Mittwoch, August 31, 2022

31.08.2022, 16:07 Putin kappt Pipeline – so viel Gas ist jetzt bei uns

Wegen Wartungsarbeiten fließt kein russisches Gas mehr - das Klimaministerium sieht dennoch das Speicher-Ziel in Österreich in Reichweite.

Dem Titel ist wohl an Deppertsein nichts hinzuzufügen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

31.08.2022, 10:07 Polizisten schlichten Streit und werden dann attackiert

Daraufhin soll es zu Stößen und Schlägen und zu einer verbalen Drohung des 22-jährigen Russen gegenüber dem Fahrer gekommen sein. Der 22-Jährige soll sich weiterhin aggressiv verhalten und auch gegenüber den Beamten einen Widerstand gesetzt haben. Er wurde festgenommen. Bei zwei weiteren Jugendlichen konnte Suchtgift aufgefunden und sichergestellt werden.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Dienstag, August 30, 2022

30 Aug. 2022 14:13 Uhr - Wagenknecht für eine Rede auf Montagsdemo in Leipzig ausgeladen – Spekulationen über Linken-Austritt

Wie es nun aus einem Bericht der Welt hervorgeht, sieht Wagenknecht hinter ihrer Ausladung wohl das “Karl-Liebknecht-Haus” in Berlin-Mitte, also den Bundesvorstand ihrer eigenen Partei. Bei der Kundgebung sollten neben Wagenknecht auch Gregor Gysi sowie der Co-Chef der Linken Schirdewan eine Rede halten. Wie der Spiegel wiederum berichtet, gelten diese zwei bekanntlich “als innerparteiliche Feinde Wagenknechts”. Die Initiative für die Einladung nach Leipzig zu einem Auftritt auch der 53-jährigen Politikerin soll wohl nicht von Berlin aus, sondern vom MdB Pellmann gekommen sein. Die Parteizentrale in Berlin distanzierte sich laut Welt sofort davon, etwas mit der Ausladung Wagenknechts zu tun zu haben.

Vor wenigen Tagen nannte Ramelow als eine Art Unterstützer der russischen “Kriegspropaganda” sowohl Sahra Wagenknecht wie auch Klaus Ernst, ebenfalls MdB der Linken, und stellte diese zugleich in eine Reihe mit dem AfD-Politiker Björn Höcke, der dem äußerst rechten Lager seiner Partei zugerechnet wird. So sagte der linke Ministerpräsident Thüringens gegenüber dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND):

Da findet Kriegspropaganda einen dankbaren Abnehmerkreis, der angeheizt wird von denen, die sagen: ‘Macht Nord Stream 2 auf.’ Das ist Herr Kubicki genauso wie Frau Wagenknecht oder Herr Ernst, aber eben auch Herr Höcke.”

Er warf seinen Parteikollegen vor, unbemerkt “Teil der russischen Kriegsstrategie” zu werden. Wagenknecht schrieb nun in ihrer SMS:

“Es ist schon das zweite Mal, dass Ramelow Klaus und mich als Putin-Propagandisten bezeichnet und in einem Atemzug mit Höcke nennt.”

Wenn niemand widerspreche, so Wagenknecht laut Welt-Bericht weiter, werde Ramelow das weiter tun. Sie ergänzte:

“Dazu passt meine Ausladung für den 5.9. in Leipzig auf Druck des KL-Hauses. Natürlich kann man das alles widerspruchslos hinnehmen. Man darf sich dann nur nicht beschweren, wenn zumindest ich mit diesem Laden nichts mehr zu tun haben will.”

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

30 Aug. 2022 15:42 Uhr - Bürgermeister von Odessa fordert von Selenskij Verhandlungen mit Russland

Kiew und Moskau sollten die gegenseitigen Feindseligkeiten einstellen und an den Verhandlungstisch zurückkehren, sagte der Bürgermeister von Odessa gegenüber der italienischen Zeitung Corriere della Sera, in einem am Sonntag veröffentlichten Interview.

“Selenskij hätte den Regionen und Kommunen mehr Autonomie überlassen sollen”, erklärte er und fügte hinzu: Wenn der Präsident auf seine Vorschläge und die Vorschläge anderer gehört hätte, “würde das Land besser funktionieren.” Kiews Versäumnis, die Vereinbarungen von Minsk umzusetzen, die den Regionen Donezk und Lugansk einen Sonderstatus und eine weitgehende Autonomie innerhalb des ukrainischen Staates verleihen sollten, war einer der Gründe, die Moskau für die Einleitung seiner militärischen Sonderoperation in der Ukraine am 24. Februar anführte.

Anfang August signalisierte der Kreml seine Bereitschaft zu einem Friedensabkommen mit Kiew. Der Sprecher von Präsident Putin, Dmitri Peskow, sagte damals, dass die beiden Nationen kurz davor waren, ihre Differenzen auf eine für Russland akzeptable Weise beizulegen. Aber der während eines Treffens in Istanbul vorbereitete Abkommensentwurf sei von der Ukraine torpediert worden. Moskau warnte, wenn Kiew sich weiterhin weigere, den Konflikt auf diplomatischem Weg zu beenden, werde Russland die Ziele seiner Militäroperation dennoch erreichen.

Mitte August schloss die Ukraine dann jegliche Verhandlungen mit Russland mit dem Argument aus, dass Gespräche den Zielen Kiews nicht dienlich seien. “Die Chance, diesen Krieg zu gewinnen, ist viel wichtiger als jede situative Pause”, sagte der Adjutant von Selenskij, Michail Podoljak, damals.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

30 Aug. 2022 16:21 Uhr - AKW Saporoschje: Pentagon gibt “Wahrscheinlichkeit” eines ukrainischen Beschusses zu

Ein hochrangiger US-Militärbeamter gab am Montag zu, dass ukrainische Streitkräfte möglicherweise das Gebiet um das Kernkraftwerk Saporoschje angegriffen haben. Er bestand jedoch darauf, dass dies nur eine Reaktion auf russisches Feuer war, das angeblich aus dem Gebiet kam. Früher an diesem Tag teilten die russischen Behörden mit, eine ukrainische Artilleriegranate habe das Dach des Gebäudes beschädigt, in dem Reaktorbrennstoff gelagert werde.

Russische Streitkräfte übernahmen Anfang März die Kontrolle über das AKW Saporoschje. Spezialisten der Nationalgarde und des Nuklearschutzes haben den Standort gesichert, während das ukrainische Personal ungehindert weiterarbeitete. Die Regierung in Kiew behauptet, dass russische Streitkräfte das Werk in eine Militärbasis verwandelt hätten, von wo aus sie ukrainische Ziele angriffen; aber auch, dass russische Truppen sich unter falscher Flagge selbst beschossen, um die Ukraine schlecht aussehen zu lassen.

