3.000 bis 3.500 davon auch ins Feld zu führen.

Die ukrainischen Streitkräfte hatte ebenfalls ein riesiges Panzer-Arsenal aus ihrer Sowjetvergangenheit. Sie dürften zumindest zu Beginn des Krieges die quantitativ stärkste Streitmacht Europas gewesen sein. Über 1.000 Kampfpanzer und noch einmal doppelt so viele Schützen-Panzer und gepanzerte Fahrzeuge dürften vorhanden gewesen sein.

Die Verluste auf beiden Seiten waren aber bereits in den ersten Kriegsmonaten riesig und sind nur schlimmer geworden. Reisner rechnet, dass bis in den Dezember der Kreml rund 1.400 Panzer und etwa 500 Artillerie-Systeme verloren haben dürfte. Auf ukrainischer Seite soll bis in den Juni eigenen Quellen zufolge rund die Hälfte des eigenen Kriegsmaterials eingebüßt worden sein.

Die Russen hätten vor dem Konflikt geschätzte 17 Millionen Artilleriegranaten in ihren Lagern gehabt, 7 Millionen seien bereits verschossen worden. Derweil könnte die russische Wirtschaft jedes Jahr rund 3,4 Millionen Artilleriegranaten nachproduzieren.

Heißt in Summe: Russland kann diesen Krieg noch sehr viel länger führen, bevor an allen Fronten die Munition knapp wird. Auf der anderen Seite hat die Ukraine ihre Lagerstände schon weitgehend verbraucht, weshalb der Umstieg auf NATO-Kaliber vorangetrieben wird.

Und wieder einmal unterschätzen diese Exbeaden die weite Russlands total. Wenn Russland will dann laufen dort die Panzer schneller vom Fließband als Seinerzeit die Liberty-Ships vom Stapel. Ich meine es waren 84 Stunden für ein Schiff.

Also “Waffen liefern für den Frieden”. BITTE erfindet etwas das die Depperten aus der Menschheit entfernt. Und da Problem ist nicht der IQ.

Gebildete Dummköpfe sind am gefährlichsten. (Michel de Montaigne, 15. Jhdt)

Und Herr Oberst: “Sie können schön sprechen aber ohne ihre gekonnt unterschwellige Stellungnahme für das Imperium und die NATO würden sie nicht einmal pieps machen dürfen - Sie wissen es!”

Und es ist wohl das Letzte wenn HBP und Herr von und zu Schallenberg unsere Neutralität in Frage stellen. Zur Erinnerung: diese freiwillige Neutrlität kam nur zu Stande weil alle Aliierten zugestimmt hatten. Diese wie in der Ukraine freihändig zur Vasallen aus der Verfassung streichen zu lassen kann nur Verrätern einfallen. Oder tributpflichtigen Vasallen des Imperiums. Nicht von mir, das sagte ein gewisser Wolfowitz. Seinerzeit Außenminister des Imperiums.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

15.01.2023, 13:12 25-Jähriger auf offener Straße in Wien verprügelt

Zeugen verständigten am Samstag gegen 18.30 Uhr den Polizeinotruf, da ein 25-jähriger Mann in der Wehlistraße im 20. Bezirk von acht Personen attackiert und ausgeraubt worden sein soll.

Die derzeit unbekannten Personen sollen den Mann mit Fußtritten und Faustschlägen gegen den Oberkörper und den Kopf attackiert und mit einem Messer bedroht haben.

Und ganz bestimmt waren die Täter Estreiher. Weil nicht sein kann was nicht sein darf.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

15.01.2023, 16:38 Polizistin die Nase gebrochen – 18-Jährige in Haft

Freitag der 13. brachte der Polizistin wahrlich kein Glück. Kurz nach 18 Uhr eskalierte eine Amtshandlung vor dem Linzer Hauptbahnhof: Eine 18-Jährige schlug der Frau mit dem Handrücken heftig ins Gesicht. Die Beamtin brach sich die Nase und erlitt Blutergüsse.

Ich habe recht unser Zeitalter seit 1980 die POSTFAKTIZITÄT zu nennen. Und ihnen fällt der Schwachsinn nicht einmal mehr auf.

Die Beamtin brach sich die Nase??? Naja wenn man so deppert ist und sich die Nase bricht…
Nein BITTE sie wurde ihr gebrochen!!!! Von einer ganz und gar Voraussetzungslosen ohne jede Ehre, Anstand oder Moral!
Menschen die wir einfach nicht brauchen. Nachdem sie scheinbar Österreicherin sein dürfte ist das unser Problem.
Messerstecher die von wo anders kommen brauchen und müssen wir aber in userem Heim - und das sollte Österreich sein - keinesfalls dulden sondern einfach aus unserem Heim entfernen!