Moskau hat der UNO seit Juli Beweise für wiederholte ukrainische Angriffe auf das KKW Saporoschje und die nahe gelegene Stadt Energodar vorgelegt, bei denen Kamikaze-Drohnen und sogar von den USA gelieferte Artillerie eingesetzt wurden. Der jüngste Angriff ereignete sich am Montag, als eine Kugel das Dach eines Gebäudes durchschlug, in dem frischer Reaktorbrennstoff gelagert wurde, wie ein Mitglied der örtlichen Verwaltung mitteilte.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

30.08.2022, 06:00 Wiener Linien erinnern in 8 Sprachen an Maskenpflicht

Ja blöder geht es echt nimmer. Und ich fordere ALLE Weltsprachen und Dialekte! Dann brauch ich allerdings ein Freifahrtticket denn für die 2 Stationen muss ich dann 24 Stunden Bimfahren.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

30.08.2022, 10:46 Mann geht in Wien mit Rasiermesser auf Passanten los

Ein 32-jähriger Syrer soll am Montag gegen 23.00 Uhr in der Quellenstraße im 10. Bezirk versucht haben, einen 32-jährigen Mann mit einem Rasiermesser zu attackieren.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

30.08.2022, 09:45 Frachter krachen zusammen – Riesen-Ölpest droht jetzt

Ein 178 Meter langer Massengutfrachter ist vor Gibraltar mit einem Flüssiggastanker kollidiert und droht zu sinken. Die Behörden befürchten eine Ölpest, falls das Schiff tatsächlich untergehen sollte. Es habe 183 Tonnen Schweröl, 250 Tonnen Diesel und 27 Tonnen Schmieröl in seinen Tanks, teilte die Regierung des britischen Überseegebiets am Südzipfel Spaniens Dienstagfrüh mit.

Ja und BLAH. Diese Mengen entsprechen jenen eines jeden normalen Schiffes, auch eines Kreuzfahrtschiffes. Wetten wenn ein Yacht mit 200 Liter diesel untergeht sprechen die auch von einer Ölpest? Wie deppert kann man bitte sein?

Btw. so lange die Tanks nicht beschädigt sind passiert praktisch nichts.
Na Hauptsache wir kriegen eine Riesen-Schlagzeile.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

29.08.2022, 13:05 Experte sagt, was Wien Energie-Kunden jetzt droht

Der Experte beruhigt: “Es muss sich niemand Sorgen machen, dass er jetzt in einer Woche oder morgen ohne Stromversorgung dasteht. Die Stromversorgung ist gewährleistet, aber es ist zu früh, um zu sagen, wie sich das auf die Preise auswirkt.”

Ja ist ja auch kein Problem. Ich gehe eben in meine Goldmine und bau für das nächste Jahr ein paar hundert Kilo ab oder ich akzeptiere eben in die Steinzeit zurück zu fallen. Danke EU, danke für die Sanktionen die nur den Hirnen ein paar Irrer entsprungen sein können. Oder Leuten die Europa gezielt vollkommen erledigen wollen. Nun, dazu hat man ja Politiker implementiert.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Montag, August 29, 2022

29.08.2022, 17:44 FPÖ tobt: “Van der Bellen verhöhnt die Österreicher”

Van der Bellens Gewichtung sei laut Schnedlitz eindeutig: “Die Sorgen der Österreicher in Zusammenhang mit der Teuerung, den Knieschuss-Sanktionen, unserer immerwährenden Neutralität, der illegalen Einwanderung oder dem Verlust von immer größeren Teilen unserer Souveränität an die EU-Zentralisten sind ihm weniger wichtig. Van der Bellen macht indessen nur infantile Videos auf TikTok, verweigert sachliche TV-Diskussionen sowie jeglichen direkten Bürgerkontakt, um keine Stellung zu den wichtigen Themen beziehen zu müssen.

Oh Mann man wird müde. Warum red ich mir hier den Mund fusselig! Nochmal zum mitschreiben: HBP Klestil hat bereits 2001 mit der Unterzeichnung des EU-Vertrages zu Nizza die “immerwährende Neutralität” einfach abgeschafft und die Österreicher verraten!

https://demos.at/2022/03/22/21032022-2248-eu-weite-militrische-eingriffstruppe-mit-sterreich/

Aber als Politiker muss man so etwas natürlich nicht wissen. Dazu hat man ja zumeist das Unrecht studiert, ist also Unrechtsanwalt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

29.08.2022, 19:30 EU-Chefin sagt Notfallmaßnahme gegen Strom-Teuerung an

Man dürfe “nicht zulassen, dass Putin jeden Tag über den europäischen Strompreis entscheidet”, donnerte Nehammer, der sich mit “aller Kraft für ein nachhaltiges Lösungsmodell einsetzen” will.

Halt Moment wie jetzt? Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? (Nein nicht denjenigen den sie mir in den Mund legen wollen sondern den schwarz angezogenen)

Ist ja soo einfach Putin ist an allem Schuld. Putin verteuert das Öl und das Gas. Seltsam nur dass er gleichzeitig äußerst bilig nach Fernost liefert.
Ach ja er will das böse Europa bestrafen. Aber warum erzählt man uns dann gleichzeitig dass Europa russisches Öl und Gas sanktioniert?

Nun ja der verdummten Bewohnerung kann man ja alles erzählen.

Seit März haben wir ein Energieproblem und im September ist es der EU genehm sich zum Dinieren und Plappern zusammen zu finden.
Tu felix orbis nube - denn zu was anderem bist eh zu deppert!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

29.08.2022, 11:11 Gewessler sagt Wien Energie Finanzhilfe des Bundes zu

“Die Wien Energie hat am Wochenende die Bundesregierung um finanzielle Unterstützung gebeten. Diese Hilfe haben wir gestern bei einem Krisengipfel selbstverständlich zugesagt”, verkündete Energieministerin Leonore Gewessler (Grüne) am Montag ihre Unterstützungsabsichten.

Na wunderbar. Jetzt zahlen also auch die Vorarlberger für die Umverteilung der roten wiener Stadtregierung die seit den 80-ern nichts anderes getan hat als die Billiarden an Einnahmen durch vollkommen überteuerte z.B. Mieten der Stadt Wien in private Töpfchen um zu topfen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

29.08.2022, 11:40 Mann zückt bei Streit Messer und sperrt sich in WC ein

Daraufhin soll sich auch der zweite ein Küchenmesser gegriffen und den anderen bedroht haben. Als Zeugen und Mitarbeiter der Einrichtung dazwischen gehen wollten, um die beiden zu trennen, habe sich einer von beiden, ein 57-jähriger Ungar, in der WC-Kabine eingesperrt.

Der zweite, ein 26-jähriger Nigerianer sei zu Fuß geflüchtet. Im Zuge einer Sofortfahndung konnte der flüchtende 26-Jährige angehalten und festgenommen werden. Der 57-Jährige kam nach kurzer Zeit freiwillig aus der Kabine und wurde ebenfalls festgenommen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

28.08.2022, 22:22 “Notlage” – Minister enthüllt neue Details zu Wien Energie

Auf Twitter hält die Wien Energie fest, dass man “nicht insolvent/pleite” sei, doch wegen des europaweit explodierten Strompreises seien die “erforderlichen Sicherheitsleistungen unvorhergesehen” angestiegen.

Die Versorgungssicherheit sei aber gegeben, es gehe nur um die Liquidität des Unternehmens in den nächsten Tagen und Wochen. Die zentrale Frage sei, ob die Stadt Wien die Notlage abwenden könne, oder ob der Bund einspringen müsse. Und: “Es kann natürlich immer sein, dass etwa passiert”, sagt Brunner dazu, ob Ähnliches auch andere Energieversorger treffen könnte.

Nein Herr Fonanzminister so etwas kann nur bei Betrieben passieren deren überbordende Sozialleistungen den Betrieb in die Tiefe reißen. Wie im Kommunismus praktiziert so auch durch die Gewerkschaft in den wenigen übriggebliebenen öffentlichen Pfründen. Und alles das zahlt der Kunde und im Zweifel dann eben der Steuerzahler.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Sonntag, August 28, 2022

28 Aug. 2022 10:33 Uhr - Heftige Gefechte zwischen Anhängern der rivalisierenden Regierungen erschüttern erneut Tripolis

Der Machtkampf in Libyen eskaliert erneut. Bewaffnete Gruppen haben sich heftige Gefechte in Libyens Hauptstadt Tripolis geliefert. An den schweren Kämpfen waren die Milizen beteiligt, die jeweils den rivalisierenden Regierungen in Libyen unterstehen. Bei den Gefechten sollen mindestens 23 Menschen getötet worden sein.

Bei Zusammenstößen zwischen den beiden Milizen, die jeweils von den zwei rivalisierenden Premierministern in Libyen unterstützt werden, sind nach Angaben des libyschen Gesundheitsministeriums mindestens 23 Menschen getötet worden, Dutzende weitere wurden verletzt. Mit diesen jüngsten Gefechten in Libyens Hauptstadt Tripolis ist der Konflikt zwischen den beiden Parallelregierungen in die schwersten Kämpfe seit zwei Jahren umgeschlagen.

Ja ganz zu schweigen von den laufenden Kämpfen zwischen irgendwelchen rivalisierenden Gruppen im ganzen Land.
Mit Dank an das US-Imperium dass das wohlhabende Libyen ins Chaos gestürzt hat.

Bei Zusammenstößen zwischen den beiden Milizen, die jeweils von den zwei rivalisierenden Premierministern in Libyen unterstützt werden, sind nach Angaben des libyschen Gesundheitsministeriums mindestens 23 Menschen getötet worden, Dutzende weitere wurden verletzt. Mit diesen jüngsten Gefechten in Libyens Hauptstadt Tripolis ist der Konflikt zwischen den beiden Parallelregierungen in die schwersten Kämpfe seit zwei Jahren umgeschlagen.

28 Aug. 2022 13:45 Uhr - Den USA vertraut: Ex-Präsident Afghanistans übernimmt Mitverantwortung für Fall von Kabul

Der ehemalige afghanische Präsident Ashraf Ghani hat eine “Mitverantwortung” für die Machtübernahme der Taliban in Afghanistan und den Fall von Kabul im August 2021 übernommen.

“Man muss die Verantwortung dafür übernehmen, dass man einem Partner vertraut hat, der dann unsere Souveränität mit Füßen getreten und die Freilassung von 5.000 (Taliban-)Gefangenen erzwungen hat, darunter die größten Drogenhändler der Geschichte in der Region”, sagte Ghani in einem Interview mit dem staatlich finanzierten US-Sender Public Broadcasting Service (PBS).

Die Vereinbarung – bekannt als Doha-Abkommen, das zwischen der Regierung des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump und den Taliban im Jahr 2020 unterzeichnet worden war – hatte die offizielle afghanische Regierung nicht einbezogen, ein Datum für den vollständigen Abzug der US-Streitkräfte aus Afghanistan vorgesehen und die von Washington unterstützte Regierung Ghani zur Freilassung von 5.000 Taliban-Gefangenen gezwungen.

“Die USA haben die Taliban unterstützt. Ohne die Rolle der Trump-Administration gäbe es die Taliban heute nicht”, betonte der ehemalige Präsident Afghanistans anschließend.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

28 Aug. 2022 18:03 Uhr - China warnt USA vor möglicher Provokation in Taiwanstraße – Streitkräfte in voller Alarmbereitschaft

Zwei US-Kriegsschiffe “Antietam” und “Chancellorsville” durchqueren aktuell die Taiwanstraße. Nach Angaben der USA sei das nur eine gewöhnliche Durchfahrt durch die Meerenge. Das chinesische Militär betonte seinerseits, dass es die Fahrt der Schiffe der US-Marine genau beobachte und sich in höchster Alarmbereitschaft halte. China sei bereit, jede Provokation abzuwehren. Dieser Vorfall ereignet sich inmitten der anhaltenden Spannungen um Taiwan.

Gut, die Taiwan-Straße ist an der engsten Stelle 71 SM breit. Da in der Mitte durch zu fahren ist jetzt nix. Das ist immer noch internationales Gewässer.
Andererseits hat das Imperium in Taiwan schon genug proviziert. Es reicht schon wieder.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

28.08.2022, 17:40 Eskalation in Favoriten: Polizisten schwer verletzt

Nachdem Polizisten der Polizeiinspektion Keplergasse wegen eines Streits zwischen einer Frau und einem Mann auf offener Straße am Freitag gegen 23 Uhr gerufen worden waren, verhielt sich der Mann, ein 29-jähriger bulgarischer Staatsangehöriger, von Beginn an äußerst aggressiv gegenüber den Polizisten.

Bei der Festnahme trat und schlug der Mann auf die Beamten ein. Zwei Polizisten wurden bei der Amtshandlung verletzt. Beide mussten in einem Spital behandelt werden. Einer, der beiden konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

28.08.2022, 18:00 340.000 Euro Schaden – Diebesbande nach Monaten gefasst

Seither stand ein Mitglied der Gruppe unter Beobachtung. Laut Polizei handelt es sich dabei um einen 35-jährigen Rumänen, der in Linz lebt. Die Spur führte die Polizisten über einen Komplizen (33) zu einer Wohnung in der Landeshauptstadt, die als Stützpunkt der Bande diente. Darin war auch eine illegale rumänische Prostituierte untergebracht. Die Verdächtigen gehören zu einer einschlägig vorbestraften rumänischen Gruppe, die seit vergangenem Jahr in mehreren Ländern ihr Unwesen trieb.