Er:Innen ist von der Straße abgekommen. Geh wie lieb! Er ist in den Graben gefahren. So sieht es aus!
Und ich hab schon wieder falsch getschendat! Nun beim 3. Satz ist da ja wohl egal da ist es ja ein Mann!

Echt mich stinkt diese miese Gesellschaft die man uns in die Hirne gespuckt hat kräftig an.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

15.01.2023, 08:50 Freund entdeckt Nachricht von Mann und rastet aus

Die Polizei Maxglan wurde am Samstagabend in die Wohnung einer 23-jährigen Salzburgerin gerufen.

Ihr Lebensgefährte, ein 25-jähriger Afghane, habe auf ihrem Mobiltelefon eine Nachricht eines anderen Mannes entdeckt, aus der Küche ein Messer geholt und angekündigt den vermeintlichen Nebenbuhler abzustechen.

Der Mann sei gerade mit dem Bus in Richtung der Wohnadresse des Mannes unterwegs. Mehrere Streifen fahndeten nach dem Verdächtigen und konnten diesen schließlich bei einer Bushaltestelle antreffen.

Messer hatte er keines dabei. Er wird bei der Staatsanwaltschaft Salzburg zur Anzeige gebracht.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

15.01.2023, 11:16 Fahndung in Wien! Wer hat diesen Mann gesehen?

Ein 19-jähriger Algerier und ein bislang unbekannter Mann sollen am 18. September 2022 gegen 04:45 Uhr im Bereich der Wollzeile im 1. Bezirk einen 27-jährigen Mann von hinten zu Boden gestoßen, auf ihn eingeschlagen, eingetreten und ihm anschließend eine Kreditkarte und eine Armbanduhr geraubt haben.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, Januar 14, 2023

14.01.2023, 15:16 Bei Schule! Messermann griff wortlos 14-Jährige an

Zwei unheimliche Attacken auf ein Mädchen und eine junge Frau schocken Mistelbach: Eine 14-Jährige wurde verletzt, eine junge Frau blieb unverletzt.

Ein noch unbekannter Mann soll am Freitag gegen 17.30 Uhr eine 14-Jährige in der Nähe des Bundesschulzentrum attackiert haben. Der Unbekannte soll hinter der 14-Jährigen gegangen sein. Das Mädchen dachte sich noch: “Der müsste mich doch schon längst überholt haben”. Da soll der Mann die Schülerin von hinten zu Boden gerissen und sich auf das Opfer draufgesetzt haben. Er drohte dem Mädchen mit dem Tod, sprach sonst aber kaum.

Bereits zuvor dürfte derselbe Täter zugeschlagen haben: Gegen 17.15 Uhr bäumte sich beim Mistelsteig in Mistelbach der vermutlich selbe Täter vor einer 21-Jährigen auf, setzte sich eine Sturmhaube auf und sagte kein Wort. Als die Eingangstüre eines Wohnhauses aufging, ging der Verdächtige recht ruhig davon. Die 21-Jährige erstatte dennoch gegen 20 Uhr Anzeige.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

09.01.2023, 11.06 Uhr - Olaf Scholz ist jetzt Kriegspartei

Diesem Brei versuchte der Bundeskanzler allerdings auch seine Entscheidung unterzumischen, der Ukraine Schützenpanzer vom Typ Marder zu liefern. Das liege alles auf der Linie des Gewohnten, man handele wie stets im Einklang mit den Verbündeten, ließ die Regierung verlauten, blablaba, gehen Sie bitte weiter, hier gibt es nichts zu sehen.

Die CDU/CSU-Opposition ging der Regierung prompt auf den Leim und beklagte, dass der lendenlahme Kanzler mal wieder nur auf Druck der Verbündeten reagiert habe. Kleineres Konservativkaro geht kaum. Keine Spur von Gespür für den historischen Moment.

Besagten Druck der Verbündeten auf die Bundesregierung gab es von Anfang an. Dem hat der Bundeskanzler zu oft widerstanden, wie ich finde, nämlich immer dann, wenn ihm danach war. Er hätte es vermutlich auch jetzt vermocht, denn im Erfinden von Erklärungen für das Zögern bei der Lieferung schwerer Waffen sind diese Regierung und ihre Sprecher unerreicht.