Außerdem wurde ein 34-jähriger Rumäne als Mitglied einer neuen Tätergruppierung in Dänemark inhaftiert. Zurzeit sitzen fünf Rumänen in Haft. Nach einem weiteren Flüchtigen wird per internationaler Festnahmeanordnung gefahndet.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

28.08.2022, 10:03 Wiener filmt Messerattacke und läuft damit zur Polizei

Mit einem Küchenmesser soll ein 26-jähriger Mann aus Somalia seinen 25- jährigen Mitbewohner in der gemeinsamen Wohnung bedroht haben. Der Bedrohung soll ein heftiger Streit vorausgegangen sein.

WIENER? - Glaub I ned!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

27.08.2022, 19:45 Tarifbrief, dann IT-Panne! Wut-Mob stürmt EVN-Zentrale

Das war ein absoluter Ausnahmezustand, für den wir uns entschuldigen wollen. Das war leider höhere Gewalt”, sagt Stefan Zach. Und die bemühten Mitarbeiter, die dann den kompletten Frust der Kunden abbekämen, seien absolut in Schutz zu nehmen. “Was kann ein Mitarbeiter dafür, wenn es massive Irritationen in unserer IT gibt?”, so Zach. Ab nächster Woche wolle man mit mehr Personal dem Ansturm entgegenwirken.

Nun, vielleicht kann die IT was dafür aber seidem der Computer ja als lebendes Wesen gilt das Ausfälle selbst verursacht kann er ja immer für menschliches Deppertsein gerade stehen.

….in sozialen Netzwerken ging es sogar blutig zu.

Könnt ihr mir bitte erklären wie das gehen soll? Ich lerne gerne dazu.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

27.08.2022, 16:45 Sobotka attackiert ÖVP – Neuwahlen-Rufe immer lauter

Diese Position vertritt nun auch Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka. In einem Interview mit “profil” bekräftigte er die Wirksamkeit der Russland-Sanktionen und teilte gegen die Kritiker – unter anderem Stelzer und Mattle – aus: “Jeder, der von dieser europäischen Einigkeit abweicht, folgt letztlich dem russischen Narrativ. Die Sanktionen zeigen Wirkung in Russland. Wer das Gegenteil behauptet, spielt das Spiel von Putin.” Nicht Stelzer sei für die Sanktionen zuständig, sondern die Bundesregierung, so Sobotka.

Und willst du nicht mein Bruder sein so schlag ich dir den Schädel ein.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, August 27, 2022

27.08.2022, 11:55 Polizei nimmt Balkan-Clan nach Millionen-Betrug fest

Bei den Verdächtigen handelt es sich um einen 20-jähriger Österreicher und zwei Italiener (22, 41). Die Festnahmen erfolgten in Italien, Deutschland und der Schweiz.

Wow jetzt hab ich wieder etwas dazu gelernt. Italien liegt also am Balkan - soso.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

26.08.2022, 18:07 “Bankraub” in 2 Wiener Bezirken, MA28 erstattet Anzeige

Ob dahinter gar ein Hassverbrechen steckt, ist noch nicht klar. Für NEOS Wien LGBTIQ* Sprecher Thomas Weber steht jedenfalls fest: “Weder die Regenbogen-Bänke noch die mit ihnen verbundene Toleranz mit der LGBTIQ* Community werden wir uns in Wien nehmen lassen, denn Sichtbarkeit schafft Bewusstsein.” Man setze sich selbstverständlich dafür ein, dass neue Regenbogen-Bänke aufgestellt werden.

Und der gesellschaftliche Umbau zu Volldodeln ist voll im Gange. Ich wette daß 98% der Bewohnerung die Behämmerung mit LGBTIQ* überhupt nicht interessiert. Die sollen bitte tun und lassen was immer sie wollen aber sie sollen bitte die anderen 98% mit ihrem Scheiß in Ruhe lassen.

Das Selbe gilt wohl auch für Radfahrer. Im Verkehr machen die vermutlich nicht einmal 5% aus und man vermittelt uns den Eindruck daß die einzig Wichtigen auf der Straße die Radfahrer wären.

Wie ich sagte der Mentale umbau durch Verdummungswellen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, August 26, 2022

26.08.2022, 12:03 Heroin, Kokain – Drogendealer auf frischer Tat ertappt

Ermittler der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität Wien (EGS) beobachteten einen 28-jährigen Mann aus Gabun beim Verkauf von Heroin und Kokain an einen 41-jährigen Österreicher und einen 40-jährigen Polen in einem Hauseingang im Bezirk Brigittenau. Der 28-Jährige wurde daraufhin observiert…. Die Ermittler trafen in der Wohnung auf eine 30-jährige Ungarin, die augenscheinlich gerade mit dem Verpacken des Suchtgifts beschäftigt war. Sie wurde festgenommen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

25.08.2022, 18:32 Schlagerstar empört mit Statement über Putin

https://www.heute.at/s/schlagerstar-empoert-mit-statement-ueber-putin-100224552

Und wieder ein wunderschönes Beispiel für Propaganda denn was hat sie denn jetzt empörendes gesagt? Na genau nix!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, August 24, 2022

24.08.2022, 16:40 Mann zielt wahllos auf Passanten – Großeinsatz in Graz

m Keller des Wohnhauses stellten Polizisten schließlich den 41-jährigen Tatverdächtigen fest. Der in Graz wohnhafte Mann aus der Russischen Föderation hatte sich in einem Kellerabteil versteckt. Cobra-Beamte nahmen den Mann fest. Bei ihm stellten die Beamten die zuvor verwendete Schusswaffe, eine CO2-Waffe, samt Munition sicher. Auch einen sogenannten “Tomahawk” fanden Polizisten beim polizeilich bekannten 41-Jährigen. Gegen ihn bestand bereits ein aufrechtes Waffenverbot.

Offenbar haben wir selbst zu wenig minder Bemittelte - wir müssen sie also importieren damit die Bewohnerung schön auf Trab bleibt,.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

24.08.2022, 11:00 Mann (53) wollte seine Frau mit Stanley-Messer töten

Ein 53-jähriger Wiener soll in Bisamberg (Bezirk Korneuburg) versucht haben, seine Ehefrau (45) mit einem Stanley-Messer umzubringen.

Ein 53-jähriger Serbe aus Wien-Floridsdorf soll am Montag gegen 23:25 Uhr, trotz aufrechten Betretungs- und Annäherungsverbotes, in ein Wohnhaus im Gemeindegebiet von Bisamberg eingebrochen sein und dort versucht haben, seine 45-jährige Frau mit einem Messer zu ermorden.