Wer den drohenden Atomkrieg als Gottseibeiuns anrief, weil er keine deutschen Panzerhaubitzen liefern mochte, der überschreitet auch die wirklich rote Linie nicht einfach so – noch dazu, wenn er dabei eine stabile Mehrheit der Bürger vor den Kopf stößt. All das jedoch bedeutet die Lieferung von schwerem Kriegsgerät wie dem Marder.

Der eklatante Paradigmenwechsel liegt in der leider unausgesprochenen Herleitung: Mit der Lieferung der Marder ist der Bundeskanzler auf die rein militärische Logik des Kriegs und des Terrains in der Ukraine eingeschwenkt. Er hat sie sich zu eigen gemacht, weshalb alle anderen Erwägungen der bisherigen deutschen Schonhaltung in den Hintergrund treten. Geliefert wird fortan, was die Ukraine aus westlicher Sicht braucht, um die Russen aus dem Land zu werfen, mindestens aber jene Gebiete zurückzuerobern, welche sie seit dem 24. Februar verloren hat. Mit der Marder-Lieferung hat die Bundesregierung also auch ein Kriegsziel definiert, was sie bislang lippenbeißend vermied.

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/marder-panzer-fuer-die-ukraine-olaf-scholz-ist-jetzt-kriegspartei-kolumne-a-9956cefb-ac09-4199-9934-60186233aebf

Hough - die Herren in Waschington haben gesprochen und die tributpflichtigen Vasallen haben zu folgen. Und die Bewohnerungen dürfen das ausbaden.
Wie bitte kommen wir dazu dass uns eine selbsternannte Herrenrasse wieder einmal in den Untergang schickt?

Allerdings ist der Marder ja wohl auch der Witz des Tages. Meine die denjenigen Marder der bei einer Übing in Norddeutschland komplett versagt hat? Wie war das? 20 sind angetreten und 19 sind wegen technischer Mängel ausgefallen.

Liebes Russland bitte beachte dass das deutsche Volk diese Politik mehrheitlich ablehnt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

14.01.2023, 11:06 Flucht scheitert – da verprügelt 28-Jähriger Polizisten

Beamte des Stadtpolizeikommandos Brigittenau wollten am Donnerstag kurz vor 6 Uhr früh im Bereich der U-Bahnstation Jägerstraße in Wien-Brigittenau einen 28-jährigen Mann aus Ghana kontrollieren. Der Mann flüchtete jedoch sofort in Richtung Pappenheimgasse, nachdem die Polizisten die Aufforderung zum Stehenbleiben aussprachen.

Ein Polizist wollte den Mann anhalten, dieser wehrte sich aber gewaltsam gegen die Anhaltung, wodurch der Beamte verletzt wurde. Der Tatverdächtige wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Oh Mann Ghana! Uns fehlt wirklich nur noch ein Ghetto von Leuten aus Ouagadougou. Wieso sind denn diese Leute bitte hier in unserem kleinen Land. Wie wäre es denn wenn sie nach den USA wirtschaftsflüchten? Öha, das geht ja nicht - die lassen ja keinen rein! Nur uns verschafft man die Freuden eines kommenen Krieges von “bildungsfremden” Personen gegen uns!

Oh Tschuldigung - wir brauchen ja Fachkräfte aus Ländern die seit der Entlassung in die Unabhängkeit jedes Jahr ein rückläufiges BIP haben! Vermutlich weil sie selbst in ihrer Sprache weder lesen noch schreiben können. Fachkräfte also!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

13.01.2023, 16:23 “Putin wird nächsten Geburtstag nicht mehr erleben”

Geht es nach Ponomarjow, dann werden es jedoch nicht gesundheitliche Gründe sein, die den Kreml-Chef schaffen werden, sondern politische. Putins Macht bestehe aus seiner Position als Alphamännchen, als die Person die unbesiegbar ist. 2022 sei das Jahr gewesen, in dem diese Position zu schwinden begonnen habe, erklärt Ponomarjow, der in der Ukraine im Exil lebt. Er rechnet damit, dass sich Putins innerster Kreise nun gegen den russischen Machthaber wenden könnten.

Nein das ist falsch denn am 1.April landen in Russland die Marsmännchen und die sind als unbesiegbare Gruppenvergewaltiger bekannt. Das wird den GRÖBAZ sicher stürzen!