Was jetzt? - Wiener oder Serbe? Na klar, tunder Älpler - weil nicht sein kann was nicht sein darf.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Dienstag, August 23, 2022

22.08.2022, 20:53 Russen-Agenten wollten Nato-Waffenfabrik ausspionieren

Albanien hat drei mutmassliche Spione festgesetzt. Ein Russe, eine Russin und ein Ukrainer sollen eine Waffenfabrik ausgespäht haben.

Diese hatten in Gramsh, gut 80 Kilometer südlich der Hauptstadt Tirana, einen 24-jährigen Mann kontrollieren wollen, weil dieser auf dem Areal einer Waffenfabrik umherschlenderte und Fotos machte. In der Fabrik werden ausgediente Waffen demontiert.

Uii, die braven, völlig unkorrupten und nicht mafiösen Albaner haben drei russische Touristen auf einem Waffen-Schrottplatz verhaftet.
Ab in die EU mit Albanien….

Von Wegen Nato-Waffenfabrik
Das ist doch schon wieder die schönste Propaganda die leicht zu erkennen ist. Die NATO ist ein Militärbündnis und besitzt mit Sicherheit keinerlei Waffenfabriken.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

23.08.2022, 14:00 30-Jähriger in Wien mit einem Kilo Koks festgenommen

Die niederösterreichische Polizei nahm in Wien einen 30-Jährigen Serben fest, der gerade 1.112 Gramm hochwertiges Kokain verkaufen wollte. Der Beschuldigte war nicht geständig und wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wien in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

23.08.2022, 13:21 Messerstich nach Streit – Polizei steht vor Problem

Polizisten des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden um 22.45 wegen eines Mannes mit einer Stichwunde in den Bereich Inzersdorfer Straße (10.) alarmiert. Die Funkwagenbesatzung begann mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Bei den Ermittlungen standen die Polizisten bald vor einem Problem: Der Sachverhalt konnte aufgrund einer sprachlichen Barriere, die Beteiligten sprechen nur Mandarin, vor Ort nicht geklärt werden.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

23.08.2022, 13:25 Fahndung! Mann überfällt Tankstellen in Liesing

Der Mann wird wie folgt beschrieben: männlich, ungefähr 20 bis 25 Jahre alt, dünne Statur, seitlich kurz geschorenes Haar, sprach deutsch mit Akzent, war mit einem Messer bewaffnet, trug bei allen Taten eine FFP2-Maske und eine dunkle Kappe.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

23.08.2022, 11:56 17-Jähriger sticht Mann in Wien auf offener Straße nieder

Alarmierte Polizisten konnten daraufhin den mutmaßlichen Täter, einen 17-Jährigen – seine Staatsangehörigkeit ist noch ungeklärt –, festnehmen. Der Tatverdächtige dürfte sich während der Tatausführung an der Hand geschnitten haben.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Montag, August 22, 2022

22.08.2022, 15:41 Wiener (91) wird zwei Mal auf selbe Art beraubt

Nach intensiven Ermittlungen ist es gelungen, einen mutmaßlichen Räuber in Wien zu fassen, das teilt die LPD Wien am Montag mit. Innerhalb von rund drei Wochen soll ein 31-jähriger Mann aus der Slowakei einen 91-Jährigen zwei Mal vor dessen Wohnhaus in der Johann-Strauß-Gasse (Wien-Wieden) von hinten attackiert und beraubt haben, nachdem er ihn beim Beheben von Bargeld beobachtet haben soll. Beide Male stürzte der 91-Jährige und verletzte sich.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

22 Aug. 2022 14:25 Uhr - Anwälte von Michael Ballweg: “Das Gericht hat jeglichen Zeugenbeweis abgelehnt”

Wie RT bereits berichtete, erging am Freitag der Beschluss des Amtsgerichts Stuttgart, wonach der Begründer der Querdenkerbewegung Michael Ballweg auch nach dem zweiten Haftprüfungstermin in der Justizvollzugsanstalt Stuttgart-Stammheim verbleiben muss. Dort befindet sich der Stuttgarter Unternehmer seit dem 29. Juni in Untersuchungshaft. Anlässlich einer Hausdurchsuchung, die nach Betrugs- und Veruntreuungsvorwürfen angeordnet worden war, wurde er noch am selben Tag festgenommen.

In der aktuellen Stellungnahme vertrat die Verteidigung einhellig die Meinung

“dass durch den Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Stuttgart wesentliche verfassungsrechtliche Grundsätze und Grundsätze der Strafprozessordnung in höchstem Maße verletzt wurden. Der Beschluss besteht ausschließlich aus Mutmaßungen und Behauptungen, für die das Gericht keine einzige nachprüfbare Tatsache benannt hat”.

Zudem habe das Gericht “jeglichen Zeugenbeweis abgelehnt, zugleich aber Vermutungen über den Inhalt der Zeugenaussagen angestellt und diese seiner Entscheidung zugrunde gelegt.”

In ihrer bisherigen beruflichen Laufbahn sei bislang keiner der Verteidiger mit vergleichbaren Rechtsverletzungen seitens der Justiz konfrontiert gewesen, hieß es in der Stellungnahme.

Nun ja, in der bösesten aller Zeiten hat man sich die Mühe gar nicht gemacht und die Leute einfach in eine Irrenanstalt gesteckt.
“Jede Demokratie endet unweigerlich in einer Diktatur” - ist von einem Philosophen (Filosof lehne ich ab - klingt wie Filofax)

JaJa wenn man Moral mit Gewalt durch Gesetze ersetzt dann kommt sowas raus. Politische Verfolgungen mit Hilfe des Gesetzbuches. Und wenn da nix steht dann nimmt man eben Mutmaßungen und Behauptungen und presst sie in das Buch. Damit das Kind einen Namen hat.


et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

22.08.2022, 07:11 Lehrer und 40 Schüler nach Kuh-Attacke in Bergnot

Von dort wanderten sie dann in Richtung über den Widdersberg zum “Halsl”. Dort traf die Gruppe auf eine Kuhherde, die plötzlich zum Angriff überging. Kinder und Lehrer flüchteten vor den wildgewordenen Rindern bergwärts zur Nockspitze.

Ah ja nee is klaa. Kühe sehen Menschen die sie übehaupt nicht kennen und die sie überhaupt nicht reizen indem sie z.B. zwischen den Kühen und den Jungtieren durchgehen und gehen selbstverständlich sofort zum Angriff über. Klar, sind ja Raubtiere - oder? Und US-Amerikaner? Denen trau ich sogar zu die Kühe mit Gewalt und Gummibärli füttern zu wollen.


et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

22.08.2022, 05:30 Zu “arrogant” – Bistro sperrt nun Veganer aus

Besitzerin Sally Cooper (60) wehrt sich im “Daily Telegraph”: “Wir haben früher vegane Speisen angeboten. Wir haben damit aufgehört. Warum? Weil wir genug haben von dem arroganten Benehmen von Veganern, die päpstlicher als der Papst sind.” Man sei nicht verpflichtet, seine Karte an deren Essgewohnheiten anzupassen: “Wenn ihr veganes Essen wollt, geht in ein veganes Restaurant … Wenn ich in eines gehen und ein Steak verlangen würde, würde ich keines bekommen, und ich würde auch keines erwarten.”

Applaus, bitteschön donnernd! Also wenn ihr nicht rauchen wollt dann geht doch bitte in ein Nichtraucherlokal.
Aber upps - so zu denken ist ja verboten!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

22.08.2022, 08:33 Karner: Großteil der Asylwerber soll zurück in Heimat

Im „Morgenjournal“ auf Ö1 am Montag nahm der Innenminister dann selbst Stellung zu den Vorwürfen: „Ich halte es als Innenminister für absolut notwendig, dass wir unsere Grenzen auch intensiv kontrollieren. Wir tun dies auch im Kampf gegen die Schlepper deren Methoden immer brutaler werden.“ Für weniger sei er “nicht zu haben”.

Hugh ich habe gesprochen! Und wieder nur Geblah! Grenzkontrollen? Mir sind in den letzten Jahren zumindest in Spielfeld keine aufgefallen. Ja einmal, da gab es etwas. Da wollte man den Covid-Test sehen aber die verschlossenen Kleinlaster hat man alle einfach durchgewunken.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

21.08.2022, 17:23 Karner plant “Anti-Marketing-Kampagne” im Asylwesen

Kaum ein Faktor in den Asylstatistiken sind Ukrainerinnen und Ukrainer, die dank Ausnahmeregel einen Aufenthaltstitel in der Union erhalten – zumindest für ein Jahr, dann wieder zweimal ein halbes Jahr verlängerbar. Der Innenminister geht davon aus, dass ein Teil der vor der russischen Aggression Geflüchteten dauerhaft in Österreich eine Heimat finden könnte.

Geflüchtet sind wohl zumeist die Korrupten, die es sich leisten konnten. Nun sie werden uns Korruption lernen und uns wohl kulturell bereichern,

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

21.08.2022, 18:00 Russland-Sanktionen: VP-Karas mit Geduld am Ende

Die Sanktionen gegen Russland würden wirken, betonte der EU-Mandatar: “Die Inflation ist mehr als doppelt so hoch wie bei uns, soziale Folgen sind enorm und Russland in der Welt isoliert.

Sie Lügen doch wie befohlen. Wieso bitte ist Russland in der Welt isoliert? Weil es das Imperium Europa befohlen hat? Europa und Nordamerika sind bitte nicht der Bauchnabel der Welt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Samstag, August 20, 2022

20.08.2022, 14:07 Putin macht ernst: Gas-Pipeline wird tagelang abgedreht

Vom 31. August bis zum 2. September werde wegen Wartungsarbeiten kein Gas nach Deutschland fließen, teilte der Staatskonzern Gazprom mit.

In den drei Tagen müsse die einzige funktionierende Turbine der Kompressorstation Portowaja überprüft und überholt werden, hieß es von Gazprom. Dies solle in Zusammenarbeit mit Spezialisten von Siemens Energy geschehen.

Und wer jetzt noch nicht erkennt daß der Titel die reinste und schönste Propaganda ist die wir seit dem bösesten Reich gesehen haben dem ist wohl nicht mehr zu helfen.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

20.08.2022, 11:23 Alko-Lenker boxt Polizisten bei Rad-Demo dienstunfähig

Während ein Polizist versuchte, den Mann zu besänftigen, schlug dieser dem Beamten durch das offene Fenster ins Gesicht.

Der gebürtige Bosnier wurde festgenommen. Im Zuge der Festnahme wurde beim 53-jährigen Mann ebenfalls eine Alkoholisierung von ganzen 1,2 Promille festgestellt. Es gilt die Unschuldsvermutung.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

20.08.2022, 09:23 Mann in Wiener Supermarkt brutal niedergeschlagen

Zwei Männer streckten einen 26-Jährigen in einem Wiener Supermarkt brutal nieder. Ein Verdächtiger bedrohte anschließend einen Polizisten.

Im Zuge der Sofortfahndung gelang es Polizisten, einen Tatverdächtigen im Nahbereich anzuhalten. Der 22-jährige syrische Staatsangehörige verhielt sich gegenüber den Beamten äußerst aggressiv und drohte ihnen mit körperlicher Gewalt. Die Polizisten nahmen den Mann fest. Die Ermittlungen zum zweiten Tatverdächtigen wurden eingeleitet.

Und wäre der 26-Jährige jetzt ein tunder Älpler und hätte nach dem Angriff einen der Syrer die Fresse poliert wäre er wohl ein Nasi.
Erinnert mich an Kalifornien wo ein weißgefärbter Hausbewohner einen Dunkelgefärbten den Eintritt in ein Haus verwehrt hatte und ihn bat, doch bei demjenigen den er besuchen wollte zu läuten. Er wurde zu 200.000 USD irgendwas verurteilt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

20.08.2022, 07:50 Polizei macht in gestohlenem Auto überraschenden Fund

Es stellte sich heraus, dass der PKW seit 16. August in Deutschland als gestohlen gemeldet war. Im Kofferraum stellten die Ermittler weiteres mutmaßliches Diebesgut (Handy, Laptop, 34 Armbanduhren) sicher. Der 33-jährige rumänische Staatsangehörige zeigte sich teilweise geständig, die Gegenstände in diversen Geschäften gestohlen zu haben.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Freitag, August 19, 2022

19. August 2022 | 16:01 Uhr - Schon zwei Landeschefs stellen Russland-Sanktionen in Frage

Die Bundes-ÖVP stellte klar, dass man geschlossen hinter den EU-Sanktionen gegen Russland stehe: “Wenn wir dem militärischen Angriffskrieg Putins gegen die Ukraine nichts entgegensetzen, würden wir das Signal senden, dass Völkerrechtsbruch toleriert wird. Letztlich brächten wir damit unsere eigene Sicherheit in Gefahr.”

Ja nee is klaa - Ich hab es auch beschlossen. Sanktionen müssen sein - ich Kacke ab jetzt nicht mehr!

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

18.08.2022, 07:00 Viele in Gesundheitsjobs nicht gegen Covid geschützt

Die Zahlen sind erstaunlich hoch: Rund jeder achte Beschäftigte im Gesundheitswesen hat weder ein aufrechtes Impf- noch ein aufrechtes Genesungszertifikat. Die Betroffenen sind somit nicht gegen Corona geschützt. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Nationalen Impfregisters und des EMS durch die Statistik Austria.