Lieber Gott bitte beschütze uns vor dieser mangelnden Urteilkraft und dem darauf folgenden geistigen Sondermüll = Geplapper. Im Grunde müßte diese gezielte Volksverblödung mit unbedingten Haftstrafen belegt sein! Alles für die Propaganda! .eil den Eliten!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

14.01.2023, 12:35 “Hände hoch! Keinen Knopf drücken!” Polizei jagt Räuber

Ein bisher unbekannter, mit dunkler Kapuzenjacke und Sturmhaube maskierter Täter hatte am 29. November 2022, gegen 04.15 Uhr, eine Tankstelle im Ortsgebiet von Hirtenberg (Baden) betreten und bedrohte den Angestellten mit einer Pistole: „Achtung Überfall! Hände hoch! Nichts machen! Keinen Knopf drücken“. Weiters forderte der Kriminelle den Angestellten auf, das Geld aus der Kassenlade herauszugeben und überreichte ihm dazu eine Papiertasche.

Zum Verdächtigen: Mann, rund 180 cm groß, normale Statur, bekleidet mit dunklen Schuhen, dunkler Hose, dunkler Kapuzenjacke, maskiert mit schwarzer Sturmhaube und Einweghandschuhen. Der unbekannte Täter war mit einer Pistole bewaffnet, die er in der linken Hand hielt. Er sprach hochdeutsch mit ausländischem Akzent. Während der Tat benutzte er eine weiße Papiertragetasche mit großem rotem Punkt und der Aufschrift „Rot-Punkt“.

Das war garantiert ein Attentt von Herrn Putin oder einem Söldner der Wagner-Truppe. Weil nicht sein kann was nicht sein darf und weil sein muß was sein soll.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

14.01.2023, 09:34 Massenschlägerei in Wien – Mann in Hals gestochen Großaufgebot der Wiener Polizei bei einem Einsatz in Wien-Neubau.

Ein 32-jähriger Mann wies eine Stichwunde im Bereich des Halses auf. Ein anderer Mann (23) wies ebenfalls Schnittverletzungen im Bereich des Nackens und des Ohres auf. Die Beamten versorgten die Wunden umgehend und verständigten die Wiener Berufsrettung.

Zwei Personen, eine 50-jährige Frau und ein 47-jähriger Mann – beide aus Österreich – wurden von den anderen Beteiligten beschuldigt für die Messerattacken verantwortlich zu sein. Die beiden wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Bei der Frau wurde ein Taschenmesser mit Blutanhaftungen vorgefunden und sichergestellt.

Ja nee is klaaa - Estreiha eben.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

14.01.2023, 08:36 Paukenschlag! Corona-Gesetze in Österreich abgeschafft

Dennoch sieht Rauch keine großen Schwierigkeiten für Österreich. “Wir haben die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen getroffen. Ich sehe keine Anzeichen einer großen Gefahr”, versichert der Gesundheitsminister gegenüber der “Krone”.

Ach ja Herr Minister? Dann erklären Sie uns doch bitte warum wir 2020 ud 2021 eine Untersterblichkeit zu verzeichnen hatten und 2022 nach den Impfungen plötzlich eine Übersterblichkeit?

Erklären Sie uns bitte warum ein Gutteil der Wisenschaftler noch immer der Meinung ist dass Covid19 eine Abart des Grippevirus ist.
Erklären Sie uns bitte warum zu Coronazeiten keine Grippefälle registriert wurden?

Nun vielleicht weil die Grippe verändert und zu COVID19 umbenannt wurde? (Die Wahrscheinlichkeit ist groß dass dieseR Virus im Labor erzeugt wurde)
Um Maßnahmen zu schaffen um die Papiergeldflut Euro/USD ein zu dämmen und die Bewohnerung für das voraussetzungslose Geld drucken zur Kasse zu bitten?

Um völlig aus dem Ruder gelaufene Eliten mit Geld zu füttern?

Wie erklären Sie den Schwachsinn einer Pandemieimpfung die die Pandemie nicht bekämpft sondern angeblich nur für einen schwächeren Verlauf sorgt?
Nun ich kenne selbst einige Geimpfte bei der von schwächerem Verlauf keine Rede war.

Wie erklären Sie sich die derzeitigen Übersterblichkeiten aus unbekannter Ursache?
Wie kann es sein dass man zu Zeiten der Pandemie Coronatote einfach statistisch behauptet hat ohne das in jedem Einzelfall zu beweisen?

Danke, dass Sie und ihre Mitvasallen uns ständig verarschen…

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, Januar 13, 2023

12.01.2023, 15:11 Nun kommt “strengstes Anti-Korruptions-Gesetz der Welt”

Am Donnerstag wurde das bereits seit längerem angekündigte Anti-Korruptions-Paket präsentiert. Anlass für die geplante Novelle sind die Vorgänge rund um den Ibiza-Skandal und die weiteren Verwerfungen, die in den Jahren seit Bekanntwerden des Videos öffentlich wurden. Justizministerin Alma Zadic (Grüne) und Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) präsentierten den Gesetzesentwurf am Donnerstag – damit wollen sie eine Lücke im Korruptionsstrafrecht schließen.