Nun, wie wir ja wissen schützt die Impfung nicht vor Ansteckung und ich sage mal dass gerade das Gesundheitspersonal wohl weiß was es tut.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

19.08.2022, 11:48 Mann raubt Halskette und attackiert Wiener Polizisten

Mitten am helllichten Tag, gegen 15 Uhr, sprach ein 20-jähriger Syrer einen 22-Jährigen auf dessen Halskette an. Im Zuge der Unterhaltung soll der Tatverdächtige dem Opfer die Kette vom Hals gerissen haben und geflüchtet sein.

Im Zuge seiner Festnahme versuchte er, einem Beamten die Dienstwaffe aus dem Sicherheitsholster zu entreißen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Der Mann konnte überwältigt und festgenommen werden.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

19 Aug. 2022 12:34 Uhr - Ukrainische Angriffe auf das AKW Saporoschje gehen weiter – Russland: Wir haben dort keine Waffen

Die ukrainische Armee hat erneut die Stadt Energodar beschossen, die in der Nähe des größten europäischen Kernkraftwerks Saporoschje liegt. Ein Vertreter der Regionalverwaltung des Gebiets Saporoschje sagte, der Beschuss der Stadt mit schwerer Artillerie habe kurz vor Mitternacht begonnen.

Informationen über die Standorte der Granattreffer sowie über Opfer und Schäden an der zivilen Infrastruktur werden derzeit geklärt. Berichten zufolge sei das Kernkraftwerk durch den Beschuss nicht beschädigt worden.

Am Vortag hatte das russische Verteidigungsministerium vor einer möglichen Provokation seitens der Ukraine auf dem Gelände des Kernkraftwerks gewarnt.

Dies geht aus einem am Donnerstag vom Pressedienst der russischen Botschaft in Washington veröffentlichten Kommentar hervor:

“Nach der Version des US-Außenministeriums vernachlässige Russland angeblich Fragen der nuklearen Sicherheit, während russische Militärangehörige angeblich Gewalt gegen Mitarbeiter von Kernkraftwerken anwenden sollen. Es werden keinerlei Beweise vorgelegt, und der Hauptverantwortliche für das Geschehen wird erneut ausgeklammert. Offensichtlich ekelt man sich in Washington bei den eigenen zügellosen Versuchen, unser Land zu verleumden, nicht vor unverhohlenen Lügen.”

Von der lobpreisenden Rhetorik aus Washington bestärkt, lasse Kiew derweil seine Truppen immer weitere Angriffe auf das Atomkraftwerk Saporoschje mit Mehrfachraketenwerfern, Artillerie und unbemannten Flugzeugen verüben, so die russischen Diplomaten weiter:

AUDIATUR ET ALTERA PARS

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

19.08.2022, 11:58 Jugendbande ausgeforscht – Jüngster ist erst 12

Favoriten als Haupt-Tatort

Bei den Straftaten, die sich Großteils in Wien-Favoriten ereigneten, sollen es die Jugendlichen meist auf Smartphones und Bargeld abgesehen haben. Den Tatverdächtigen im Alter von 12 bis 16 Jahren konnten im Zeitraum von November 2021 bis Juli 2022 insgesamt 26 Straftaten nachgewiesen werden. Darunter 14 vollendete teils schwere Raubüberfälle, mehrere versuchte Raubdelikte sowie räuberischer Diebstahl, Diebstahl und Veruntreuung. Die Bande soll dabei oft äußerst brutal vorgegangen sein, die Opfer teilweise unter Anhalten eines Messers an den Hals mit dem Umbringen oder körperliche Gewalt gedroht haben.

Und mit Sicherheit wieder einmal alles tunde Älpler - weil nicht sein kann was nicht sein darf.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

19.08.2022, 10:00 Landeschef Stelzer stellt Russland-Sanktionen infrage

Sie müssten immer auf eine Frage hin überprüft werden: “Haben sie noch die Wirkung, den Frieden herbeizuführen, oder ist das schon eher am Kippen und wendet sich eher gegen uns selber und gegen das Fortkommen unserer Volkswirtschaft, gegen den sozialen Zusammenhalt?”

Sollten wir nicht Politiker haben die das prüfen bevor sie mit Sanktionen losplappern? Cui bono? - Wem nützt es? Wer ist der Gewinner?
Ein Schelm der böses denkt aber könnte es nicht sein dass die USA das Verhältnis EU-Russland aus ökonomischen und strategischen Gründen nachhaltig stören wollten und dem entsprechende Befehle an die EU-Führung ausgaben?

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Donnerstag, August 18, 2022

18.08.2022, 07:03 Bursch geschlagen und ausgenommen – Clip landet im Netz

Laut Polizeiangaben griffen ein in Villach wohnhafter 17-jähriger Bursche aus der Russischen Föderation, eine 15-jährige Schülerin aus Villach und ein 16-jähriger Bursche, ebenfalls aus Villach, einen 17-jährigen, in Villach wohnhaften bosnischen Staatsbürger, im Bereich der Fußgängerzone, des Bahnhofs und in Parks immerwährend mit Faustschlägen und Fußtritten an. Dabei verletzten sie ihr Opfer am gesamten Körper unbestimmten Grades.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Mittwoch, August 17, 2022

17.08.2022, 14:15 21 Festnahmen – Polizei hebt Wiener Drogenring aus

Bei der 1.Welle des kriminalpolizeilichen Einschreitens wurden insgesamt sieben mutmaßliche Suchtmittelverkäufer, sogenannte “Läufer”, festgenommen. Bei der 2.Welle konnten schließlich neun Personen (Staatsangehörigkeiten: sechsmal Algerien, je einmal Marokko, Libyen und Syrien) aus höheren Hierarchieebenen festgenommen werden.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

17.08.2022, 13:24 Liebeskummer – tobender Mann schießt auf Polizisten

Ein völlig betrunkener Serbe randalierte am Dienstag in Wien-Penzing. Kurz danach schoss er, offenbar wegen Liebeskummers, auf Polizisten.

Plötzlich drehte er sich wieder um und gab aus einer italienischen Pistole (Kaliber 22) mehrere Schüsse in Richtung der Beamten ab. Dabei soll er “Heute”-Infos zufolge geschrien haben, dass ihn seine Freundin betrogen habe.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

17.08.2022, 05:30 “Wer mit Erdgas heizt, soll weniger Miete bezahlen”

Sein Vorschlag: Der Richtwertzins, der in jedem Bundesland unterschiedlich ist, müsste gesenkt werden, wenn mit Gas geheizt wird. Das sei leicht umsetzbar. Das Justizministerium arbeite schon an Lösungen.

Ja verdammt und wenn ich neue Reifen am Auto hab dann muß der Sprit für mich auch billiger sein!
Warum sollten denn die Vermieter den vom Imperium und der EU befohlenen Schlamassel bezahlen?
Und ich wohne selbst in einem Altbau zur Miete.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

Dienstag, August 16, 2022

16.08.2022, 16:03 “Hammer” – dürfen bald 1,4 Millionen Ausländer wählen?