Das kommt raus wenn Kinder an der Macht sind. Im Mittelalter war das wirklich besser. Da sind diese Kinder zu Befreiung Jerusalems im Auftrag venezianischer und genueser Kaufleute ausgezugen und wurden dort sofort als Sklaven verkauft.

Die Chance haben wir leider nicht denn unsere Aufzieh-Sprechpupp:Innen plaudern sich durch die Weltregierungen.

Stellen Sie sich vor die Nichte eines dieser Unwürdenträger gewinnt ganz zufällig bei einer Tombola auf einer Messe ein Auto im Wert von 100.000 €.
Wie wollen Sie denn das wieder bestrafen?

Uii dumm gelaufen, jetzt hab ich diese Typen wohl auf eine Idee gebracht. Leider ist ja durch die cloud der Speicherplatz für elektronischen Sondermüll = Unrechtsgesetze schon unbegrenzt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

12.01.2023, 18:52 Altkanzler Sebastian Kurz soll kurz vor Anklage stehen

Der Altkanzler muss sich dann vor Gericht für eine mutmaßlich falsche Zeugenaussage im Untersuchungsausschuss verantworten – es gilt die Unschuldsvermutung. Sein Anwalt Werner Suppan sagt: “30 Zeugen haben bisher mit ihren Aussagen Sebastian Kurz entlastet. Es wird krampfhaft versucht, seine Aussagen falsch zu interpretieren durch Diskussionen, ob ein ‘na’ auf ein ‘nie’ als doppelte Verneinung, Widerspruch oder Zustimmung zu werten ist, oder die Frage, ob das Wort ‘involviert’ passender gewesen wäre als ‘informiert’.”

Der Jurist ist überzeugt: “Wie viele Vorwürfe der WKSta wird sich auch dieser als falsch herausstellen.”

Es wäre doch interessant wie hoch die Quote der WKSta wirklich ist 1:20? Nun denn sie ist ein brauchbares Instrument für regierungsfeindliche politische Elemente. Sehen wir uns diesen Herrn Strache an. Man setzt ihn unter Drogen und verwendet sein Geplapper um ihm mit dutzenden Prozessen ein zu decken. Rausgekommen ist wie erwartet eine Luftblase! Aber das Ziel, der Staatsstreich wurde erreicht.

Und wie wird es bei Herrn Kurz aussehen? Wobei ja immer noch nicht sicher ist ob Rot, Türkis oder Grün den Ibiza Staatsstreich inszeniert haben.
Wir werden es wohl nie erfahren denn diese Verbrecher sind zu gut gedeckt.

Es ist wirklich das Ende wenn vom Staat völlig losgelöste Organisationen wie die WKSt und das BVT die Staatsträger willkürlich in Fallen locken, denunzieren und mit den hinterfozigsten levantinischen Methoden fertig machen können. Da bleibt ja vor lauter vorsichtig sein keine Zeit mehr zum regieren. Widerlich!

Und hilft das alles nicht dann schickt man uns die drei Weisen aus dem Morgenland. Irgendwie ist es schon genial wie man uns in unser unsichtbares KZ gesperrt hat.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

12.01.2023, 19:44 Kanzler kann sich Kosovo-Beitritt zur EU gut vorstellen

Der Kosovo hat im Dezember offiziell ein EU-Beitrittsgesuch gestellt. Nehammer bezieht klar Stellung: “Für Österreich ist die klare EU-Beitrittsperspektive und die Stabilität am Westbalkan von ureigenstem Interesse. Dafür braucht es auch eine Fortsetzung des Dialogs mit Serbien”. Daher unterstütze Österreich Bemühungen hinsichtlich einer diplomatischen Lösung des territorialen Konflikts “voll und ganz”.

Freilich! Südkorea ist ja angeblich auch ständig von Nordkorea bedroht. Südkorea in die EU! Wobei Südkorea vermutlich 10x geeigneter wäre als BiH, Kosovo, Serbien, Mazedonien, Albanien oder Montenegro. Lass diese Leute ihre Probleme selber lösen denn wir haben selbst genug Probleme. Wie wäre es denn Herr Nehammer wenn sie sich um diese kümmern würden?

Aber ja nee is klaa sie müssen natürlich als Vasall das nachplappern was ihnen ihr Herrl vorschreibt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”