1,4 Millionen Menschen in Österreich werden bei der Bundespräsidentschaftswahl im Herbst nicht teilnehmen können – weil sie nicht wahlberechtigt sind. Laut aktuellen Zahlen der Statistik Austria betrifft das in den Landeshauptstädten Innsbruck und Salzburg bereits knapp ein Drittel der Bevölkerung.

Und voll unkulturell bereichert.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

15.08.2022, 18:04 Scharfe Kritik von Rosenkranz an Militärtransporten

Neutralität in Gefahr? Ganze 433 Militärtransporte ausländischer Nationen durchquerten allein seit Beginn des Jahres österreichisches Staatsterritorium. Die meisten davon stammten von der NATO und aus NATO-Staaten. Das Verteidigungsministerium hat in seiner Anfragebeantwortung an den FPÖ-Nationalratsabgeordneten Christian Hafenecker auch unumwunden zugegeben, dass es sich dabei unter anderem um schweres militärisches Kriegsgerät für den Einsatz in der Ukraine handle.

Neutralität? Ja aber nur als Lippenbekenntnis und wenn es nicht anders befohlen wird.

Danke an HBP Klestil der im Vertrag zu Nizza unterschrieben hat:
Alle Mitglieder der EU sorgen zu geteilter Hand für die Sicherheit, also für den gemeinsamen Kampf. Und damit hat er unsere Neutrlität bereits am 26. Februar 2001 an die Farisäer abgegeben. Mit Dank dafür und sonst auch wohl.

Übrigens: EU-Mitglieder hatten beim Beitritt alle Hoheitsrechte an die EU abzutreten. Auch die Wasserrechte z.B.
Was sind wir jetzt eigentlich? Ein Staatenbund oder Bundesstaaten? Deswegen haben die Amerikaner den Sezessionskrieg begonnen.
Wann ist es denn bei uns soweit? Na nie denn wir wurden dazu wohl schon zu degeneriert.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

16.08.2022, 10:06 Frau geht in Wien mit Messer auf Freund los

Dort trafen sie auf die stark alkoholisierte 54-jährige Tatverdächtige aus Rumänien. Aufgrund der glaubwürdigen Angaben des Opfers wurde die Frau vorläufig festgenommen und gegen sie wurde ein Betretungs- und Annäherungsverbot ausgesprochen. Die 54-Jährige bestritt die Vorwürfe. Das mutmaßlich verwendete Messer wurde sichergestellt.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

16.08.2022, 11:47 Wenn du IHN siehst, ruf sofort die Polizei

Die Polizei Steiermark ist auf der Suche nach einem verdächtigen Mann, der mit einer gestohlenen Bankomatkarte mehrmals Geld abgehoben haben soll.

Und nach dem Photo ist es ganz bestimmt wieder einmal ein tunder Älpler - weil nicht sein kann was nicht sein darf.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

09.08.2022, 14:08 Uhr - Russische Öllieferungen durch Ukraine angeblich eingestellt

Der Transit von russischem Öl über die Pipeline Druschba nach Ungarn ist nach Angaben aus Moskau eingestellt worden. Der russische Pipeline-Monopolist Transneft machte für den Lieferstopp die Ukraine verantwortlich. Nach Angaben eines Transneft-Sprechers hängt die Beendigung des Transits mit Zahlungsproblemen zusammen: Die Ukraine fordere für die Durchleitung Vorkassa, doch von Transneft getätigte Zahlungen seien wegen neuer europäischer Sanktionen zurückgewiesen worden.

Die EU-Staaten hatten sich im April auf ein schrittweises Ölembargo gegen Russland verständigt. Ungarn, Tschechien und die Slowakei hatten jedoch unter Verweis auf ihre starke Abhängigkeit von russischen Lieferungen eine weitgehende Ausnahme der Lieferungen über die Druschba-Pipeline durchgesetzt. (apa, afp)

Es ist schon erstaunlich wie die EU-Regierung mit ihren nationalen Vasallen im Auftrag des US-Imperiums gegen die europäische Bewohnerung vorgeht.
Und wir lassen uns das von unseren Volksabtretern gefallen.

Bewohnerung weil Völker gibt es ja nicht mehr, die hat man ja erfolgreich mit Fremden durchsetzt. Im übrigen ist Bewohnerung zumindest bei heute.at auch schon zensuriert.


et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”

16.08.2022, 06:00 Brandbombe auf FP-Zentrale - 2. Verdächtiger ausgeforscht

Auch ein Video zeigte den Angriff aufs FP-Gebäude, wobei sich ein Verdächtiger selbst in Brand steckte. Die Polizei ermittelte auf Hochtouren und konnte schließlich einen vorbestraften Afghanen (21) ausforschen. In U-Haft soll der Mann einen Mitinsassen mit einem Messer bedroht und mit Suizid gedroht haben. Weiters gab der junge Mann an, von Justizwachebeamten und Mitinsassen geschlagen und misshandelt worden zu sein.

Der beschuldigte Iraker (29) soll kein unbeschriebenes Blatt (Anm.: Vorstrafe wegen Mitglied einer terroristischen Vereinigung) sein. „Der verübte Anschlag auf unsere Landeszentrale ist das Ergebnis einer völlig verfehlten Willkommenspolitik.

Auf diese Kulturbereicherer können wir gerne verzichten. Wer unsere Gastfreundschaft missbraucht und straffällig wird, hat in Österreich nichts zu suchen“, so FPÖ Landespartei- und Klubobmann Udo Landbauer.

Ja, so sieht kulturelle Bereicherung aus. Und ja wir können darauf gerne verzichten doch es ist längst zu spät. Wir haben seit den 80ern zugelassen dass sich Kulturen bei uns ausbreiten deren Inbegriff Gewalt und Verbrechen sind. Sie kennen nichts anderes. Denken wir nur an den Beginn, die Ausbreitung der Ndrangheta in Deutschland. Mittlerweile können wir die Anzahl der fremdländischen kriminellen Vereinigungen gar nicht mehr benennen - die Liste wäre wohl zu lang.

Und damit ist die mehr als zweitausendjährige europäische Kultur zu Grabe getragen. Sie, die Gründer der modernen Zivilgesellschaft haben sie ermordet diese lachenden Gräberschänder der Nation.

Und Herr Landbauer, es ist müßig. Ihr Statement ist nur mehr ein Schwanengesang.

et ceterum censeo: Und segne was man uns bescheret hat.
Ich sag nix weil alles Gegenteilige ist wegen Widerstandes gegen betreutes Denken verboten.
Zu dieser, unserer Gesellschaft: “ein totes Pferd kann man nicht reiten”